Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Kann ich von anhaltender Übelkeit auf eine Schwangerschaft schließen?"

Anonym

Frage vom 02.04.2010

Hallo,ich fang vorne an. am 01.02. hatte ich meine Mens.am 13 hätte ih meinen fruchtbarsten Tag gehabt. Hatte da auch GV.aber am 14. hab ich ne Schmierblutung bekommen, die 2 Tage dauerte. am 19.2 wäre die Einnistung gewesen. Seit diesem Tag ist mir immer wieder schlecht, hab unterleibschmerzen, hab Schwindel, die Brust zieht. hatte dann aber am 02.03. meine Mens. Aber es ist immer noch so, dass ich die Beschwerden hab. Hatte jetzt um den Eisprung keinen GV. jetzt ist meine Mens überfällig aber der Test sagt neg. kenne es ja, wie sich ne Schwangerschafft anfühlt, es wäre meine 3.
Kann ich trotz Mens und neg. test Schwanger sein? Mir ist ja täglich schlecht seit Ende Februar.

Antwort vom 04.04.2010

Da Sie seit dem Beginn Ihrer Übelkeit Ihre Periode hatten und der Test negativ war, würde ich eher auf Magen-Darm-Gallen-Problematik tippen als auf eine Schwangerschaft. Wenn Sie sich noch nicht ärztlich untersuchen lassen haben wegen dieser Probleme, würde ich zu einem Check nach den Feiertagen raten. Wenn möglich, schonen Sie Ihren Verdauungstrakt ein bisschen, keine fetten Speisen, kein Alkohol, eher kleine, leichte Mahlzeiten, um den Verdauungstrakt zu entlasten. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

23
Kommentare zu "Kann ich von anhaltender Übelkeit auf eine Schwangerschaft schließen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: