Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kinderwunsch und Schilddrüsenunterfunktion"

Anonym

Frage vom 05.07.2010

Hallo liebes Team,
ich bin 35 Jahre. Hatte erstmal einige Probleme um überhaupt schwanger zu werden. 2 FG eine vor 5 Jahren, eine vor 4 Wochen. Jetzt Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Seit 4 Tagen nehme ich L Thyroxin.

Kann ich auch gleichzeitig mit Mönchspfeffer anfangen oder kommen sich beide Medikamente in die Quere. Wie lange kann man überhaupt Mönchspfeffer einnehmen?

Danke und viele Grüße

Antwort vom 06.07.2010

Die Schilddrüse als Hormone-produzierendes Organ kommuniziert mit den anderen Hormondrüsen, also auch die Geschlechtshormone sind indirekt vom Funktionieren der Schilddrüse abhängig. Fruchtbarkeitsbeeinträchtigungen durch Scvhilddrüsenfunktonsstörungen sind möglich. Daher würde ich dazu raten, erst mal die Wirkung des L-Thyroxin abzuwarten, vermutlich muss die Dosis über einige Wochen eingependelt und angepasst werden, die Werte immer wieder kontrolliert werden, bevor man die für Sie richtige Dosis gefunden hat. Unterstützen können Sie diesen Prozess, indem Sie auf Ihrern Körper und seine Reaktionen auf das Medikament achten, vielleicht Tagebuch führen, damit IhrE InternistIn, der/ die Sie betreut, auch anhand Ihrer Schilderungen beurteilen kann, ob die Dosis erhöht od gesenkt werden muss. Auch den Kinderwunsch können Sie mit diesem "Fachmenschen" besprechen, denn in der Schwangerschaft/ Stillzeit muss häufig neu eingestellt werden. ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

23
Kommentare zu "Kinderwunsch und Schilddrüsenunterfunktion"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: