Themenbereich: Flaschennahrung

"Trinkt meine 4-monatige Tochter zu wenig?"

Anonym

Frage vom 13.08.2010

Liebes Hebammenteam, unsere Tochter wurde am 09.04.2010 mit einen Gewicht von 4800g und 54cm geboren. Bei der U4 am 16. Juli hatte sie dann ein Gewicht von 6230g und 64cm Länge. Sie bekommt HA-Pre Nahrung. Ich mache mir jetzt aber Sorgen das sie zuwenig trinkt. Sie bekommt 4 Mahlzeiten und bei denen trinkt sie meistens so zwischen 120 - 160 ml. Ist das nicht zuwenig? Ansonsten schläft sie die Nacht durch, ist tagsüber quietschvergnügt und hat reichlich nasse Windel und bis zu 2mal am Tag Stuhlgang. Trotzdem mache ich mir Sorgen wegen der Trinkmenge wenn ich die Richtwerte auf den Milchverpackungen lese.
Ich danke Ihnen für Ihre Antwort schon mal im vorraus.

Antwort vom 15.08.2010

Hallo!
In erster Linie scheint es Ihrem Kind gut zu gehen. Von der Trinkmenge her liegen einige Kinder weit über den angegebenen Richtwerten, manche Kinder unter den Werten. Wenn ein Kind nicht mit Flüssigkeitsmangel Zeichen zeigt (konzentrierter, gelber Urin) und zu wenig zunimmt, stimmt die Menge. Manche Kinder stillen ihren Hunger mit reichlich Saugen am Nuggi und lassen sich damit beruhigen. Falls Ihr Kind damit also eine Mahlzeit verschieben würde oder auch nachts Hunger zeigt (es ist sehr normal, wenn Säuglinge in dem Alter nachts Hunger haben), sollten Sie herausfinden, was sie wirklich braucht, Milchflasche oder Nuggi. Evtl. beobachten Sie auch, dass Ihre Tochter tags an allem anderen interessiert ist als am Trinken (sehr normal in dem Alter). Wenn das so ist, hilft es wahrscheinlich, sie an einem ruhigen, entspannten, evtl. abgedunkelten Ort zu füttern. Ich bin mir aber auch sicher, dass Ihre Tochter wieder Zeiten haben wird, wo sie mehr trinkt. Das wechselnde Bedürfnis der Kinder verunsichert häufig, passt aber in die Entwicklung. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

23
Kommentare zu "Trinkt meine 4-monatige Tochter zu wenig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: