Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Was kann ich tun, um effektive Wehen zu bekommen?"

Anonym

Frage vom 19.01.2011

Hallo,
ich bin in der 40.SSW und ich habe immer noch keine Wehen und es tut sich noch gar nichts, aber ich habe jeden tag Übelkeit, Kopfschmerzen und Durchfall. Woran kann das liegen?
Oder wie kann ich die Wehen einlösen? Mein bauch ist meistens den ganzen tag hart und das Baby bewegt sich auch kaum.
Ich hatte gestern termin bei meiner FA und beim CTG ist es vorgekommen dass, das Herzschlag von mein Baby niedriger worden ist und ich noch mal CTG machen musste da waren auch Wehen zu sehen aber jedoch ohne schmerzen und hab jetzt wieder am Freitag zur kontrolle einen Termin bei meinem FA um zu gucken wie der CTG wird.
Aber ich möchte gerne das die Wehen kommen, obwohl ich ehrlich gesagt angst vor die Geburt habe, aber ich kann irgendwie diesen letzten tagen nicht mehr aushalten und habe keinen lust mehr zu warten bin ungeduldig geworden.
Was kann ich machen damit die schmerzen kommen?

Danke für die Antwort!

Antwort vom 20.01.2011

Hallo! Leider müssen Sie sich noch gedulden. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle, damit die Geburt losgeht. Auch die Signale des Babys spielen eine große Rolle. Wenn das Ctg am Freitag auffällig ist, wird Ihr Arzt Sie bestimmt zur Einleitung ins Krankenhaus einweisen.
Bis dahin sollten Sie sich entspannen. Gehen Sie noch spazieren, in die Badewanné und machen Sie etwas Schönes mit Ihrem Mann oder Freunden(das wird bald nicht mehr so schnell möglich sein)Wenn Sie die ganze Zeit denken, daß es losgehen soll, werden Sie immer mehr verspannen und das ist für die Geburt nicht gut. Es tut sich doch schon was in Ihrem Körper und bestimmt wird es bald losgehen. Sie haben jetzt 9 Monate hinter sich, dann schaffen Sie die paar Tage auch noch. Ich wünsche Ihnen Kraft und Geduld und alles Gute.
Cl.Osterhus

28
Kommentare zu "Was kann ich tun, um effektive Wehen zu bekommen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: