Themenbereich: Fruchtbarkeit beeinflussen

"zu wenig Schleimhautaufbau?"

Anonym

Frage vom 29.01.2011

Hallo,

ich bin 25 Jahre alt, habe Normalgewicht, lebe und ernähre mich sehr gesund und wir versuchen schwanger zu werden. Normalerweise sind meine Menstruationsbultungen 5 Tage lang, wobei der 5. Tag schon ziemlich schwach ausfällt. Mein letzter Zyklus endete leider damit, dass ich eine frische rote Blutung mit deutlichen Schmerzen bekam. Dies hielt jedoch nur 2Tage an. Der dritte Tag war kaum noch Blut zu erkennen. Am 4. Tag habe ich abends nocheinmal eine Schmierblutung gehabt. Meine Frage ist nun, ob ich einen Rückschluss aus einer kurzen Blutung auf deine zu dünne Gebärmutterschleimhaut ziehen kann. Ich war ein Tag vor der Blutung bei einer Routineuntersuchung bei meiner Frauenäztin, die feststellte, dass meine Gebärmutterschleimhaut nicht schwanger aussieht - hier wäre sie höher. Notiert hat sie sich: Ultraschall unauffällig.
Im letzten Zyklus habe ich seit dem Eisprung einen Tee aus Frauenmantel, Schafsgabe und Brennessel getrunken (je 3g auf 1,5Liter). Mein Körper ist sehr empfänglich für Tees (bei Schwarztee merke ich deutliche Unruhe usw.) da ich über den Tag verteilt etwa 3-5Liter Tee trinke (meist Früchte oder Kräuter wie Fenchel, Anis und Kümmel).
Ich dachte immer, dass Frauenmanteltee eher sie Gebärmutterschleimhaut aufbaut? Kann es sein, dass ich mit dem Tee einer Schwangerschaft entgegenwirke und sollte ich ihn lieber weg lassen? Oder gibt es andere Gründe, waum es diesmal nur so eine kurze Blutung war?

Ich bin Ihnen sehr dankbar füe eine Antwort.
Grüße

Antwort vom 30.01.2011

Die Schleimhaut baut sich hormonbedingt zyklisch auf und ist kurz vor der Preriodenblutung am dicksten, bzw wenn sich eine Schw. eingenistet hat, noch dicker. Ihre Teemischung ist an sich ganz ok, Frauenmantel wirkt allg zyklusregulierend, Brennessel wirkt allerdings eher entwässernd und reinigend, die würde ich eher mal weg lassen. In Birgit Laues "Heilpflanzen für Frauen" wird diese Mischung empfohlen: zu gl Teilen Rotkleeblüten, Himbeer-, Erdbeerblätter, Frauenmantel und Schafgarbe, 1 EL der Mischung auf 1/4 Liter Wasser, 2-3 Tassen tgl. (können Sie in der Apotheke mischen lassen).
Schleimhautbildend wirkt auch Leinsamen (geschrotet), der passt ja zu allem Möglichen: In den Joghurt, in den Salat, in Brot/ Pizzateig,...
Sollte die Blutung weiterhin Auffälligkeiten zeigen, sollten Sie sich nochmal von Ihrer Ärztin untersuchen lassen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg...!

31
Kommentare zu "zu wenig Schleimhautaufbau?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: