Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann ein Tritt dem Baby schaden?"

Anonym

Frage vom 30.03.2011

Guten Tag

Nun ich bin in der 39+3 SSW. Habe einen lebhaften süssen 4,5 jährigen Sohn.
Da die Nächte nicht mehr ruhig, und die Tage beschwerlich sind bin ich heute morgen liegen geblieben, und mein Mann hat auf unseren Jungen geschaut. Irgendwann ist er zu mir ins Bett und wollte Babybauch begrüssen. Fand es lustig unter der Decke, dass er begann zu spielen und zu strampeln. Trotz Ermahnung ist ein Missgeschick passiert. Beim Spielen hat er gestampelt und einen Knie mir in den Bauch gerammt. Tat auch weh, der Schlag, danach wars gut. Mein Baby hat sich nicht viel bewegt, aber immer wieder. Habe teils etwas schmerzen im unteren Bereich, wobei, ich seit Wochen bereits unter Schmerzen und wilden Wehen leide. Meine Frage ist nun, muss ich mir nach dem Schlag Sorgen machen? Ich spüre mein Baby, wenn ich meinen Bauch etwas bewege, bekomme ich Antwort, nur mir scheint sie sind etwas weniger zur Zeit. Ich weiss auch, dass dies so an den Endtagen normal ist, dennoch wollte ich sie fragen. in 4 Tagen habe ich einen Termin, kann ich unbesorgt bis dahin warten?
Ich danke ihnen für die Antwort.

Antwort vom 30.03.2011

Hallo,
der Schlag hat Ihrem Kind mit Sicherheit nichts gemacht. Wenn Sie die Bewegungen Ihres Kindes als vertraut empfinden, dann würde ich davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist und Sie den Termin beim Arzt abwarten können. Wenn Sie sich aber Sorgen machen, dann würde ich nicht vier Tage mit Sorgen warten und früher zum Arzt gehen. Beobachten Sie Ihr Kind, wenn die Tritte in gewohnter Stärke sind nur nicht mehr ganz so oft dann passt das zur SSW, wenn es Ihnen deutlich ruhiger vorkommt würde ich zur eigenen Entlastung den Termin vorverlegen.
LG Judith

20
Kommentare zu "Kann ein Tritt dem Baby schaden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: