Themenbereich: Wochenbett

"Beckenboden nach 5 Jahren noch sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 07.05.2011

Hallo,
ich habe im Juni 06 mein Kind bekommen.Ich lag 2 Monate im Krankenhaus da ich schwer krank war (Hellp).Deshalb habe ich da und auch lange danach nichts machen können.Ich habe also keine Rückbildung machen können in dem erstem Jahr.Heute habe ich mich getraut zum ersten mal zu Hause ein paar Bauchübungen zu machen.Ich habe dann gleich so merkwürdige Schmerzen im Bauch gehabt.Ob das jetzt nur war weil es ungewohnt war oder wegen was anderem weiß ich nicht.Jedenfalls habe ich mir so gedanken gemacht und dann viel mir das mit der Rücöbildung ein das ich das dann völlig vergessen habe.Ist es sehr schlimm?Muß ich jetzt noch irgendwas machen.Lohnt es jetzt noch?Ich habe schon Angst das ich inkontinent oder sowas werde..:(Oder reicht es wenn ich nun langsam mit Sport anfange.Ich war immer sehr sportlich und will es auch wieder werden..
Danke schonmal für die hilfe.

Antwort vom 09.05.2011

Hallo,
Muskeln können Sie immer trainieren. Wenn Sie also Lust haben dann können Sie auch jetzt noch was für Ihren Beckenboden tun. Schauen Sie sich mal das Buch mit CD " Cantienica", an, das fanden viele Frauen gut und leicht nachzuturnen. Sollten Sie das nicht ansprechen, dann würde ich darauf achten, dass Ihre Sportarten den Beckenboden nicht belasten und ihn gezielt stärken im Rahmen Ihres Sportes. In den größeren Buchladen finden Sie in aller Regel einige Bücher zum Beckenbodentraining, da würde ich mal schmökern und das mitnehmen, dass Sie am meisten anspricht. LG Judith

25
Kommentare zu "Beckenboden nach 5 Jahren noch sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: