Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Interpretation der Zykluskurve"

Anonym

Frage vom 08.05.2011

Ich habe lange gehadert hier zu posten, aber nun ja ich brauche euren Rat. Ich habe meine letzte Mens am 15.03 gehabt demnach am 12.04 mein nmt gehabt. und habe am 16.4 und am 19.4 einen negativ test in der hand gehalten. dann hatte ich eine weile streß mit meiner ausbildung und habe zwar gemessen aber nicht mehr eingetragen werte waren so bei 36,5-36,7.. dann seit dem 01. mai habe ich ständig unterleibsziehen und täglich morgens blut im schleim. das erste mal war im zervixschleim ( spinnbar ) dann seitdem immer beim abwischen helles blut nicht viel. dann seit gestern habe ich das nicht mehr abends sondern morgens. Kommt das vom GV oder vom messen? gestern war beim abwischen und ein tropfen im WC heute sogar 2 mal am termometer und es war auch mehr als sonst. habe jedoch 4 mal heute gemessen wobei beim ersten und beim dritten mal was toilettenpapier war. (beim 3ten mal nur minimal)... Werte beim messen waren 36,8,36,7,36,8,37,0 und 37,1 welche nehme ich denn jetzt?? ich habe keine ahnung was da los ist. sowas hatte ich echt noch nie TUT mir leid für die genaue bescvhreibung, aber ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich stille noch nachts einmal und manchmal nachmittags bzw. abends. zudem habe ich seit meinem 18ten lebensjahr einen sehr unregelmäßigen zyklus, damals nach einer Not op durch geplatzte zysten. teilweise über ein halbes jahr keine mens gehabt. Ich hoffe irgendwer steigt hier durch und hat eine ahnung. hatte was von einnistungsblutung und eisprungblutung gelesen. aber welches davon könnte meins gewsen sein.??? vielen lieben dank

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/855376/582384
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/855376/584969

Antwort vom 10.05.2011

Trotz Ihrer ausführlichen Beschreibung verstehe ich leider nicht ganz, was Ihre Frage ist. Ich versuche, auf Ihre Angaben einzugehen und hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen kann:
Die letzte "richtige" Blutung war Mitte März, Mitte April war jedoch der SST negativ. Seit ca 1 Woche haben Sie eine leichte Blutung (zu leicht für eine Periodenblutung?).
Als Messung für eine Zykluskurve kommt nur der Wert infrage, der morgens vor dem Aufstehen nach mind. 6 Std Schlaf gemessen wurde, alle anderen, später gemessenen Werte sind für die Zykluskurve nicht aussagekräftig.
Ich würde empfehlen, den SST zu wiederholen, denn falls die zurzeit stattfindende Bltg keine Periodenbltg ist, wäre möglich, dass der Test Im April einfach zu früh war. Sollte der Test neg sein bzw die Bltg andauern, sollten Sie mit Ihrer FÄ Kontakt aufnehmen. Ich hoffe, das beantwortet Ihre Frage, alles Gute für Sie!

23
Kommentare zu "Interpretation der Zykluskurve"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: