Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Schmierbblutungen und Verd auf Zervixinsuffiziens"

Anonym

Frage vom 23.04.2013

Liebe Hebammen!

Ich bin nun in der 17 SSW mit meinem 2. Kind. (Das erste ist 19 Monate alt). Leider musste ich vor zwei Wochen mit Blutungen ins KH. Hier wurde eine tiefsitzende Plazenta festgestellt. Ich bekam vorbeugend ein Antibiotikum und nehme Magnesium. Dem Kind geht es gut. Ich hatte noch 3 Tage frische Blutungen, ab dann abwechselnd Schmierblutungen mit altem Blut oder bräunlicher Zervixschleim. Nun meine erste Frage:

Wie lange muss ich - so denn es nicht neu blutet - denn noch mit Schmierblutungen/bräunlichem Zervixschleim rechnen?

Vor 5 Tagen hatte ich einen Kontrolltermin bei meiner Frauenärztin, hier wurde ein schmaler Spalt (kein Trichter) im Gebärmutterhals festgestellt. Er ist nicht verkürzt, sondern bei 4,3 cm. Meine FA diagnostizierte aber eine eventuelle beginnende Zervixinsuffizienz. Mir kommt das etwas vorschnell vor. Darum meine 2. Frage:

Kann es sein, dass ich als 2.-Gebärende einfach diesen Spalt habe, weil da schon mal ein Kind durch ist? Wie ist da Ihre Erfahrung?

Ich bin auch schon gut betreut von meiner Hebamme, hätte aber gerne zu beiden Fragen noch eine zusätzliche Meinung.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Herzliche Grüße

Antwort vom 25.04.2013

Hallo,
zum bräunlichen Schleim wüsste ich klares Zeitfenster. Ich würde von einigen Tagen max einer Woche rechnen. Wenn es dann nicht aufhört würde ich ggf nochmal zur Ärztin gehen.
Zum Spalt in der Zervix...ich fände interessant zu wissen, wie fest ist die Zervix und wie steht sie in der Scheide( nach vorne, nach hinten) und belastet das Kind mit seinem Gewicht den Muttermund. Dann könnte ich was zu diesem Spalt sagen. Vielleicht entsteht ja auch nur der Eindruck eines Spaltes durch das alte Blut, dass noch in der Zervix ist und noch abfliessen muss.Ich halte den Verdacht der Zervixinsuffiziens auch für vorschnell. Lg Judith

21
Kommentare zu "Schmierbblutungen und Verd auf Zervixinsuffiziens"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: