Themenbereich: Schlafen

"Probleme mit dem Einschlafen, 5 Monate"

Anonym

Frage vom 07.10.2013

Hallo,
unser Kleiner wird in ein paar Tagen 5 Monate alt und seit ein paar Wochen hat er enorme Probleme mit dem Einschlafen am Tage. Man merkt ihm sehr an, dass er müde ist denn er reibt sich seine Augen, gähnt usw. Er wird dann auch zunehmend unruhig bis er schließlich hysterisch zu schreien beginnt, weil er einfach nicht in den Schlaf findet. Er schreit sich so in Rage, dass es teilweise sehr schwer ist ihn wieder zu beruhigen. Das Einzige was in diesem Moment bisher noch hilft ist ihn in den Kinderwagen packen und spazieren gehen, da schläft er sofort ein. Auch wenn man ihn auf den Arm nimmt und ihn eng an sich drück und ihn hin und her schaukelt hilft dies teilweise.
Dieses tägliche schrille Schreien zehrt natürlich sehr an den Nerven und es ist natürlich auch nicht schön für uns ihn so schreien zu sehen. Man fühlt sich in diesen Momenten sehr hilflos, da man nicht weiß wieso er nicht in den Schlaf findet. Wie können wir ihm helfen leichter in den Schlaf zu finden und sich zu beruhigen?
Die ersten Zähne hat er übrigens schon mit 3 1/2 Montaten bekommen und er wird bisher noch voll gestillt. Brei mag er bisher noch nicht nehmen. Er hatte in den ersten Monaten auch stark mit Blähungen zu kämpfen.

Antwort vom 08.10.2013

Hallo! Ihr Baby ist in einem Alter, wo es sehr viel von seiner Aussenwelt aufnimmt und verarbeiten muß und nicht mehr nur auf Sie bezogen ist.Es möchte jetzt möglichst schnell die Welt kennenlernen.
Das kann bei empfindsamen Kindern zu einer gewissen Reizüberflutung führen. Sie sind dann hin-und her gerissen zwischen Neugierde und Erschöpfung.Das zeigt auch, dass das Fahren mit dem Kinderwagen ihm hilft einzuschlafen. Er ist dann abgeschottet und kann dann runterfahren.

Ich weiß nicht wie Ihre Tage mit dem Baby aussehen, aber nach meiner Erfahrung machen viele Mütter zu viel mit ihren Kindern(Kurse etc.).
Versuchen Sie mal ein paar Tage nichts besonderes zu machen, außer spazieren zu gehen. Sie können auch versuchen mit Babymassage die überschüssige bzw. fehlgeleitete Energie abzubauen. Es ist sicher auch nicht falsch das Baby noch mal anzulegen, damit es sich runterfahren kann.
Es dauert einige Jahre(Schulalter) bis sich bei einem Kind ein fester Schlafrhythmus eingestellt hat, da sich Kinder immer in einer enormen Geschwindigkeit und ständig weiterentwickeln. Manchmal hinken die Mechanismen im Hirn da ein bißchen hinterher. Alles wird gut.
Cl.Osterhus

18
Kommentare zu "Probleme mit dem Einschlafen, 5 Monate"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: