Themenbereich: Schlafen

"Schlafen im Baby Björn"

Anonym

Frage vom 20.12.2013

Meine Tochter, 3 Wochen alt, schläft weder im Bettchen noch im Maxi Cosi ein, sondern nur im Tragesack (Babybjörn) oder auf meiner Brust. Die beiden letzten Positionen sind senkrecht und somit frage ich mich ob bei ihr mit dem Rücken alles i.O. ist? Hat das Problem andere Gründe?
Nachdem sie im Babybörn eingeschlafen ist, lege ich sie dann in ihr Bettchen, sie wacht aber nach 10-15min wieder auf und fängt an zu schreien. Wenn sie müde ist, schläft sie im Bettchen oder anderso liegend nie ein und schreit bis sie im Babybjörn ist.

Antwort vom 22.12.2013

Hallo,
mit drei Wochen ist Ihre Tochter viel zu jung für den Baby Björn. Der ist sehr ungeeignet, grundsätzlich nicht nur für dieses Alter. Ebenso der Maxi Cosi, der ausschliesslich zum Transport im Auto gedacht ist. Auf Ihrer Brust ist Ihre Tochter gehalten das ist sicher ein schöner Ort um einzuschlafen. Am Besten für den Rücken ist es im Liegen zu schlafen und auch so lange überwiegend zu liegen, bis das Kind von selbst sitzen kann- also noch viele Monate. Das ist nicht immer machbar, könnte aber ein Ziel werden. Viel Unruhe entsteht auch durch körperliche Erschöpfung durch eine Haltung die zuviel Kraft kostet. Schwenken Sie wieder um und versuchen Sie Ihr Kind wieder im Liegen in den Schlaf zu bringen. Es ist am erfolgsversprechenden wenn sie dort einschläft wo sie auch weiterschlafen soll, sonst wird sie immer wieder nach kurzer Zeit aufwachen. Ich denke auch nicht , dass Ihre Tochter ruhig wird, weil sie endlich in den Björn kommt, sondern weil sie dann ganz nah bei Ihnen ist. Wenn Sie gerne " tragen " wollen, dann wäre ein Tuch eine gute Sache, auch andere Tragen, wie Ergo carrier oder die Manduka sind für so kleine Kinder und auch größere und große geeignet. Diese sind zwar deutlich teurer aber auch deutlich besser. LG Judith

14
Kommentare zu "Schlafen im Baby Björn"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: