Themenbereich: Fehlgeburt

"Wie kann ich den Zyklus nach einer Fehlgeburt berechnen?"

Anonym

Frage vom 23.07.2014

Ich hatte gestern einen Abgang 6 SSW. Nun bin ich natürlich total traurig und durcheinander. Ist diese starke Blutung auch die Regelblutung oder wie kann ich meinen neuen Zyklus nun berechnen? Mit wievielen Zyklen muss ich jetzt rechnen bis ich wieder einen positiven Test haben kann? Danke!

Antwort vom 26.07.2014

Hallo, es tut mir sehr leid, dass Sie eine Fehlgeburt hatten. Wann sich danach wieder ein Eisprung einstellt, lässt sich leider nicht genau vorhersagen. Die Blutung bei der Fehlgeburt zählt nicht als Periodenblutung, da dbei nicht nur die Schleimhaut erneuert wird, sondern auch das Schwangerschaftshormon erst abgebaut werden muss.
Es ist möglich direkt nach einer Fehlgeburt wieder schwanger zu werden, ohne erneute Periode danach. Wahrscheinlicher ist ein Schwangerschaftseintritt jedoch nachdem Sie wieder eine Periodenblutung hatten. Den Eisprung zuverlässig berechnen können Sie erst, wenn Sie wieder mehrere Zyklen hatten. Vielleicht merken Sie einen nahenden Eisprung ja auch an anderen Anzeichen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen:
http://www.babyclub.de/magazin/Kinderwunsch/nfp-familienplanung.html
Die Temperaturmessung sagt erst etwas aus, nachdem Sie die erste Periode nach der Fehlgeburt hatten.
Ansonsten bleibt Ihnen nur die Möglichkeit zu schätzen, wann ein Eisprung sein könnte oder es auf "gut Glück" zu probieren.
Früher wurde eine Wartezeit bis zu einer erneuten Schwangerschaft empfohlen. Inzwischen wurde durch Studien belegt, dass die Ergebnisse bei kurzem Abstand zu einer Folgeschwangerschaft genauso gut sind.

Sie können übrigens auch nach einer Fehlgeburt Hebammenhilfe in Anspruch nehmen bis zu 8 Wochen nach der Fehlgeburt. Bei den Besuchen der Hebamme könnten Sie schauen lassen, ob sich alles gut entwickelt und Ihre Fragen in Ruhe besprechen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

21
Kommentare zu "Wie kann ich den Zyklus nach einer Fehlgeburt berechnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: