Themenbereich: Medikamente in der Stillzeit

"Stillen und Alkohol in Erkältungssaft?"

Anonym

Frage vom 01.03.2015

Hallo,
Meine Tochter ist 11 Wochen alt und wird voll gestillt, mich hat nun eine dicke Erkältung mit Halsweh, Schnupfen und Husten erwischt. Meine Hausärztin (selbst 4 Kinder) hat mir nun Tonisipret Saft und Nasenspray verschrieben, jetzt hab ich aber bedenken wegen des darin enthaltenen Alkohols. Kann ich die trotzdem weiter einnehmen? Was kann ich für den Husten noch einnehmen?

Antwort vom 02.03.2015

Hallo!
Es gibt einige Arzneimittel in Form von Saft mit Alkohol und auch ohne! Alkohol (immer in der Apotheke danach fragen)oder auch in Tablettenform. Sehr geringe Mengen von Alkohol in kleiner Menge (z.B. pro Esslöffel) sind auch in der Stillzeit verträglich, aber es ist gut und richtig, wenn Sie das hinterfragen und für sich entscheiden, auf jede Form von Alkohol zu verzichten. Völlig unabhängig vom Stillen und somit ohne Nebenwirkung ist jede Form von Wickel (warme Brustwickel mit Kartoffeln, Bienenhonigauflagen, Myrthe-Thymian-Wickel etc.), um Husten zu lösen; gleichzeitig ist das viele, vorzugsweise warme Trinken von div. Tees wichtig zum Lösen des Schleims, heisse Bäder oder auch nur Fussbäder wärmen durch und stabilisieren. Reichlich Vit. C, Schlaf und bestimmte homöopathische Mittel (von einer Fachperson) unterstützen Sie ausserdem. Vorsicht ist geboten bei Lutschbonbons mit Salbei gegen Halsschmerzen, weil diese reduzierend auf die Milchmenge wirken. Gute Besserung, alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Stillen und Alkohol in Erkältungssaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: