Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Halsschmerzen am Ende der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 10.04.2016

Guten Tag,
ich habe seit einer Woche sehr starke Halsschmerzen ohne Begleitsymptome Fieber oder andere Erkältungszeichen. Mein Hausarzt konnte bei der Untersuchung nicht sicher feststellen, ob die Entzündung bakteriell verursacht ist und aufgrund meiner Schwangerschaft (40.Woche) sollte ich abwarten, wie die Schmerzen sich entwickeln und nach 4 Tagen (kommenden Montag) wieder kommen, falls die Schmerzen weiterhin vorhanden sind, dann würde er von Bakterien ausgehen und Antibiotika empfehlen. Alle möglichen Hausmittel/Wickel/Schüssler-Salze/Tees haben bisher keine Wirkung gezeigt, von Angocin wurde mir abgeraten. Die Schmerzen sind weiterhin stark und beeinträchtigen mich, da die Geburt bevorsteht und ich wirklich von den Schmerzen sehr zermürbt bin, meine Fragen:
Was für Auswirkungen hat Antibiotika so kurz vor dem Entbindungstermin, bzw. wenn ich es über die Geburt hinaus einnehmen müsste für das Baby?
Soll ich auf einen Abstrich des Rachens vor Einnahme bestehen oder so schnell wie möglich jetzt Antibiotika nehmen, dass es vielleicht noch vor der Geburt überstanden ist?

Antwort vom 10.04.2016

Hallo,
um sicher zu sein, daß ein Antibiotika wirklich helfen würde, fänd ich den Abstrich gut.
Einfach auf Verdacht hin und schwanger, wäre nicht meine Empfehlung.
Falls es aber Bakterien sind, dann würde es Ihnen sehr wahrscheinlich helfen durch die Geburt zu kommen.
Also, ich würde so schnell wie möglich den Abstrich machen, damit Sie Bescheid wissen.
Der Arzt wird dann das Mittel heraussuchen, welches in der Schwangerschaft einnehmbar ist.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung und eine gute Geburt!
Viele Grüße
Josmann

0
Kommentare zu "Halsschmerzen am Ende der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: