My Babyclub.de
Akzeptiert die Flasche nicht

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Eintrag vom 07.03.2007 22:17
    Hallo Yvonne! Also meine Tochter wollte erst auch nicht die Flasche. Wie gibst du ihm denn zusätzlich Flüssigkeit? Ich habe einen Trinklernbecher, bei dem sie auch saugen muss. am anfang hat sie nur draufrumgekaut, bis sie gemerkt hat, dass durch saugen mehr rauskommt. Ich habe bis ca ende 8. Monat noch eine nächtliche Brustmahlzeit gegeben, die ich jetzt durch ein Fläschchen ersetze. Morgens bekommt sie einen Müslibrei mit obst, Mittags gibts selbstgekochtes Gemuse mit Fleisch, Nachmittags entweder ein Obstbrei mit Getreide (auch selbstgemacht) oder nur eine Banane. Und Abends ebenfalls einen Grießbrei. Das reicht ihr vollkommen. Ich schaue, dass sie Mittags und Abends gut satt wird, dann hat sie zwischendurch kaum hunger. Mittlerweile braucht sie ab und zu nichtmal mehr die Flasche nachts. Nur Geduld mit den Kleinen, dass geht manchmal nicht so schnell. Was auch hilft: stell ihm mal die Flasche einfach hin, er soll sie selbst erkunden. das macht neugierig, so war das auch bei uns. Selbst in die Hand geben und abwarten.
    Antwort
  • schacht_nadja@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 15.03.2007 11:22
    Hallo Sunny,
    probier`s mal mit abgepumpter Milch; vielleicht mag er es sehr langsam mit der Umgewöhnung. Und wenn er dann die Muttermilch schmeckt, akzeptiert er vielleicht die Mahlzeit aus der Flasche. Oder er ist einfach noch nicht so weit und braucht die kuschelige geborgenheit noch ein Weilchen.
    LG Nadja
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 11.04.2007 12:53
    Hallo Julia,
    eine Frage: hast Du innerhalb von zwei Tagen komplett abgestillt? Wenn ja, ist das schon sehr schnell, sodaß sich das Kind ja gar nicht richtig umgewöhnen kann. Vieleicht hättest Du erstmal nur mit einer Brustmahlzeit anfangen sollen und dann pro Woche eine Mumimahlzeit ersetzen. Oder mußtest Du ganz schnell abstillen? Dann weiß ich leider auch nicht weiter. Was ich aber weiß, ist daß Du auf alle Fälle wieder mit dem Stillen anfangen kannst. Wie alt ist denn Deine Kleine?
    LG Sonja
    Antwort
  • sarahgoessling@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 12.04.2007 23:04
    hallo,
    mein sohn ist 14 wochen alt und ich stille noch voll.langsam möchte ich ihn auch mal mit der flasche füttern, also milch abpumpen, oder mal einen tee geben, da es langsam sommer wird und ich angst habe, dass er sonst zu wenig flüssigkeit bekommt. oder damit ich auch mal was für mich machen kann und mein mann ihn füttern kann.ich habe es seit er 8 wochen alt war mehrmals mit abpumpen und flasche geben versucht, aber er kapiert einfach nicht ,wie er an der flasche saugen soll..spielt nur daran herum.tee habe ich bisher auch nur löffelweise rein bekommen, aber dabei verzieht er auch angewidert das gesicht.wie bringe ich ihn dazu aus der flasche zu trinken??? ich finde die methode, so lange nicht mehr die brust zu geben, bis er vor lauter hunger irgendwie schon flasche trinken wird zu brutal.außerdem weiss er dann ja vielleicht auch nicht wie er daraus trinken soll.habe auch schon verschiedene sauger von nuk und avent ausprobiert, ohne erfolg!
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 13.04.2007 07:04
    Hallo Sara,

    er ist doch noch so klein. Laß ihn ruhig mit der Flasche spielen so lange er will. Durch spielen wird dann auch die Neugier geweckt und irgendwann klappt es bestimmt. Vieleicht solltest Du den Tee mal mit etwas A-Saft ( aber nur ganz wenig ) mischen oder es gibt ja auch schon Tee-Saft Getränke. So haben wir es auch gemacht und dann haben wir nach und nach den Saft weggelassen. Ich weiß, daß wird nicht unbedingt empfohlen, aber ehrlich gesagt kenne ich niemanden der das nicht gemacht hat.
    Drücke ganz doll die Daumen.
    LG
    Antwort
  • stigie
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 11.08.2008 15:32
    Hallo,
    meine kleine ist nun fast elf Monate und nimmt auch andere Nahrung zu sich, doch wenn es an das schlafen geht will sie immer noch die Brust. Was soll ich machen? Ich biete ihr die Flasche immer wieder an, mal nimmt sie die Flasche und dann verweigert sie die Flasche unter großen Protest! Es klappt nicht ein mal wenn mein Mann es versucht!
    Ich kann es auch nicht, sie dann einfach schreien zu lassen bis sie sie nimmt, da Ich und mein Mann sie nicht weinen hören können, also eine weile schon, aber nicht sehr lange!
    was mache da?
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 12.08.2008 09:58
    Hallo,
    an den Punkt kommen wir auch in schöner Regelmäßigkeit...
    Bei uns hilft nur wenn ich den Zwerg auf den linken Arm setz und rumtrag und gleichzeitig mit rechts den Schoppen geb. (Meine Vorfahren waredn Artisten :-))
    Viel Glück...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.