My Babyclub.de
Babywatcher

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ipena@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 18.01.2007 21:34
    Ich kann den Babywatcher von MAS sehr empfehlen.
    Mit dem Babywatcher kann man die Herztöne schon ab der 12. Ssw hören. Das macht der ganzen Familie Spass und ist zur Vorsorge
    sinnvoll. Ich habe meinen im Ebay für 100 € gekauft.
    Antwort
  • ni_cole@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2007 17:49
    ich habe angel sounds.ist fast das gleiche!!
    ist supiiiiiiiiiiiii
    Antwort
  • mariemarie
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 12:24
    ich will mir angelsound auch besorgen hab nur bedenken das es nicht gut ist weil die meisten kosten neu umd die 300 euro!!! :/ liegt da< eine aleitung bei und braucht man dafür ultraschallgel?
    Antwort
  • mariemarie
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 12:40
    Best Baby Fetal Heart Rate Doppler srf618y der kostet 100 euro habt ihr damit erfahrungen?
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 21.01.2007 00:26
    Habt ihr noch nie was davon gelesen, dass Ultraschallwelle nicht sehr "gesund" fürn Krümmel ist? Da kann ich nur Kopf schütteln. Wozu braucht ihr solche Geräte zu Hause wenn ihr die US Untersuchungen, die wirklich nötig sind, bei eurer Hebamme oder FA schon bekommt? Und teuer ist so ein Gerät ausserdem auch noch, da will die Industrie, evtl. auf die Kosten von Müttern, profit machen! Solche Geräte brauchen nur die Hebammen für unterwegs, falls Notfall eintritt. Tut mir leid aber das kann ich wirklich nicht verstehen... Soll kein Angriff werden, nicht, dass mich hier keiner falsch versteht. Ich kenne den Linkleider nicht mehr aber wenn euch das interessieren würde dann googelt doch bitte nach. Liebe Grüsse!
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2007 12:43
    Hallo! Ich kann Lorelei da nur zustimmen. Man sollte die Kleinen während der Schwangerschaft so wenig wie möglich sören. Und U-Wellen, spürt ein Embryo auf jeden fall. Ich hatte da auch mal was drüber gelesen. In japan sind Ultraschalls sogar verboten! Weil bei einem Test mit US bei Kaulquappen die kleinen geplatzt sind. (Der US war viel stärker als der beim Arzt). Naja, das müsst ihr selbst entscheiden. Mir persönlich waren die ganzen Schalls, die ich während der SS bekam zuviel. Da kam dann noch mehrere Doppler dazu, die nochmal ne kadegorie stärker sind! LG
    Antwort
  • stellaonvenus@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2007 13:41
    @ lorelei
    hattest du schon mal eine fehlgeburt?
    es ist sehr schwer in der nachfolgenden schwangerschaft vertrauen in diese zu finden. da kann so ein babywatcher (sparsam eingesetzt) schon ein wenig helfen.
    der stress, den man sich sonst macht ist bestimmt nicht gesünder als eine kurze beschallung.
    liebe grüsse,
    alice
    Antwort
  • mariemarie
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2007 14:57
    Genau deswegen hab ich mir den auch gekauft...hatte heute meinen FA termin und war so ruhig wirklich die letzten wochen waren suuuper weil ich den herzschlag gehört hab und wusste das es der kleinen gut geht!!also und ganz erlich ich setz mich keinje halbe stunde hin und hör 3 sek und mehr nicht will ja nur sehen ob das herz schlägt ;)
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2007 15:46
    Hi! Also ich finde das auch nicht sehr sinnvoll, obwohl ich eine FG hatte und natürlich in der jetzigen SS wieder ängstlich war....ich hab gelernt auf meinen Körper und unser Baby zu vertrauen und das war ein sehr sehr wichtiger Schritt für mich! Eine Erkenntnis, die ich nicht missen möchte. Und nun, da ich das Baby spüre ist alls sowieso noch mal leichter, aber Mädls, bitte vertraut auf eure Körper und euer Kind, nicht auf das Gerät. Kanns da nicht passiere, dass das Baby mal ungünstig liegt und ihr nichts hört? Stellt euch vor, wie schlimm diese Situation sein muss...machmal liegen sie so ungünstig, dass man nciht mal mit CTG die Herztöne leicht aufspüren kann, das ist schon nervenaufreibend. Alles Gute weiterhin! Linda
    Antwort
  • stellaonvenus@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 05.02.2007 20:16
    hallo ihr lieben,
    natürlich bringt "verrücktmachen" nichts und rational gedacht ist es auch wahrscheinlicher nach einer fehlgeburt eine gesunde, unauffällige schwangerschaft zu erleben. der kopf weiss es. auf der emotionalen ebene sieht es leider ganz anders aus. da helfen erklärungen, statistiken etc. leider nicht.

    @linda: schön, dass du gelernt hast mit der situation umzugehen und keine technik brauchst. mit sicherheit war es aber nicht ganz einfach. alles gute!!!

    @sarah: natürlich kann ein babywatcher keine fehlgeburt verhindern. die meisten schwangerschaften verlaufen jedoch positiv. das gerät hilft einer ängstlichen person die zeit zwischen den arztterminen zu überbrücken. seit ich den babywatcher habe, brauche ich ihn eigentlich nicht mehr. allein die gewissheit, dass ich jederzeit nachhören könnte beruhigt mich schon. seltsam, ich weiss, aber mir geht es damit besser.

    @ alle: jeder muss selbst wissen, wie er mit einer schwangerschaft (nach einer fehlgeburt) umgeht. niemand sollte sich reinreden lassen. ich würde den babywatcher niemandem empfehlen oder von ihm abraten. für mich persönlich ist er jedoch sehr hilfreich.

    alles liebe, alice
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.