My Babyclub.de
Blasenenzündung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 05.07.2006 15:27
    Hatte jemand von euch auch eine Blasenentzündung wärend der SS. Bin nun in der 11 Woche. Ich habe vom Arzt medikamente bekommen. Ich werde sie auch nehmen. Doch habe ich etwas bammel davor, dass es unserem Kind nicht gut tut. Sonst ist alles i.o. Danke für eure Antworten

    Ich trinke schon ganz viel Wasser und Tee. Was kann ich sonst noch tun?
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2006 15:32
    Hallo Katja, wusste der Arzt von Deiner Schwangerschaft und hat die Medikamente daraufhin verschrieben? Es gibt - so viel ich weiß - gute Naturarzneien in der Apotheke. Aber bevor Du irgendwas nimmst, würde ich an Deiner Stelle mit Deinem FA / Deiner FÄ reden, um hier ja keinen Fehler zu machen. Da dürfte eigentlich ein Anruf reichen und die helfen Dir weiter! Ich wünsche Dir gute und vor allem schnelle Besserung! LG, Kerstin
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2006 15:43
    Sali Kerstin
    Also mir hat der Frauenarzt diese Medis verschrieben und meint es soll kein Problem sein. Ich werde aber noch kurz meinen normalen Hausarzt fragen was er dazu meint. Beide wissen von der Schwangerschaft. Ansonsten geh ich auf jedenfall noch in eine Apotheke und frage da auch noch nach. Danke
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2006 17:08
    Hallo Katja, wenn Dir der Frauenarzt was verschrieben hat, kannst Du eigentlich davon ausgehen, dass es in Ordnung ist. Er wird Dir mit Sicherheits nichts verschreiben, was Deinem Kind oder Dir während der Schwangerschaft schaden könnte... Ich glaub, da kannst Du ganz ganz beruhigt sein! Alles Gute, kerstin
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2006 17:46
    Sali Kerstin
    Nun komme ich echt nicht mehr klar. Im grunde genommen hat mir der Arzt ein Medikament mit Penicilin verschrieben. Auf dieses bin ich allergisch. Darum habe ich nocheinmal in die Praxis angerufen und nach einem neuen Medi. gefragt. Er meinte ich solle doch kurz zum Hausarzt gehen (da er näher ist). Also habe ich dies gemacht. Als der hingegen den Urin testete konnte er keine Blasenentzündun fesststellen. Er meinte aber (ohne es zu untersuchen) dass es auch eine Pilzinfektion sein kann und gab mir Medis dafür. Was denkst du?
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2006 19:37
    Sali Jane
    Die erste Medi war Clamoxyl RC 374mg. Dass was mir dann der Hausarzt hätte verschreiben sollen, habe ich ja nicht bekommen, da er anderer Meinung war. Er hat mir nun 3 Scheidenzäpfchen verschrieben sowie eine Creme.
    Symtome sind: Es brennt etwas beim Wasserlassen. Schmerzen habe ich keine. Seit ich schwanger bin, muss ich eh viel aufs Kloo pinkeln, da ich versuche viel zu trinken. Mir ist aber nicht aufgefallen, dass ich momentan mehr muss. Wenn ich mich mit Seife (alkali frei) wasche brennt es etwas an der Scheide. Arbeitest du in einer Apotheke oder so? Gruss
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 00:34
    Hallo Katja!
    Das mit Cranberrysaft möchte ich dir auch empfehlen sowie Jane das auch meint. Und den Intimbereich mit Seife waschen davon würde ich dir abraten, da man das saure Mileu der Scheide zerstört, Wasser reicht vollkommen aus... Lieber Gruss.
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 08:24
    Hallo Katja, also ich würde da auch nicht rumexperimentieren, sondern am ehesten darauf vertrauen, was der FA sagt - ich kann mir nicht vorstellen, dass er was verschreibt, was schädlich ist (er weiß wie weit Du in Deiner Schwangerschaft bist und wird Dir nix verschreiben, was in diesem Stadium schädlich für Dich oder das Baby ist). Die Sache mit dem Tampon und dem Naturjoghurt habe ich auch schon gehört und das soll eigentlich das beste Hausmittel sein. Mach Dir aber nicht zuviele Sorgen - wie Jane schon sagt, die Scheide reinigt sich selbst! Mach Dich nicht verrückt! Alles alles Gute, Kerstin
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 09:21
    Hallo zusammen
    Vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe und Tipps.

    Liebe Kerstin wenn du medizin studierst weisst du ev. ob es sein kann dass am morgen im Urin eine Blasenenzündung fesstgestellt werden kann die man am Nachmittag nicht mehr sieht. Kann dies möglich sein? Oder gibt der Test bei viel trinken nicht gleich an wie am morgen? Ich finde es nur mega seltsam dass der FA am morgen meinte es könnte eine Blasenenzündung sein und der Hausarzt am Nachmittag keine fesststellen konnte. Ueber Nacht habe ich einmal nur etwas creme an die Scheide getan sonst nichts eingenommen. Es fühlt sich auch nicht schlechter an.
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 09:34
    Liebe Katja, JANE studiert Medizin - ich leider nicht. Ich kann mir schon vorstellen, dass am Morgen die Entzündung konzentrierter ist und daher mehr sichtbar als am Nachmittag, wo Du ja doch schon das ein oder andere getrunken hast - und wahrscheinlich sowieso mehr als normal! Auch bei der Wärme... aber wie gesagt: Ich kann mir das nur so denken, mit Sicherheit wissen tu ich das nicht! Hast Du denn wirklich so arge beschwerden, dass es richtig brennt, wenn Du auf Toilette gehst und Du das Gefühl hast, die ganze Zeit nur aufs Klo zu müssen? Als ich mal eine Blasenentzündung hatte, hätte ich am liebsten den ganzen Tag auf der Toilette verbracht, weil ich alle paar Minuten das Gefühl hatte, ganz dringend zu müssen, was aber nicht wirklich so war. Hoffentlich ist alles bald wieder gut und Dir geht es besser... lg, kerstin
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 09:41
    ich würde noch einen 3.arzt aufsuchen.mein frauenarzt hat mir nämlich auch große scheiße verschrieben, die überhaupt nicht nötig war .sondern gefärlich in der ss! ausserdem hat er ganz schön viel mist bei mir gebaut.seltsame sachen festgestellt, die nicht vorhanden waren.also ich traue nicht so schnell einem arzt.ich hole mir immer mehrere meinungen ein, seid dem.(er hat mir erzählt mein kind wird sterben, da plazenta vorm muttermund sitzt..erstens muss das kind dann nicht sterben und 2. die plazenta saß ganz wo anders!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)..naja, liebe grüße und viel erfolg.
    Antwort
  • mustbethewifey@hotmail.co.uk
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2006 21:32
    Wie siehts denn mit Cefalexin aus? Hab ich von meinem Arzt verschrieben bekommen und habe es auch angewandt. Ob die Blasenentzündung jetzt weg ist, weiß ich leider noch nicht...
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 10:03
    hallo zusammen
    da mein Hausarzt gleich neben der Arbeit ist, ging ich heute nocheinmal hin. Er meinte immer noch es sei keine blasenenzündung, da ich auch viel pinkeln kann und nicht nur kleine Mengen. Er hat nun meinem FA einen Zettel geschrieben er solle mich nocheinmal untersuchen. Das werde ich auch machen und ihn sobald ich den Mut dazu habe anrufen. Ich habe etwas schiss, obwohl er echt nett ist. Die Angst kommt davon, dass ich ja nicht auf Ihn gehört habe sondern auf beide Aerzte.
    Ich bin sonst überhaubt nicht so sensibel, doch momentan bin ich einfach etwas im Zwispalt ob ich das richtige getan habe. Ich denke jedoch dem Baby geht es gut und es sind ja erst 3 Tage vergangen. Eine Blasenenzündung ist es meiner meinung nach eher auch nicht, da die Symtome nicht stärker wurden.

    Also ich halte euch auf dem laufenden.

    Danke für Eure Hilfe!
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 10:22
    hi katja! So jetzt hatte ich auch mal Zeit das alles durchzulesen - ich würd sagen, ruf heute noch bei deinem FA an, er hat sicher Verständnis. Sag ihm, dass dein Hausarzt wieder etwas anders gesagt hast, und du jetzt einfach total verwirrt bist und lieber noch mal kommen möchstest, damit du sichergehen kannst nichts Falschen zu tun. Ich denke, dass er das verstehen wird, vor allem auch deswegen, weil du ja schon ein Baby verloren hast....ich weiß, ich bin da auch immer so, dass ich meien Mut zusammennehmen muss, bis ich zum Hörer greiefe und mir denke, dass der ARzt irgendwie ""böse" oder "genervt" sein wird, aber er ist Arzt, das ist sin Job! Also Mut zusammennehmen und nochmal anrufen, wir wollen ja nicht, dass dir oder deinem Baby irgendwas schaden kann :o) Bis bald ! Linda
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 12:16
    liebe katja, ich kann mir gut vorstellen, dass du erst mut brauchst, weil du einfach auch verwirrt bist und nicht weißt, was du glauben sollst... es ist ja auch ein sehr heikles thema und ich verstehe deine bedenken und die angst sehr sehr gut! nur tu dir und dem baby einen gefallen: rufe HEUTE noch an - sonst quälst du dich das ganze wochenende mit der angst - und das ist auch nicht gut für euch! nur mut, er wird verständnis dafür haben, dass du mehrere meinungen hören wolltest! ich drück dir die daumen! ganz liebe grüße, kerstin
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 12:47
    Hallo Katja … die anderen haben es ja schon geraten, ruf lieber Deinen Fa an und frag nach, dann hast Du Sicherheit. Ich würde ihm auch eher vertrauen als Deinem Hausarzt. Eine Pilzinfektion ohne Untersuchung zu diagnostizieren ist etwas seltsam. Außerdem sind Pilze in der Schwangerschaft eher unangenehm, eine Blasenentzündung kann hingegen gefährlich werden. Es gibt auch Frauenärzte, die bei Verdacht auf Blasenentzündung deshalb während einer Ss gleich Antibiotika geben, bis das Laborergebnis da ist. Hat Dein Arzt eine Pipi-Probe von Dir ins Labor geschickt, damit ein Ausstrich gemacht werden kann, oder nur über Teststäbchen auf Anwesenheit von Leukozyten getestet (= weiße Blutkörperchen, zeigen, dass eine Entzündung vorhanden ist)? Blasenentzündungen können (gerade bei Schwangeren) relativ beschwerdefrei verlaufen, ein Urinausstrich gibt Sicherheit und zeigt gleich mit welchen Viechern man es zu tun hat. Ich habe immer Sorge Schwangeren noch zusätzlich Angst zu machen, aber bei Schwangeren staut sich der Urin leichter (die Hormone schränken die Beweglichkeit des Harnleiters ein) und der pH-Wert des Urins ändert sich zusätzlich, man kann sich leichter als sonst eine richtige Nierenbeckenentzündung einfangen, außerdem können durch die Infektion vorzeitige Wehen ausgelöst werden. Also nicht auf Beschwerden warten, sondern lieber abklären lassen! Vor den Antibiotika brauchst Du keine Angst haben, es gibt eine Reihe, die sich in der Schwangerschaft bewährt haben, bei Penizillinunverträglichkeit können z. B. Cephalosporine eingesetzt werden – aber damit kennt sich Dein Arzt besser aus als ich. LG und gute Besserung @ Jane: Von Joghurt-Tampons würde ich während einer Schwangerschaft die Finger lassen, auch wenn das (gerade von Hebammen) gerne mal empfohlen wird. Naturjoghurt ist zwar eine Art Laktobazillen-Anreicherungskultur, aber darin tummeln sich auch andere Gesellen, man hat sogar schon pathogene Vaginalkeime gefunden (wie auch immer die da rein gekommen sind). Außerdem zeigen sich Pilze gegenüber saurem pH meist recht tolerant – hilft eher gegen unerwünschte Bakterien (aber halt lieber nicht während der Ss). LG
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 14:07
    Hallo zusammen
    Merci für Eure Hilfe. Ich werde heute um 16.00 Uhr meinen FA gehen. Er hatte noch einen Termin frei. Ich halte euch auf dem laufenden.

    Ich hoffe dass ich es überleben werde. Habe schon etwas schiss vor dem Besuch. Aber was solls. Falls mein Mann noch Zeit findet, kommt er mit um mir Beistand zu geben (hi hi): Seid Ihr auch so empfindlich auf alles? Ich habe das Gefühl dass ich seit der schwangerschaft nicht mehr belastbar bin und schneller aus einer Mücke einen Elefanten mache als sonst.
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 14:12
    ach katja, da bin ich jetzt aber beruhigt, dass du heute noch zum arzt gehst. du wirst sehen: du hast sicher ein ruhiges wochenende vor dir, weil er dir die angst nimmt... du klingst auch schon wesentlich erleichterter!!! du sprichst mir aus der seele - ich bin auch viel empfindlicher als vorher und bin auch irgendwie arg kritisch, wenn es mir mal nicht so toll geht... zur zeit hab ich ab und an bauchkrämpfe und mach mir schon die tierischsten gedanken... ruhe bewahren ist da nicht so einfach! ich drück dir heute die daumen und meld dich, wie es gelaufen ist... lg, kerstin
    Antwort
  • mustbethewifey@hotmail.co.uk
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 14:24
    Haha ihr Lustigen :) ich hab das auch mit dem Aus-Ner-Mücke-Einen-Elefanten-Machen, dagegen habe ich aber auch die Phasen, wo ich sehr sehr sehr willensstark bin.

    Also mir haben 3 verschiedene Ärzte gesagt, dass ich eine Blasenentzündung habe und die haben mir auch gleich bei meinem ersten Scan sagen können, mit was ich es am Besten behandeln könnte, da sie so einen Test gemacht hatten.
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 16:08
    Hallo Katja … prima! Dann hast Du wenigstens ein sorgenfreieres Wochenende vor Dir – und ich wette, der Arzt fand es völlig okay nachzufragen. Meine meint immer lieber 10x ohne das was ist, als einmal nicht und dann ist was. Und der Stress ist ja auch nix für die Kleinen. @Jane, ich bin zum Glück nicht so anfällig für Blasenentzündungen. Während der letzten Schwangerschaft hatte ich zwar zweimal eine (symptomlos) – vorher und danach nie wieder. Pilze hatte ich (soweit ich weiß) noch nie – aber dafür eine Freundin, die ständig damit kämpft. Ihr helfen Joghurttampons auch gut (außerhalb der Schwangerschaft denke ich auch dass das okay ist, besonders wenn es hilft :-) außerdem schwört sie (wenn die Viecher mal wieder zuschlagen) auf eine geschälte Knoblauchzehe (wie ein Tampon verwenden, soll auch wieder mit etwas pressen leicht rausgehen … wohl auch eine Methode für Verzweifelte). Ich versuche so viel wie möglich zu trinken (wenn es warm ist mind. 4 Liter) und mich mit Süßem zurückzuhalten (klappt natürlich nicht). Essig klingt okay, der müsste so sauer sein, dass jeder Pilz und alles außer Essigsäurebakterien die Grätsche machen … bei Obstessig (Pflaume) bin ich mir nicht so sicher, da Obstessige rel. Wenig saure haben und evt. noch Zucker beinhalten (aber das weiß ich nicht genau). LG
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 20:52
    Hallo zusammen
    Ich war soeben beim FA Arzt und der hat mir nun neue Medis geraten für die Blasenenzüdung. Naja wie auch immer er meinte die Symtome seien schon nicht eindeutig und der andere Arzt hatte nicht unrecht, aber er sei vorsichtig und gibt lieber medis für eine nicht klare Blasenenzündung als zuspät. Wie auch immer nun glaube ich Ihm und wenn die Symtome in einigen Tagen nicht besser geworden sind, dann geh ich nocheinmal hin. Ich danke Euch für die vielen Tipps und Tricks.
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 21:53
    Hallo Katja … hat er eine Probe sauberen Mittelstrahlurins von Dir zum Ausstrich ins Labor geschickt? Dann hättet Ihr Gewissheit. Vorsichtshalber würde ich aber auf jeden Fall die Medikamente nehmen. @ Jane … da habe ich geschrieben, dass ich außer Trinken nichts weiter mache: Blödsinn!!! Schwangerschaft macht manchmal etwas vergesslich und dumm. Ich nehme alle paar Tage ein Milchsäurezäpfchen, das besteht aus Na-Lactat, freier Milchsäure und einer Trägersubstanz. Im Prinzip entspricht es einem Joghurttampon nur das es die reinen Komponenten sind und keine Bakterien enthält (hier in Deutschland ist es unter dem Namen Vagisan erhältlich). Meine Ärztin hat es mir empfohlen, da ich laut Vaginalabstrich (macht sie prophylaktisch mit) sehr wenig Milchsäurebakterien habe. LG
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2006 13:51
    Hallo Jane: Was sind denn Doederleinzäpfchen?! LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.