My Babyclub.de
Demotiviert und lustlos - bin ich die einzige?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • info@doumler.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 25.01.2007 18:24
    Hallo Ihr Lieben
    Ich bin in der 13 Woche. Anfangs habe ich mich wirklich auf die Schwangerschaft gefreut - dieses Gefühl ist mittlerweile verschwunden, ich weiß gar nicht weswegen. Mir ist oft übel und ich muss gelegentlich tagelang brechen. Mein Alltag ist vollgepackt mit beruflichen Terminen (ich bin selbstständig, also nix mit krankschreiben o.ä.)- ja ich weiß, jeder würde mir zu mehr Ruhe raten. Das läßt sich aber leider nunmal nicht einrichten, zumindest nicht am Anfang der Schwangerschaft. Ich habe meinen Wochenplan schon stark reduziert und Pufferzonen eingebaut. Wenn ich aber mal ein Paar Tage flach liege bleibt so viel Arbeit übrig, dass ich gar nicht weiß, wie ich alles bewältigen soll. Einen Partner gibt es nicht wirklich, d.h. einen Papa zwar natürlich schon, wir sind aber nicht zusammen, werden es auch nicht sein, die Hilfe die ich tatsächlich brauche - einfach mentale Unterstützung ist dort nicht zu holen. Wie macht Ihr das? Ich habe mich auf das Baby echt gefreut, auch wenn es nicht geplant war. Mittlerweile steht diese Freude weit hinter den Ängsten und Überforderung zurück. Alles was ich momentan von der Schwangerschaft als Gefühl habe ist, dass mir schlecht ist, ich müde und ausgelaugt bin, meine Kleidung nicht mehr passt und die Unsicherheit sich breit macht. Was mache ich falsch? Es gibt doch so viele alleinstehende Schwangere, es muss doch irgnedwie gehen? Ich bin für jeden Ratschlag wirklich dankbar. So eine schlechte Laune, wie ich sie gerade habe, kann weder für das Kleine noch für mich gut sein.
    Danke Euch für Eure Antworten
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 25.01.2007 18:38
    Hi Kite, setzt Dich mit solchen Gedanken ("ist für das Kleine nicht gut") nicht zusätzlich unter Druck!!! Du hast a.) eine schwierigere berufl. Situation und b.) keinen Partner!!! Aus dieser Sicht ist es schon mal schwierig!!! Dazu kommt das "normale" Päckchen - die Hormonumstellung ist nicht zu unterschätzen!!! Ich habe jeden Nachmittag geschlafen und danach weitergearbeitet!!! Ich war auch hundemüde und habe zum Teil auch gespuckt!!! Versuch es als vorerst "normal" zu akzeptieren, somit schaffst Du Dir psychischen Freiraum!!! Gegen die Übelkeit gibt es ganz gute Präparate, frag in der Apotheke nach!!! Ängste hab ich übrigens auch immer wieder mal - ganz unterschiedliche. Und die "alte" Leistungsfähigkeit - naja, da müssen wir wohl Abstriche machen - aber letztlich wissen wir ja für wen!!! Ich wünsch Dir alles Gute, es wird wieder besser!!! Katja
    Antwort
  • info@doumler.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2007 00:53
    Hi, Katja

    Vielen Dank, hab ich gebraucht. Mit Medikamenten habe ich aber ein Problem - die Aussagen zu Vomex A sind zu unterschiedlich. Eine Freundin, die beim Gyn arbeitet, meinte, es wäre ok und ihre Praxis das Zeug den Frauen immer geben würde. Ich habe darauf hin den Vater des Babys gebeten, mir was aus der Apotheke zu holen (selbst holen ging echt nicht), er kam mit Akkupressurbändern zurück und sagte, dass die Apothekerin Bedenken hätte, er mir also auch als Vater des Kindes verbieten würde, Vomex zu nehmen. Tja.
    Werde meine Ärztin nochmal dazu befragen, wenn es nicht besser wird.
    Wie hast Du (Ihr) das gemacht - Vomex genommen oder nicht?

    Lieben Gruß
    Kite
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2007 15:14
    Hi Kite, freut mich, wenn ich Dir etwas weiterhelfen konnte! Zu den Medix: Vomex kenn ich überhaupt nicht!!! Also keine Ahnung!!! Ich hab eine homöop. "Arznei" Apomorphinum bekommen und noch was Pflanzliches von Weleda (Amara-Tropfen) - beides vom FA empfohlen.
    Alles Gute! LG Katja
    Antwort
  • sonnenstern1973
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 28.01.2007 16:24
    Hallo Kite, ich kann Dich sehr gut verstehen... ich spucke seit der 5. Woche fast regelmäßig und so schlimm das der Tag danach total im Eimer ist... ich bin krankgeschrieben worden, hab am Anfang von meiner FA Infusionen mit Vomex Inhalt bekommen, danach Akkupunktur und seit einigen Wochen habe ich immer Vomex in Form von Zäpfchen zu Hause... bei meiner FA habe ich zwischendurch Vomex gespritzt bekommen, habe ich besser vertragen , da man von en Zäpfchen noch müder wird... mir wurde gesagt das dem "Wurm" dadurch nichts passiert und ich konnte mir schon einige Male damit super helfen..ich fange morgen die 17. Woche an und es geht etwas besser. Warte aber auch auf "die tolle Schwangerschaft" wird schon werden. Lg und alles gute für Dich sonnenstern
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.