My Babyclub.de
Einblutung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bettina.rheingans@gmx.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Eintrag vom 04.09.2006 20:22
    Hallo, brauche mal euren Rat bzw. eure Erfahrung. Ich war 2003 zum ersten Mal schwanger und hatte im April 2003 dann leider in der 6./7. Woche eine Fehlgeburt. 2 1/2 Monate später wurde ich wieder schwanger und im Februar 2004 kam unser Sonnenschein Johanna zur Welt. Im Dezember 2005 war ich wieder schwanger und verlor das Kind in der 10. Woche (missed abortion). Jetzt bin ich wieder schwanger und wir freuen uns darüber natürlich sehr, weil wir uns ein 2. Kind wünschen. Ich bin mittlerweile in der 12. Woche. Aber nach 2 Fehlgeburten macht man sich doch sehr viele Gedanken! Letzte Woche bekam ich ein Ziehen und Stechen im Bauch und ging zu meiner FÄ. Meinem Kind ging es zum Glück gut, aber sie hat eine Einblutung in die Gebärmutter festgestellt und mich für eine Woche krankgeschrieben. Ich soll viel liegen und Ruhe halten - was aber mit einem 2 1/2 jährigen Tochter nicht ganz leicht ist! Habt ihr Erfahrungen mit Einblutungen während der Schwangerschaft? Mache mir doch schon Sorgen. Am Mittwoch gehe ich zum Spezialultraschall, weil ich (ich bin übrigens 38) keine Fruchtwasseruntercuchung machen möchte. Ich denke bei diesem Ultraschall sieht der Arzt auch einiges mehr.
    Danke für eure Berichte schonmal im Voraus! ;-)
    Gruß Piepsina
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 09:06
    Hallo Piepsina. Ich habe leider keine Erfahrung, aber ich kann schon verstehen, dass Du Dir Sorgen machst. Aber schon mal gut, dass es Deinem Kind gut geht. Versuch Dir die Ruhe zu gönnen, die Du brauchst! Und für morgen drücke ich auch ganz feste die Daumen! Alles Gute, liebe Grüße, KIK
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 09:24
    Hallo Piepsina! Mit einer Einblutung habe ich keine Erfahrung, eine Bekannte von mir hatte das aber auch und alles ging gut – sie musste aber sehr viel liegen. Was Dein Töchterchen angeht … ich habe eine 21. Monate alte Tochter und muss wegen vorzeitiger Wehen viel liegen und mich schonen. Seit gestern habe ich eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekommen, sie kommt 6 Stunden am Tag, macht Hausarbeit, spielt auch mit der Kleinen und ich kann auf dem Sofa liegen und mich schonen. Frag mal Deinen Arzt!!! LG und alles Gute
    Antwort
  • bettina.rheingans@gmx.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 13:48
    Danke für eure Antworten!
    @ SAS: Meine FÄ hat mir angeraten eventuell eine Haushaltshilfe zu nehmen, allerdings nicht erwähnt, dass die Kasse die Kosten übernimmt! Ich bin privat versichert, übernimmt diese Kasse das auch?
    Gruß Piepsina
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 15:06
    Huhu! Wie es bei privaten ist, weiß ich nicht. Mir wurde von der Krankenkasse gesagt, dass ich 10€ pro Tag zuzahlen müsste – mein Mann meinte, dass das ja wohl nicht sein könne und er da wohl mal selbst „nachverhandeln“ müsste. Es gab dann ein Donnerwetter meinerseits („Bin doch kein blödes Hausputtchen, dass so was nicht allein regeln kann“ etc.) … naja … er hat nachverhandelt … wenn es „nur“ um die Schwangerschaft geht (also nicht, weil man selber durch die Schwangerschaft verursachte Schwierigkeiten hat (Bluthochdruck, Rückenschmerzen etc.) und deshalb eine Hilfe braucht), dann zahlen sie ALLES und man muss nichts zuzahlen … was sehr schön ist … aber blöd, weil ich mich damit nun doch irgendwie … nun ja … wie ein doofes Hausputtelchen fühle, dass einen starken Mann braucht, der Behördenkram für es erledigt ;-) Frag einfach mal bei Deiner Krankenkasse nach … oder lass Deinen Mann fragen :-)
    Antwort
  • bettina.rheingans@gmx.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 16:14
    Hallo SAS, danke für die Info! *gg* Hab sehr gelacht! Ich versuchs mal alleine bei der Kasse, kann dann meinen Mann notfalls immernoch schicken... ;-) Gruß Piepsina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.