My Babyclub.de
Einschlafprobleme

Antworten Zur neuesten Antwort

  • d.neef@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 19.08.2002 16:27
    Hallo Nancy, hallo Babyclub-Team,

    in Deinem Beitrag vom 27.Mai finde ich ganz starke Parallelen zu unserem Sohn. Einschlafen klappt nur beim Stillen oder auch schon mal im Kinderwagen oder Autositz. Unser Sohn ist 6 Monate alt und wir haben gerade erst begonnen Beikost zu füttern. Er wird also immer noch regelmäßig gestillt. Solange das noch so klappt ist alles schön und gut, doch was kommt danach? Viele Versuche habe wir schon unternommen. Gerade wenn er beim Tragen in sein Bettchen aufweckt, haben wir ihn dann einfach hingelegt. Er hat zwar erst nur gequengelt, steigerte sich dann aber in ein Schreien. Von Müdeschreien keine Spur. Alle anderen Beruhigungsmittel (Schnuller, Singen, Spieluhr ...) haben keine Chance.
    Wie hast Du es nun geschafft? Vielleicht kannst Du mal kurz Deine Erfolge schildern!

    Danke und viele Grüße Doreen
    Antwort
  • yvonne0105@web.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2006 21:23
    Hallo! Mein Sohn (6 Monate) schläft sehr schlecht ein. Also d.h. er schläft schon ordentlich ein, aber nach einer gewissen Zeit (viertel oder halben Std.) wacht er auf (meist weil Nucki nicht mehr im Mund ist) und dann macht er sich bemerkbar. Das ganze wiederholt sich manchmal ziemlich oft, bis er richtig eingeschlafen ist dauert es durchaus bis zu 2 Std. Kann man da was machen? Manchmal wacht er auch mitten in der Nacht auf und dann tu ich ihn kurz über den Kopf streichen und Nucki geben, dann ist wieder Ruhe.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.