My Babyclub.de
Ernährung nach dem 1. Jahr

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mimamuesseler@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Eintrag vom 29.04.2007 13:17
    Hallo,
    mein Sohn ist nun fast 1 Jahr alt und bekommt momentan noch fast ausschließlich Babykost (Gläschen, Breie und HA 1er Milch). Da er ein schlechter Kauer ist (hat aber schon 7 Zähne) sind wir mit dem Anbieten von Brot , Obststücken, Keksen o.ä. noch nicht sehr weit gekommen. Auch Selbstgekochtes, das nicht fein püriert ist, spuckt er wieder aus. Wie habt Ihr denn Eure Kinder auf "andere" Kost (sprich die Elternmahlzeiten) umgestellt? Und wielange sollten Kinder denn noch morgens und abends ihre Milchmahlzeiten bekommen? Auch weiterhin HA 1er Mich?
    Viele Fragen von mir, in der Hoffnung, dass der ein oder andere zu einer davon etwas sagen kann. Danke im voraus. Miriam
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2007 13:08
    Hallo Erbse,

    das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Einige trinken noch bis zum 2.Lj ihre Milch, andere, wie bei uns, plötzlich gar nicht mehr. Unsere Tochter ist fast 1 1/4 und ist ganz normal mit. Keine Milchflasche mehr, kein Abendbrei. Du wirst schon merken, wann Dein Kleiner "reif" für die normale Kost ist. Kannst ja ganz normal kochen und ihm immer mal wieder was anbieten. Kartoffeln und Möhren würde ich nicht mehr pürrieren, sondern nur noch mit der Gabel quetschen. Das Kauen muß er ja irgendwann lernen.
    Ich denke, es gibt keine Richtlinie, wie lange ein Kind noch Milchmahlzeiten nimmt. Meistens merken die Kleinen selbst, wann sie die nicht mehr möchten und hören von alleine damit auf.
    Mein Neffe hat z.B. bis zum 2. Lj noch seinen Flaschenbrei bekommen.
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2007 15:04
    Hallo erbse, mein Kleiner bekommt seit er 12 Monate alt ist morgens Vollmilch. Mittags noch Gläschen, nachmittags Obst oder Obst-Getreide-Brei und abends Brot mit Streichkäse oder was warmes von uns. Er ißt nicht besonders viel. Pürieren würde ich jetzt allerdings nichts mehr. Zerquetschen mit der Gabel reicht aus. Mein Sohn kaut auch sehr schlecht mit 8 Zähnen. Mit Obst außer Banane kommt er nicht so klar und gerieben mag er kein Obst. Brot lutscht er mehr anstatt zu kauen. Tja, ich denke mal sie lernen das mit dem richtigen Kauen irgendwann. Mitessen von normaler Kost durfte er seit er ca. 9 Monate ist, aber er steht auf seinen Brei und seine Mittagsgläschen. Naja, spricht wohl nicht gerade für meine Kochkünste. Viel Glück
    Antwort
  • claudia091274@aol.com
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 02.05.2007 22:15
    Hallo..also ab einem Jahr kannst du relativ alles einführen an Lebensmitteln..würd halt nur nicht grad scharf kochen,dann eher mild für ihn.Und wenn ihr ihm Brot und Kekse anbietet,dann könnt ihr euch die HA-Milch auch sparen.Mein Sohn hat mit 11 Monaten zuletzt Flasche gewollt,dann gabs nur noch frische Milch oder Kakao..
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.