My Babyclub.de
Fremdeln

Antworten Zur neuesten Antwort

  • nicky.schroeber@arcor.de_x1
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 23.10.2003 17:13
    Hallo !
    Meine vier Monate alte Tochter beginnt bereits zu Fremdeln. Sie brüllt bitterlich jeden an, der sie auf den Arm nimmt oder bloß berührt. Am Schlimmsten ist es am Abend. Da darf sie nicht mal ihr Papa auf den Arm nehmen. Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tip geben ?
    Nicky, 29 Jahre aus Bielefeld
    Antwort
  • wiestedwingabi@aol.com
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 20.04.2004 08:02
    Hallo!
    Ich habe ein großes Problem ,ich bin Mutter von 3 Kindern von 8Jahre 6Jahre und 10 Monate.Jeder denkt eine erfahrene Mutter,doch bei unserem jüngsten kommen Probleme die ich von meinen großen nicht kenne.Mein kleiner ist sehr anhänglich er fremdet bei jedem selbst bei der Oma und bleibt selbst bei Papa nicht. Den ganzen Tag hängt er nur an mir, ich kann nicht aus dem Zimmer ohne ihn nicht auf Toilette geschweige meine Hausarbeiten erledigen.
    Da ich noch ein Schulkind habe istdas alles sehr schwierig für mich. Zu dem kommt es das der kleine unter Tags vielleicht mal eine Stunde mittags schläft(in der ich schnell etwas zu essen zaubere)Selbst in de Nacht hab ich dann keine Ruhe von Ihm er kommt immer wieder mal und weint und wenn ich dann nicht da bin,schreit er ganz fürchterlich. Es ist natürlich auch für meinen Mann schwierig denn er würde ich sehr gern nehmen.Ich bin total kaputt und hab keine Kraft mehr. Ich würde so gerne wissen Wie ich mich verhalten soll,ich möchte ich nicht verziehen aber ich möchte aber auch das er vertrauen in mich und seinen Papa hat.Ich weiß die fremdel Phase geht eigentlich nicht lange,aber bei uns geht das schon seit 4 Monaten so.
    Für jeden Rat und Erfahrungsbericht wäre ich sehr dankbar.
    Antwort
  • mic.tru@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 12.06.2004 18:09
    Hallo!
    Meine Tochter ist nun 7 Monate alt und fremdelt bereits seit ihrem 4.Monat. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin ob das Fremdlen ist. Es ist zeitenweise sehr schwer für mich,weil sie wirklich bei niemandem bleibt - ich meine am arm oder so - nicht einmal meine mutter darf sie in den arm nehmen -geschweige denn -alle anderen- dabei habe ich von anfang an versucht sie mit lieben leuten vertraut zu machen - aber irgendwann kam der tag und sie fing an zu schreien - ich hab das gefühl,dass sie angst hat.- ich bin berufstätig -mache zwar alles mit ihr bzw. von zu hause aus - aber es wäre halt so schön,wenn ich sie nur mal für 2 stunden jemanden anvertrauen könnt. meine mutter ist schon ziemlich traurig darüber (sie sagt es zwar nicht-aber ich spüre es)- ich weiß dass mir dies egal sein muß - ich respektiere das verhalten meines kindes - weil sie ist für mich der absolute traum und ich liebe sie über alles - aber irgendwie kommt mir dass schon sehr lange vor - und mir gehen die erwartungen von den anderen schon ziemlich am keks...
    ach ja,ihren papa liebt sie heiß - und bei ihm bleibt sie auch...dass ist ja schon toll....
    aber vielleicht gibt es da doch ein paar tips.... ich habe mir schon ´überlegt mit meinen eltern mal für ein paar tage wegzufahren - damit meine kleine vertrauen aufbaut ...
    ich hatte in der schwangerschaft ziemliche probleme -(psychisch) und ich konnte mich längere zeit nicht wirklich freuen -bzw. hab soviel geweint und angst gehabt) -könnte sie das mitbekommen haben -und dadurch so sehr an mir hängen???
    michi,österreich,
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2004 17:10
    Hallo Ihr Lieben.
    Ich habe gehört,das es nicht normal ist,wenn ein Kind keine Fremdel-Phase durchlebt.Dann stimmt etwas mit der Mutter-Kind-Beziehung nicht....Das kann ich mir irgentwie nicht vorstellen.Mein Sohn ist 8 1/2 Monate alt und fremdelt überhaupt nicht, was denkt ihr dazu?
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2004 08:30
    Hallo Ilona, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe zwar auch gelesen, das Fremdeln bei Kindern unterschiedlich stark ausgeprägt ist, aber wenn man so einen Blödsinn von einer Sozialpädagogin hört, ist man doch verunsichert. Aber mittlerweile fremdelt Henrik auch einbißchen... ;0) Liebe Grüße.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.