My Babyclub.de
Hausgeburt, wie wars? Wie gehts?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • darknight.815@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Eintrag vom 04.10.2006 14:41
    Ich bin jetzt zwar erst in der 12. SSW aber ich mache mir trotzdem ab und an Gedanken zur Geburt.

    Irgendwie spricht mich eine Hausgeburt sehr an. wir wohnen in einem alten, gerade von uns gekauftem Bauernhaus und - haltet mich verrückt, aber ich fände es einfach passend, hier zuhause ein KInd zu bekommen.

    Meine Frage daher:Wer hat schon mal ne Hausgeburt erlebt? Wie war das so? Würdet ihr das nochmal machen?

    Klar gibt es auch viele Bedenken. Mein Mann findet meine Idee unmöglich. Was wäre, wenn was mit dem Kind nicht in Ordnung wäre? Ich sehe da kein Problem. Das nächste KH ist 5 Minuten mit dem Auto entfernt. Ein RTW könnte also umgehend da sein.

    Wie sieht das mit ner Hebamme aus?
    Führen die alle Hausgeburten durch, oder muß man da sehr suchen.?
    Antwort
  • SaskiaL
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2006 15:50
    Hey blacky =) Habe damals über einen ähnlichen Beitrag diskutiert =) Habe ihn für dich extra nochmal aufgefallen extra zum nachlesen für dich =) vL interessiert es dich;-) Ich selber hatte schon 2.Hausgeburten ich habe meine Kinder Mara-Sophie (22Monate) und meinen Sohn Marlon-Luca(7.Monate) auch zu Hause bekommen=) Ist es dein erstes Kind das du bekommst?Wenn du Fragen hast =) Meld dich doch einfach! Gruss
    Antwort
  • darknight.815@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2006 15:52
    Super danke, ich hab den wohl übersehen...:-)
    Ja, ist das erste, aber ich hab momentan ziemliche Probs, damit klarzukommen. Steht auch im Schwangerschafts-Bereich hier im Forum.
    Hast Du auch sowiel Gegeneinwände zu hören bekommen?
    Antwort
  • SaskiaL
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.10.2006 13:39
    Hey blacky=) Ja klaa es gibt imma Leute die das nicht gut finden und andere Meinungen darüber vertreten =)Aber nur ganz alleine du kannst eintscheiden was du willst =) Un wenn du dir sicher bist (so war es bei mir jedenfalls) lass dir auf keinen Fall von anderen ein schlechtes Gewissen einreden lassen das hab ich nämlich auch nicht gemacht!Nicht das du dann später entäuscht bist =) grüsse
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 05.10.2006 15:29
    Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber meine Chefin hat alle 3 Kinder (12, 8 und 5) zu Hause entbunden und es hat super geklappt und soll ein sehr schönes Erlebnis gewesen sein. Sie hat sich eine freiberufliche Hebamme engagiert... nur der Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes hat es hinterher nicht auf die Reihe bekommen, den Geburtsort richtig einzutragen... lach...
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2006 14:13
    Hallo! Ich habe mein erstes Kind im Krankenhaus bekommen und hatte dies auch für mein zweites Kind geplant, allerdings ambulant mit Beleghebamme. Als es dann aber losging, ging es plötzlich so schnell, das wir es nicht mehr ins Krankenhaus geschafft haben. Meine Hebamme traf ganz knapp vor der Geburt bei uns Zuhause ein und schon 30 min später war eine Tochter da. Alles lief komplikationslos und sie ist kerngesund. Und das Wichtigste: es war toll!! Nie wieder käme ich auf die Idee, im Krankenhaus zu entbinden. Es ist einfach so viel privater und intimer und schöner! Sollte es also jemals ein drittes Kind geben, wird es auch Zuhause kommen. Somit kann ich Dich nur unterstützen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.