My Babyclub.de
Humangenetik

Antworten Zur neuesten Antwort

  • b.loos@dokom.net
    Superclubber (171 Posts)
    Eintrag vom 07.07.2006 10:42
    Hi Ihr lieben,

    am Dienstag ist es nun endlich soweit.Mein Mann und ich müssen zur Humangenetik.Ich kann Euch gar nicht sagen was ich für eine Angst habe.Angst das die gute Frau etwas findet und uns sagt das wir nicht mehr Schwanger werden sollen da es sowieso nicht gut gehen wird.

    Hat jemand Erfahrung in diesem gebiet??

    Liebe Grüße an alle

    Larissa
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 12:08
    Hi Larissa!!
    Humangenetik??? Kannst du das mal etwas näher erläutern? Lg engelchen
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 15:41
    Hi Larissa!
    Ich kann mit dem Ausdruck auch nix anfangen - wird da untersucht, woran die FG s gelegen haben und ob ihr beide überhaupt "zusammenpasst" was eine SSW betrifft? lg Linda
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 17:12
    Hallo Ihr … ich kann ja mal ein bisschen versuchen zu erklären – es streift ein wenig mein Fachgebiet … aber ich bin keine Expertin: Fehler sind also möglich!
    Eine humangenetische Beratung kommt in Frage, wenn man selbst oder nahe Familienangehörige an einer Erbkrankheit leiden oder man schon ein Kind mit einer Erbkrankheit (z. B. Mucoviscidose) hat oder man eng verwandt ist – das ist bei Dir ja alles soweit ich weiß nicht der Fall. Oder eben auch bei mehren ungeklärten Fehl- oder Totgeburten. Vieles ist dabei Stammbaumrecherche und meist gibt es als Ergebnis – abhängig von der Art der Erkrankung und des jeweiligen Erbgangs (falls etwas gefunden wird) – nur eine Wahrscheinlichkeit mit der Erkrankungen auftreten können. Es werden vermutlich eine Reihe von Fragen gestellt werden zu Erkrankungen in den Familien, Neigung zu Fehlgeburten bei Verwandten etc.. Wird dabei ein Risiko festgestellt, dann kann über eine Blutprobe von Dir und/oder Deinem Mann eine genetische Untersuchung durchgeführt werden. Es kann z.B. eine Prädisposition zu Chromosomenanomalien vorliegen. Kinder mit solchen wären in den allermeisten Fällen nicht lebensfähig und würden meist sehr früh sterben (frühe Fehlgeburten). Das heißt aber nicht, dass man dann kein gesundes Kind bekommen kann. Die Natur hat für diese Fällen einen Kontrollmechanismus eingeführt … gesunde Kinder schaffen es dann, es kann nur sein, dass man einige Anläufe mehr benötigt. Und dass man z. B., wenn man es möchte, eine Fruchtwasseruntersuchung durchführen lässt, sobald eine stabile Schwangerschaft eingetreten ist. Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, dass es heißt, dass ihr lieber auf Kinder verzichten solltet … viel wahrscheinlicher ist, dass keine genaue Ursache gefunden wird (zugegeben auch nicht sehr hilfreich). Drei Fehlgeburten liegen durchaus im Rahmen dessen, was auch bei Gesunden passieren kann und einfach Zufall ist. Von so richtig fiesen Mutationen tragen wir übrigens fast alle einige mit uns im Erbgut herum, zusätzlich ist der Prozess der Meiose (Aufteilen der Chromosomen bei der Entwicklung von Spermien bzw. Eizellen) hochkomplex … Fehler passieren hier also immer wieder. Deshalb gibt es so viele (frühe Fehlgeburten), vermutlich schaffen es weniger als 40 -50% aller befruchteten Eizellen zu einem Kind heranzuwachsen. Ich denke, dass man Dich auch noch gründlich auf Deine Hormone, eure Rhesus-Faktoren, Autoimmunprozesse, Infektionen ua. untersuchen wird. Ich drücke Dir die Daumen, dass entweder etwas leicht zu behebendes gefunden wird oder gar nix und Du bald morgens würgend über der Kloschüssel hängst und Ihr einige Monate später zum Ausgleich fünfmal in der Nacht wach gebrüllt werdet ;-) LG und alles Gute
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2006 18:10
    Hi SAS, das hast du aber super erklärt ;-)
    , danke !!!
    Jetzt hab ich wieder was dazu gelernt .
    Lg engelchen
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2006 09:23
    Danke SAS - echt gut erklärt :o) @ Larissa - viel Glück dabei und mach dir nciht zuuu große Sorgen. Liebe Grüße Linda
    Antwort
  • b.loos@dokom.net
    Superclubber (171 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2006 12:51
    SAS wird meine neue Ärztin ;-) Vielen Dank für die genaue erklärung!! Also bei uns in der Familie ist das einzige an Krankheiten,krebs und Mucoviscidose.Letzteres hatte mein Opa. Und FG hatte ich nun schon 3 stück.Habe jedoch schon 2 gesunde Kinder jedoch von meinem Ex-Mann. Ich habe richtig angst wegen Dienstag.Und es ärgert mich richtig wenn ich hier bei uns in Dortmund die ganzen Teens sehe mit dicken Bauch, Kippe in der Hand und Flasche im Mund.Aber gut, es gibt dinge die kann man nicht ändern. Das einzige was ist , mein Mann hat eine Leichte Penis krümmung,kann das damit zusammenhängen??

    Euch allen ein schönes Wochenende.
    Gruß Larissa
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2006 17:47
    Hi Larissa! Ich persönlich glaub nicht, dass eine Perniskrümmung damit zu tun haben könnte - das hat ja im Prinzip keinen Einfluss auf die Spermien (denke ich, aber das ist nur eine Vermutung). Ich finde es auch immer sehr sehr schilmm, wenn ich die Tennies sehe, die sich keine Sorgen um s Baby im Bauch machen. Meine Nachbarin ist auch ungewollt schwanger geworden und eine Bekannte (dier erst 17 ist!!!!) bekommt nun ihr 2. ungewolltes Kind (in nur 1 Jahr Abstand, und noch dazu von einem anderen Mann, weil der Vater des 1. Kindes das Kind nie wollte etc., sie ist schon wegen dem 1. Baby in psychologischer Behanldung, bekommt nix auf die Reihe und ist nun wieder schwanger). Die Welt kann oft sehr ungerecht sein. Aber im Großen und Ganzen bin ich schon so gut wie über das "es ist so ungerecht, dass alle ein Baby bekommen und ich nicht" hinweg. Denn Larissa, auch bei uns wird s noch (wieder) klappen, davon bin ich fest überzeugt und ich drück dir die Daumen, dass am DI alles gut ausgeht! Linda
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.