My Babyclub.de
Keine MIlch nach KS - überall steht das Gegenteil

Antworten Zur neuesten Antwort

  • eva-mmueller@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 12.12.2006 11:44
    Hallöchen!

    Wollte mal loswerden, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass überall zu lesen ist: Nach einem Kaiserschnitt kann frau ganz normal stillen! Das stimmt nicht!!!!
    Ich konnte es, trotz intensiver Bemühungen nicht - es wollte nach über einer Woche einfach keine Milch kommen! Und ich bin nicht die Einzige - ich kenne mittlerweile viele Frauen, die ebenfalls nach einem KS keine Milch hatten! Sogar mehrere Ärzte haben mit bestätigt, dass frau nach einem KS zu keiner Milchproduktion kommen kann. Ich finde, darüber sollte auch mal eine Studie und Artikel geschrieben werden!!!

    Ich leider auch nach sieben Monaten darunter, dass ich mein Kind nicht stillen konnte, zumal ÜBERALL zu lesen ist: jede Frau kann stillen - auch nach einem KS!! Da komme ich mir manchmal echt als Versagerin vor!
    Antwort
  • m.koch-preetz@web.de
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2006 15:02
    Hallo, meine Tochter wurde auch per Kaiserschnitt geboren. Ich habe allerdings von Anfang an keine Problem mit dem Stillen, im Gegenteil. Direkt nach der OP nuckelte meine Tochter das Kolostrum und bereits nach knapp 2 Tagen schoss die Milch (sehr reichlich) ein. Ich kann deshalb nur bestätigen, dass ein Kaiserschnitt die Milchproduktion nicht hemmt. Das es bei dir nicht geklappt hat, tut mir natürlich leid. Aber vielleicht treffen bei dir ja andere Gründe zu, weshalb das Stillen nicht klappt. Es gibt schließlich auch Spontangebärende, die nicht stillen können.
    Antwort
  • alex.stanzel@web.de
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 17.12.2006 13:46
    Hallo, ich kann mit dir fühlen und habe auch den verdacht das die sache mit dem Kaiserschnitt nicht so einfach ist. Bei mir kam nur sehr wenig Milch. Vielleicht liegt es ja auch daran das bei einem Kaiserschnitt die Kinder nicht sofort angelegt werden können. Wie war das bei Dir? Bei mir hat es wohl so 1,5 - 2 std. gedauert. Laß Dich drücken. Alex
    Antwort
  • eva-mmueller@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 17.12.2006 14:16
    Hallo Alex!
    Sie wurde nach einer halben bis dreiviertel Stunde angelegt. Sie ist um 12:42 geboren worden, dann mussten sie mich noch zunähen. Ich wurde anschließend gleich zurück in den Kreissaal gebracht und mir dort gleich an die Brust gelegt. Habe die folgenden Tage Malzbier und Stilltee ohne Ende getrunken und akupunktiert, es kamen nur wenige Tropfen.

    Im Nachhinein habe ich halt erfahren, dass nach einem KS manchmal die Hormone nicht wie bei der Spontanen Geburt in Gang kommen. Mein FA meinte, es hätte bei mir wahrscheinlich an der traummatischen Geburt/OP gelegen. Er meinte, dass Stillen viel mit der Psyche zusammen hängt und falls das nächste Kind auch per KS käme, ich bestimmt stillen könne, weil ich ja dann den KS wahrscheinlich gelassener sehe.
    Antwort
  • alex.stanzel@web.de
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2006 12:11
    Hallo, ich kann deinem Frauenarzt nur recht geben. Ich hatte auch massive probleme beim Sillen. Und zuvor war ich wegen des KS schon das reinste Nervenbündel. Hängt wohl alles zusammen. Also kopf hoch. Stillen ist etwas wunderschönes. Du wirst es auch erleben. LG
    Antwort
  • schneider-mandy@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2007 13:23
    Hallo! Also ich kann auch nur sagen, ich hatte trotz KS keine Stillprobleme! Habe meine Tochter 7 Monate voll und dann noch 6 Monate "teilzeit" gestillt! Aber wie schon gesagt wurde, es gibt auch jede Menge Frauen, die auf normalem Wege entbinden und nicht stillen können! Wenn es auch ein wenig weit hergeholt klingt, aber meine Oma hat 7 Kinder "normal" bekommen und konnte keines Stillen!
    Antwort
  • lebensflieger@gmx.net
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2007 15:33
    Kann es sein, dass du einfach zu verkrampft und verbissen warst? Du dir einfach zuviel Druck gemacht hast??? Außerdem kann es auch sein, dass das Umfeld für das Stillen nicht optimal waren. Gerade die ersten Stillversuche sind ja sehr intim........und wenn man da in einem sterilen Kreissaal liegt und auch noch fremde Leute darum laufen...oje.....also bitte (ein kleiner Rat von mir) nimm dir bei der nächsten Geburt vor, VIEL gelassener (also OHNE Angst) an die Geburt dran zu gehen und danach mit viel Zuversicht und Ruhe ans stillen gehen....bei mir hat es auch etwas gedauert....aber nur weil mich meine Hebamme total verrückt gemacht hat....als sie weg war, hab ich es immer wieder probiert und dann hat es geklappt, weil ich auch psychisch auch wieder runter kam........Alles Gute für dich, Freddy von~Sabrina~
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2007 17:49
    ... freddy hat´s eh falsch verstanden... beim satz "jede frau kann stillen - auch nach einem KS" ist nicht JEDE frau gemeint, sondern die betonung liegt auf KANN, und es soll einfach soviel heissen wie dass der KS keinen einfluss auf das stillen hat... bei den meisten klappt´s halt und bei einigen nicht - ob nun "normal" oder KS oder adoption... gruss peggy
    Antwort
  • azavim@yahoo.de
    Superclubber (124 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2007 17:53
    Danke Peggy für diese typisch dummen und nutzlosen Worte. Das Wort Unterstützung ist Dir wohl schon immer fremd gewesen!
    Antwort
  • claudia091274@aol.com
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2007 21:35
    Ja,sie schon wieder...hi azavim!Und nun zur Info:die Mehrzahl der Frauen hat nach einem KS Probleme zu stillen,meist klappt es nicht weil keine Milch einschiesst.Hat mit den Hormonen zu tun.Natürlich kann es auch klappen,ist aber die Ausnahme.Genau so wie Frauen nach Spontangeburt nicht stillen können,das gibts halt auch.Du kannst da gar nichts dafür.Mach dir keine Gedanken.Geniesse daas erste Jahr mit deinem Baby,egal ob stillen oder nicht,es vergeth wie im Flug!!!Meiner ist jetzt schon 2!!!Wo nur ist die Zeit hin???????
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2007 13:44
    hallo bibi! auch bei einer spontanen geburt schiesst die milch erst nach 2-3tagen ein (anfangs ist nur das kolostrum da, die sogenannte "vormilch"). und ja: ein baby kommt die ersten tage ohne nahrung aus (jedoch nicht ohne flüssigkeit). gruss peggy ---- http://de.mimi.hu/schwangerschaft/kolostrum.html
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.