My Babyclub.de
Mein Sohn ist dauernd krank

Antworten Zur neuesten Antwort

  • b_koch@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Eintrag vom 02.06.2006 19:34
    Hallo Zusammen. Ich brauche dringend einen Rat. Mein Sohn ist 20 Monate alt, und andauernd krank. Er hat in seinem kurzen leben schon fünf mal antibiotika verschrieben bekommen. das letzte mal ist knapp zwei wochen her. jetzt hat er schon wieder 40 grad fieber. ich verstehe die welt nicht mehr. ich ernähre ihn gesund, gehe viel mit ihm an die frische luft, und und und. Trotz allem ist er andauernd krank. ich verzweifel so langsam, was mache ich denn falsch???lg
    Antwort
  • anja_greve@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2006 11:32
    hallo, das zu lesen tut mir leid. ich geb mal den tipp, mit deinem sohn eine aromatherapie zu machen,ihm viel ruhe zu gönnen und ihn viel und ausgiebig zum lachen zu bringen. klingt simpel, aber ich glaube halt daran, das möglichst viele stresslose tage und viel enspannung kindern helfen, gesund zu bleiben und ein starkes immunsystem aufzubauen. möglicherweise spielen auch psychische faktoren eine rolle, wenns bei euch beispielsweise viel emotionalen stress gibt. ich hoffe, alles wird für euch gut, beste grüße ,Kitty
    Antwort
  • cerry71@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 28.06.2006 11:48
    hallo,
    ich stehe auch vor einem problem. meine tochter (7 monate) hat nun schon die 3e lungenentzündung hinter sich. theraphien wurden sowohl homöophatisch als auch mit antibiotika und chortison gemacht. die "anfälle" beginnen mit husten, röcheln, fieber. gerade hatten wir es geschafft, das röcheln abzuschalten und propt ging es wieder los. hat jemand gleiche erfahrungen? könnten das auch symthome für ein allergisches asthma sein?
    Der arzt bemüht sich keine Frage, trotzdem sind wir langsam ratlos.
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2006 09:04
    Hallo Cerry. ICh hab e gestern abend stern tv gesehen, und da waren zwei kinder die hatten Mukoviszidose. Bei dem älteren jungen wurde es erst fest gestellt, als seine schwster auf die welt kam, da diese andauernd lungenentzündung hatte. beie wurden auf muko... getestet. Vielleciht sprichst du das bei denem arzt mal zur vorsicht mit an. lg mona
    Antwort
  • colette.welter@tiscali.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 21:29
    Hallo razubu,
    vielleicht ist die eine oder andere Impfung an dem ganzen schuld. Impfungen verbrauchen das ganze Vitamin C aus dem Körper, dies gilt besonders, wenn nicht oder nicht mehr gestillt wird. Es ist eine bekannte Tatsache, daß ungeimpfte Kinder keine Dauerschnupfen oder andere Krankheiten haben; sobald aber geimpft wird, geht es damit los. Antibiotika bei Lungenentzündungen ist natürlich standard-Behandlung, aber falsch! Man gibt dem Kind stattdessen Mega-Dosen Vitamin C (L-Ascorbinsäure) während ein paar Tagen (beim Erwachsenen ca 20-30 g pro Tag, beim Kind je nach Gewicht). Es kommt auch nicht zu Lungenentzündung, wenn ein Kind einen guten Vitamin C-Status hat. Man kann darüberhinaus von einer 2%-Lösung Magnesiumchlorid (20 g pro Liter Wasser) bis zu einem Schnapsglas alle drei Stunden geben.
    So hat Dr Frederick Klenner 1949 Polio mit Megadosen Vitamin C geheilt und Prof. Pierre Delbet und Dr. André Neveu mit der Magnesiumtherapie noch in den sechziger Jahren. diese Therapie ist "unspezifisch" d.h. für alle Infektionskrankheiten gut. am besten: beide kombinieren!
    Auf der Insel Réunion hat es kürzlich eine wahre Epidemie von Chikungunya gegeben. Eine Politikerin aus Nizza hat von der Magnesiumtherapie gewußt, sie hat daraufhin überall Briefe gefaxt, um den Politikern dort die Magnesiumtherapie zu erklären. Ergebnis: die Apotheken hatten bald kein Magnesium mehr, aber es war auch nicht mehr nötig: die Epidemie war vorbei!
    Es gibt keinen Grund zu impfen, und wenn Dein Arzt noch so sehr darauf pocht und Dir Angst vor Krankheiten machen will. Krankheiten sind allesamt heilbar, Impfschäden nur in den seltensten Fällen und sie sind sehr häufig!
    Alles Liebe - singruen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.