My Babyclub.de
Nehme kontinuirlich ab-schlimm?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • darknight.815@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Eintrag vom 14.09.2006 14:42
    Ich bin jetzt in der 10. SSW und verfolge natürlich auch mein Gewicht. Das reduziert sich seit ich es weiß,also vor 3 Wochen. In diesen drei Wochen hab ich ganze 3 kg abgenommen.
    Auch davor, als ich es noch nicht wusste, ha ich einige Kilos abgenommen. Summasumarum komm ich da auf so ca. 6 kg, seit der Befruchtung.

    Über die Reduktion ansich bin ich nicht unglücklich, ich wiege mit derzei 86kg auf 178cm sicherlich nicht zu wenig.
    Aber ab wann wird das Ganze bedenklich, auch fürs Kind?
    Appetit hab ich keinen. Mir ist zwar nicht schlecht, aber mir ekelts vor jeglichem Essen. Ab und an krieg ich was runter, aber danach kann ich das, was ich zu mir genommen hab, z. B. Fleischwurst oder ne Birne, nicht mehr sehen, weils mich dann davor ekelt. Ich versuche, dafür halt mehr gehaltvolles zu trinken. Z.B. gute Fruchtsäfte.

    Kennt das jemand auch?
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 14:51
    Hi Blacky, nein, leider keine Erfahrung. Was sagt denn Dein FA? Ich glaube, ein paar Kilo zu verlieren, ist nicht schlimm, gerade, wenn man ein paar Reserven hat (ist nicht böse gemeint!). Wichtig ist, dass Dein Kleines alles an wichtigen Nährstoffen bekommt. Saftschorlen sind schon mal nicht schlecht. Wie siehts aus mit Obst und Gemüse? Fleischwurst ist ja jetzt nicht so nahrhaft.... Gehts Dir ansonsten gut? Alles Liebe + Gute, Kik
    Antwort
  • darknight.815@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 15:11
    hm, ich kriegs einfach nicht hin, mehrere Mahlzeiten zu essen. Höchsten zweimal am Tag. Der Ekel vor Essen ist einfach immenz. Ich muß mich glücklicherweise nicht erbrechen, aber es ist trotzdem nicht einfach, sich zum Essen zu überwinden.
    Mit dem Trinken klapps zum Glück ganz gut.
    Mein FA hat bisher zum Gewicht noch nix gesagt, will ihn aber denn wohl beim nächsten Besuch mal fragen.
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 16:10
    hallo blacky, mir ging das auch so zu beginn der schwangerschaft - da fand ich irgendwie fast alles essbare eklig und fand schon den geruch nicht gerade appetitanregend! aber ich hab dann immer kleinigkeiten zu mir genommen: knäckebrot, obst, gemüse, etc. - gedanken hab ich mir auch gemacht, aber dann kam der punkt, wo es anders wurde und ich wieder appetit hatte und gegessen habe. das war so ungefähr ab der 18. woche - jetzt bin ich in der 26. ssw und ess normal! behalt das weiter im auge und sprich mit deinem arzt - solange du selbst keine mangelerscheinungen hast, kann es auch dem kind nicht schaden! aber dein arzt hilft dir da sicher weiter... eine schöne schwangerschaft wünsch ich dir noch. lg, kerstin
    Antwort
  • dahliasita@hotmail.com
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 17:14
    Hallo Blacky,
    mir ging / geht es haargenauso wie Dir. Bin jetzt 11+1.Die Wochen 6-10 waren genauso schlimm wie Du es schliderst. ich habe auch abgenommen, aber dem Baby scheint es gut zu gehen. Auch wenn ich keinen Appetit hatte, habe ich versucht was in mich reinzustopfen (war furchtbar). Gemüse, Obst usw. ging garnicht, nur Brot ging mal. Ich bin dann in Supermärkte gegangen und hab einfach genau das gekauft was ich mir einigermaßen vorstellen konnte zu essen. Manchmal habe ich mich auch einfach gezwungen was zu essen, was eklig gerochen hat, aber dann wars garnicht so schlimm. Aber im Endeffekt hat nichts mehr geschmeckt - habe viel geweint vor frustration. Aber zum Glück geht das auch vorbei. Ich habe auch gelesen, dass das Baby in Deinem Körper gerade in den ersten Monaten an erster Stelle steht. D.h. es bekommt alle Vitamine und Mineralstoffe die es braucht. Also mach Dir keine Sorgen. Im Endeffekt geht es eher um Dich, für Dich Nährstoffe zu bekommen - und die paar Monate hält der Körper das aus. Obwohl ich immernoch Kilos verliere (bin genervt vom dauernden essen müssen),habe ich schon manchmal wieder Appetit, vor allem auf saures Obst - dann bekommt das Baby endlich wieder Vitamine und ich kann die Fruchtsäfte weglassen. Du schaffst das schon. Es ist hart, aber zum Glück geht alles irgendwann vorbei. lg,emily
    Antwort
  • marjoc@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 19:46
    Hallo Blacky, hallo Ihr "anderen Schwangeren"! :-)
    Ich habe einen Tipp für Euch, ich schwöre mittlerweile auf das Zeug: Holt Euch in der Apotheke "Centrum Materna". (Nein, ich bin kein Werbeträger für die Firma! ;) Nee, im Ernst. Ich habe mir das geholt, weil ich am Anfang meiner SS (bin mittlerweile in der 34. Woche) Vitamin-Mangelerscheinungen hatte. Ich war die ganze SS lang kein guter Esser, habe da trotz gutem Willen auch nie so sehr drauf geachtet. Zugenommen habe ich bis auf das Kind, Plazenta etc. und ein bisschen Wassereinlagerungen gar nicht. Mit meiner Kleinen ist trotzdem bei jeder Untersuchung alles in Ordnung, sie wächst und gedeiht prächtig. Insofern gehe ich davon aus, dass das an diesem Centrum Materna liegt, weil ich eben die ganze Zeit über kaum Appetit hatte. Da sind alle Vitamine und Mineralstoffe drin, die das Baby braucht. Ich habe auch meinen FA gefragt, und er meinte auch, dass das Produkt gut und unbedenklich sei. Halt nur mal so als Tipp, da braucht Ihr Euch kein Essen "reinzuwürgen", und trotzdem bekommt Ihr und Euer Kind alles, was Ihr braucht. Meine Vitaminmangelerscheinung ist seitdem auch weg. (Und nebenbei hatte ich nie den bösen "Heißhunger", das hatte ich zwar nicht beabsichtigt, aber es ist ein sehr praktischer Nebeneffekt... Wobei ich nicht weiß, obs daran lag, aber ich gehe mal davon aus.) Alles alles Liebe und noch eine schöne unkomplizierte Schwangerschaft, Maren
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 19:54
    Hej, Maren, das ist ein guter Tipp, denn ich habe die gleichen Probleme... Essen ist lästig und überflüssig... :-( Aber diese Vitamine kann man sich ja dem Baby zuliebe einwerfen! :-)
    Antwort
  • marjoc@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 19:59
    :-) Naja, so hart würd ichs jetzt auch nicht sagen... ;-) Ich habe immer ganz gut gegessen, bis ich schwanger geworden bin... Schlecht war mir zwar nur kurze Zeit, Gott sei Dank, aber der Appetit fehlt seitdem einfach... Und seit meine Kleine bis zum Magen reicht, passt da auch nicht mehr viel rein.. :( Ich träume schon davon, nach der SS mal wieder eine schöne Portion Lasagne essen zu können. :-) Aber ich denke, die Vitamine sind echt hilfreich, wenn man halt nicht essen kann, wenn man keinen Appetit hat und man braucht sich dann halt nicht fürchten, dass das Kind darunter leiden könnte. Liebe Grüße, Maren :-)
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 20:03
    Hej, Blacky, kann es bei Dir nicht auch sein, dass Deine Appetitlosigkeit psychosomatischer Natur ist? Wie ist es Dir ergangen, wie kommst Du mit dem Gedanken an das Baby klar? Was sagt das Umfeld? Was sagt Dein eigenes Gefühl?? Liebe Grüße
    Tina
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2006 20:38
    Hallo, eine Arbeitskollegin von mir hat in ihrer Schwangerschat 20 Kilo abgenommen! Sie konnte auch kaum Essen drin behalten, aber das Kind hat sich wohl tortz allem noch das genommen,was es braucht. Dem kind geht es prächtig (3 Monate alt und wiegt 7 Kilo). Ich kann da leider nicht mitreden, mein Apeetit hat sich nicht geändert. Esse auch viel Süßkram, genau wie vorher auch. Bin jetzt fast im 7. monat und habe ca. 7 Kilo zugenommen. Hoffe nur, dass das jetzt nicht noch richtig "explodiert"... ;-)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.