My Babyclub.de
Neugeborener erbricht ständig

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sven@eichenmueller.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 16.02.2007 20:51
    Hallo, mein Sohn wurde gestern früh mit Hilfe der Saugglocke zur Welt geholt, da er die Nabelschnur um den Hals hatte.
    Seitdem erbricht er immer wieder. Zuerst hauptsächlich Fruchtwasser (durchsichtig) und seitdem auch immer wieder Milch (Flasche).
    Zum Glück ist das am zweiten Tag schon weniger geworden, aber durch Artikel über Geburtstraumata und ähnliches habe ich schon ein wenig Angst bekommen.
    Kann da jemand ähnliches berichten? Ich wäre dankbar für Tipps.
    Grüße, Sven
    Antwort
  • burmanski@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2007 22:39
    hallo sven,
    wie geht es denn heute deinem söhnchen? ich hoffe, dass alles gut läuft. mein kleines spätzchen ist zwar nicht mit der saugglocke zur welt gekommen, aber das baby einer freundin. der kleine hatte null probleme mit erbrechen. kann es vielleicht sein, dass du ´nur ´ein sogenanntes speikind hast, wenn die babies dann nach dem stillen oder der flasche etwas ausspucken, sieht es wirklich manchmal so aus, als ob alles rauskommt was reinkam! dabei spucken sie eigentlich nur das zuviel aus.wenn du immernoch ängst hast, scheu dich keinesfalls zum arzt zu gehen. der arzt kann dir dann die angst nehmen, die kann dich sonst wirklich fertig machen. lieber einmal mehr zum arzt.ich wünsch dir alles liebe. genießt die erste zeit...
    Antwort
  • whissy93@web.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2007 20:20
    Hallo, ich habe zwar schon letztes Jahr Juli meinen fFrechdachs bekommen, aber der Kleine meiner Zimmernachbarin hat auch immer wieder Fruchtwasser ausgespuckt, hat sich auch wieder gelegt und meine Maus gehört zu den Speikindern.Ich habe mich auch immerwieder erschrocken und hatte schreckliche Angst, aber meine Kinderärztin hat mich beruhigt, solange es nicht im hohen Bogen rauskommt.Ich bin bisher immer wenn ich eine Frage hatte oder Unsicher war zur Kinderärztin gegangen, dann war ich beruhigt und glaube mnir, dass nicht zu wenig, da meine Muas auch Koliken hatte und ich mich nicht damit abfinden wollte, dass man den Mäusen nicht helfen kann. Ein Glück jetzt alles vorbei.Also, Viel Glück mit deinen Wonneproppen, ich bin mir sicher es ist nur vorübergehend.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.