My Babyclub.de
Partnerstress

Antworten Zur neuesten Antwort

  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Eintrag vom 19.06.2006 00:26
    Hallo Krümelchen!
    Ich will nur sagen, du bist nicht allein mit so einem Problem. Mir ergeht es nicht anders, nur, dass ich und mein Partner schon seit Anfang unserer Beziehung sehr viel Stress hatten. Jetzt sind wir 3 1/4 Jahre zusammen und ne zeitlang geht es gut dann aber zoffen wir uns wieder und denken auch über Trennung nach. Bin übrigens in der 34. SSW. Das Baby war zwar nicht geplant aber wir haben uns beide gleich dafür entschieden und freuen uns schon wahnsinnig drauf! Manchmal wenn ich andere Paare oder Beziehungen, die so glücklich zu sein scheinen so anschaue dann denk ich warum kann es auch nicht bei uns so sein. Doch ich denke, es gibt einfach nicht DIE perfekte Beziehung, selbst in besten Familien kommen Auseinandersetzungen vor. Ausserdem "ticken" wir jetzt ehe ein wenig anders wegen den ganzen Hormonen und so. ;-) Vielleicht legt sich dieses Gefühl bei dir nach der SS. I hope so! :-) Jetzt hab ich fast ein Roman geschrieben! Hoffe du fühlst dich jetzt nicht mehr so allein mit dem Problem.... Wünsche dir einen schönen Wochenanfang!Lieber Gruss!
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 08:09
    Hi ihr Lieben! Also ich bin zwar nicht schwanger aber ha ein ähnliches Problem. Ich bin am 16. aufgestanden und war mir plötzlich nicht mehr sicher, ob ich meinen Partner wirklich liebe. Wir sind nun mehr als 3 1/2 Jahre zusammen, im Dez. sind wir zusammengezogen, im Feb. haben wir unser Baby in der 9. SSW verloren. Kann es daran liegen, dass ich einfach frustriert bin (im Job, wegen dem Baby)und mich das so runterzieht? Wenn ich daran denke, dass er wieder wegzieht, will ich das nicht...in letzter Zeit will ich mich einfach nicht of tvon ihm berühren lasse und finde seine Bemerkungen oft gemein (obwohl sie es nicht sind!!). Was sagt ihr ein normales Beziehungstief oder etwas Schlimmes?? Wär über Antowrten dankbar - fühl mich dzt. echt nicht gut. Linda
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 09:56
    Hallo Linda und Ihr beiden anderen, oh man, das kann man ja wahrscheinlich gerade gar nicht gebrauchen. Es tut mir sehr leid zu hören, dass Euch Eure Partnerschaft derzeit nicht die Unterstützung und Kraft gibt, die Ihr in Euren jeweiligen Umständen so dringend braucht. Mein Mann und ich sind auch seit 3,5 Jahren zusammen und seit fast einen Jahr verheiratet. Nun haben wir vor 5 Wochen unser erstes Kind verloren. Aber ich habe das Gefühl, dass uns das eher noch enger zusammengeschweißt hat. Klar, körperliche Nähe war auch nur in Maßen erträglich, aber hier muss man einfach gucken, wie es einem psychisch und physisch geht. Linda, so eine FG mit AS und dann der Stress mit Deiner Mens, das ist ja alles nicht besonders gut für die Seele. Aber Dein Partner sollte Dir jetzt eigentlich ein guter Freund sein, der Dir helfen kann und mit dem Du über alles reden kannst. Habt Ihr denn die Zeit der Trauer um das Baby gemeinsam genutzt und Eure Trauer ausgelebt? Ich habe immer wieder erfahren, wie wichtig es ist, über alles zu reden, über jeden blöden Gedanken. Vielleicht macht sich Dein Freund derzeit ähnliche Gedanken oder Sorgen und Ihr lebt aneinander vorbei, statt miteinander die doofe Zeit durchzustehen. Wie wäre es, ein Fläschchen Wein aufzumachen und mal Tacheles zu reden? Vielleicht hilft es Euch und bringt Euch wieder näher! Ich wünsche Euch ganz viel Glück! Liebe Grüße, KIK
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 20:57
    Hi! Ich kann mit meinem Freund über alles reden und das haben wir auch schon gemacht. Das hilft natürlich wunderbar :o) Ich glaube schon, dass es in gewisser Weise normal ist, wenn man sich einen Tag mehr und den anderen weniger liebt - wie gesagt, ich will mich nicht von ihm trennen, ich will, dass er bei mir wohnt und dass wir gemeinsame Dinge unternehmen etc... ich hab nur dzt. ein komisches Gefühl im Bauch (manchmal zumindest). Nachdem wir heute geredet haben, geht s mir auch schon wieder viel besser und ich bin mir 100% sicher, dass ich mit ihm eine Familie gründen will, denn er ist einfach super...naja wenn ich das jetzt so schreibe, dann hört sich das ja doch wie Liebe an, oder? Ich weiß nur manchmal einfach nicht, wie man die Liebe wirklich spürt nach so "langer" Zeit. Am Anfang sind es die Schmetterlinge und alles ist so prickelnd und aufregend, aber mit der Zeit ändert sich das eben etwas. Danke für eure Antowrten, wie gesagt mir geht s schon wieder um einiges besser und wenn s wieder kommen sollte, dann red ich gleich mit meinem Freund darüber, ist wahrscheinlich der bessere Weg...nochmal danke :o) Linda
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 20.06.2006 08:45
    Hallo Ihr Lieben, ein wenig Stress unjd Streit ist für eine Beziehung wohl normal,vor allem,wenn man zusammen lebt! Aber sich in einer Beziehung einsam zu fühlen,geht über meiner Meinung nach über das normale Mass hinaus! Da hilft dann wohl nur reden,reden, reden! Mein Mann und ich gehören zu den Paaren,die eigentlich nie streiten,was aber daran liegt,daß er sehr ruhig und harmoniesüchtig ist und mein aufbrausendes Tempament immer zu bändigen weiß! Trotzdem ist auch bei uns nicht immer alles toll, vor allem jetzt in der SS habe ich das Gefühl,viel empfindlicher zu sein und jedes Wort von ihm auf die Goldwaage zu legen. Hab schon viele Tränen vergossen,weil ich seine Worte "in falschen Hals" bekommen habe! Gerade im Bereich Figur und Sex bin ich eine richtige Mimose geworden und er kann mometan eígentlich nichts richtiges sagen oder tun...Aber er nimmt es mit seiner unglaublichen Gelassenheit hin und trocknet jedesmal meine Tränen (mal schau´n wie lange noch, bin ja erst 20.SSw :-))
    Liebe Grüße Bossi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.