My Babyclub.de
Schwanger,aber Partner steht nicht hinter mir

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sl258@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 13.09.2006 13:30
    Hallo Ihr lieben,
    Ich hab großen Kummer und muss mich einfach mal jemand anvertrauen.
    Ich bin in der 13. Woche schwanger und darüber sehr glücklich.
    Aber leider gibt es niemanden der sich mit mir freut.
    Mein Freund wollte es von Anfang an nicht, dann wieder doch, dann wieder nicht,...
    Deshalb streiten wir nur noch und ich weis gar nicht wie ich dran bin. Ich häng in der Luft und weis nicht ob ich mein Baby allein aufziehen muss oder ob er sich doch noch drauf freuen kann. Momentan siehts eher nach Trennung aus.Das tut mir sehr weh, weil es für mich nichts schöneres als eine kleine Familie gibt.
    Kann mir jemand helfen?
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 13.09.2006 20:11
    Hallo Bine, ich kann Deine Situation gut nachvollziehen... ich bin in der 15. Woche und mein Freund hat sich erst gefreut, nach zwei Wochen im Streit gemeint, es sei ja eh nicht von ihm und danach behauptet er, hätte er sich an den Gedanken gewöhnt und sich darauf gefreut... tatsächlich hat er sogar Ausstattung für das Baby gekauft, aber leider hat er so viel Mist gebaut, gelogen, betrogen, mich hintergangen und ist supersuperunzuverlässig, so dass ich das auch nicht mehr ausgehalten habe. Ich habe mich vor wenigen Tagen getrennt und es ist ein komisches Gefühl. Auch für mich ist Familie das wichtigste... aber ich habe überlegt, ob der Mann für die Familie eine #Bereicherung ist oder nicht... ist er nicht... Nun bin ich ganz froh darüber und denke, dass es von nun an nur noch bergauf gehen kann. In allem kann man eine positive Sichtweise finden. Versuche sie für Dich zu finden! Es wird alles gut, egal wie Du Dich entscheidest... wenn der Mann schlecht für dich ist... schiess ihn auf den Mond! ;-)
    Liebe Grüße
    Tina
    Antwort
  • ivory.l@web.de
    Superclubber (120 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 14:34
    Hi Tina, ich habe Deine Beiträge in den verschiedenen Foren auch mitverfolgt und war,gelinde gesagt, entsetzt. Als ich eben dann Deinen Beitrag vom 9.9 und danach den von Finnjababy gelesen habe, hätte ich fast angefangen zu heulen. ( Ich versetze mich leider viel zu einfach in fremde Situationen). Aber dann ist mir ein Gedanke gekommen, den ich Dir doch mal mitteilen muss. Ich frage mich ernsthaft, ohne das in irgendeiner Weise böse zu meinen,: WARUM DIESES HIN-UND HER? Der Arsch(und das ist er ja wohl) behandelt Dich wie den a l l e r l e t z t e n Dreck! Und Du lässt das auch noch mit Dir machen. Du sagst dann zwar,es sei Schluss, aber ich kauf Dir das nicht so recht ab. Bei der nächsten Gelegenheit nimmst du ihn wieder zurück. Wo bleibt Dein Stolz? Und auch Deine Wut? Ich hätte, glaube ich, Mordgelüste wäre ich an Deiner Stelle. Der wird sich nicht ändern. Nicht in diesem Leben. Psychotherapie hin,oder her. Soll ihn doch die andere Schlampe dabei "unterstützen"! Bitte,bitte schieß ihn ab und gib ihm nie,nie,nie,niiieee wieder eine Chance. Und was das Baby angeht. Das Du es bekommst freut mich sehr, aber bitte nicht mit so einem Kerl als Vater. Wenn er der Erzeuger ist,lass ihn zahlen, ansonsten soll er sich Euch fernhalten. Er ist Gift für Deine Familie. Ich bitte Dich! Das Kind sollte auch für Dich keine Entschuldigung sein, den Kontakt zu ihm aufrecht zu erhalten. so, ich hoffe das war jetzt nicht zu hart, aber ich möcht um Deinetwillen, dass Du aufhörst zu "jammern"(sorry, mir ist kein besseres wort eingefallen) und einen endgültigen Schlußstrich unter diesen Terror setzt. Einen ganz lieben Gruß dennoch, Laura
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 15:48
    Hi, Laura, ja, genau das habe ich auch getan. Bin mit dem Thema durch...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.