My Babyclub.de
Was hat er nur????

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mrb1@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 11.01.2005 14:25
    Hallo,
    Ich habe ein Problem mit meinem 6 monaten alten Sohnr. Erst nie zufrieden zu stellen(seit ca.6 Wochen). Selbst wenn seine grundbedürfnisse gestillt sind (hunger, windel, spielen) ist er nicht ruhig zu bringen. Er schreit und quengelt den ganzen langen Tag, ich kann ihn nicht 10 minuten lang mal hinlegen und mal was anderes tun (selber mal was essen) Mit ihm ist gesundheitlich alles in ordung. Spazierengehen mag er nicht, sobald er im Kiwa liegt, schreit er wie am spiess, beim autofahren genauso. Tagsüber schläft er ca 1 Stunde, was natürlich auch viel zu wenig ist. Er ist müde, aber wehrt sich gegen den Schlaf. Mich macht das alles sehr fertig, weil ich überfordert bin, mitlerweile bin ich ziemlich genervt, was auch meine beziehung angreift. Ich weiss nicht was ich noch machen soll icon_24.gif
    Ich wäre froh wenn ich einige tips bekommen würde, vielleicht geht es auch noch anderen mütter so wie mir ...


    Ella
    Antwort
  • mrb1@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 11.01.2005 14:25
    Hallo,
    Ich habe ein Problem mit meinem 6 monaten alten Sohnr. Erst nie zufrieden zu stellen(seit ca.6 Wochen). Selbst wenn seine grundbedürfnisse gestillt sind (hunger, windel, spielen) ist er nicht ruhig zu bringen. Er schreit und quengelt den ganzen langen Tag, ich kann ihn nicht 10 minuten lang mal hinlegen und mal was anderes tun (selber mal was essen) Mit ihm ist gesundheitlich alles in ordung. Spazierengehen mag er nicht, sobald er im Kiwa liegt, schreit er wie am spiess, beim autofahren genauso. Tagsüber schläft er ca 1 Stunde, was natürlich auch viel zu wenig ist. Er ist müde, aber wehrt sich gegen den Schlaf. Mich macht das alles sehr fertig, weil ich überfordert bin, mitlerweile bin ich ziemlich genervt, was auch meine beziehung angreift. Ich weiss nicht was ich noch machen soll
    Ich wäre froh wenn ich einige tips bekommen würde, vielleicht geht es auch noch anderen mütter so wie mir ...


    Ella
    Antwort
  • dani.miedl@gmx.at
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 11.01.2005 19:10
    Tut mir leid, dass es momentan so stressig für dich ist. Mir fallen dazu nur ein paar Dinge ein, von denen ich nicht weiß, ob du sie schon beachtet hast.
    1.) Vielleicht braucht er gewisse Rituale und einen genauen Tagesplan (weiß, is auch nicht leicht zu realisieren)
    2.) Vielleicht braucht er zur Zeit ganz stark deine Nähe und Geborgenheit, was nach einer gewissen Zeit natürlich schwer für dich ist.
    3.) vielleicht fehlt ihm gesundheitlich etwas, was äußerlich nicht zu sehen und zu merken ist.
    Kann sein, dass er einfach überreizt ist.
    Auch Babies haben mal schlechte Laune und wollen dann schreien und quengeln, ohne dass ihnen was fehlt.
    Mein Tip: Überleg, ob ihr einen Tagesablauf habt, an den er sich orientieren kann. Wenn nicht überleg wie das zu machen wäre und versuch schrittweise feste zeiten einzuführen, z.B. nach dem Essen halbe Stunde toben und spielen, wenn er müde und ausgetobt ist, mag er vielleicht auch spazieren gehen. Laß ihn ruhig kurz schreien im Kiwa, vielleicht beruhigt er sich nach einer gewissen Zeit ja. Zeig ihm beim Spazierengehen die Welt, geh mal für paar Minuten ohne Kiwa aus dem Haus. Dann weiß er, dass es interessant ist raus zu gehen. Wenn alles nichts hilft, lass ihn mal ein wenig schreien, ohne ihn dabei allein zu lassen. Auch wenns schwer fällt, du solltest versuchen dabei ruhig zu bleiben. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich dann tief geatmet habe und mich nicht auf das Schreien sondern auf etwas anderes im Raum konzentriert hat. Nur wenn du ruhig bist, kann auch er sich beruhigen.
    Wenn du nicht weiter weißt, hol dir professionelle Hilfe bei Kiarzt oder Hebamme.
    Aber vor allem würde ich es medizinisch abklären lassen, wenn er so sehr quengelt. Ach ja. Beobachte wann er sich beruhigt und wie das ging.
    Viel Glück, LG
    Antwort
  • familieassmann@tiscali.de
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2005 19:58
    Hallo Ella,

    meine Tochter war auch kein einfaches Baby. Sie hat auch viel geschrien und ich hatte das Gefühl, daß sie selber einfach keine Ruhe findet. Rituale hatten wir von Anfang an durch unseren Sohn sowieso schon, daran konnte es nicht liegen. Irgendwann haben wir ihr einfach zum Schlafen ein Tuch über die Augen gelegt und die Spieluhr nicht mehr angemacht. Und ab da ging es. So konnte sie anscheinend ganz gut abschalten und ist dann eingeschlafen. Das Tuch haben wir dann immer gleich entfernt, wenn sie eingeschlafen war.
    Mit dem Autofahren wurde es besser, als sie in einen normalen Kindersitz durfte. So konnte sie uns sehen und begeistert ist sie immer noch nicht, aber sie nimmt es so hin. Mittlerweile ist sie 11 Monate alt und ein sehr liebes Baby geworden, was regelmäßigen Mittagsschlaf hält und auch abends das Hinlegen ist kein Problem mehr (jetzt natürlich schon lange ohne Tuch). Ansonsten kann ich gut verstehen, daß Dein Nervenkostüm sehr angeschlagen ist. Mir ging das nicht anders. Ich habe dann meine Kleine abends einfach meinem Mann in die Arme gedrückt und er mußte die Kinder ins Bett bringen. Habe einfach versucht, wegzuhören und mich auf´s Sofa gelümmelt. Und so haben wir die Zeit doch ganz gut überstanden.
    Also, egal wie es letztendlich klappt: Ich wünsche Dir viel Erfolg und es wird bestimmt besser werden.

    Viele Grüsse
    Jenny
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.