My Babyclub.de
nächtliches Durchschlafen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • alexbiankakahl@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Eintrag vom 13.05.2007 07:52
    Hallo an alle,
    brauche mal wieder den Rat erfahrener Mütter.Meine Kleine ist 12 Wochen alt und geht abends so gegen sieben schlafen nochdem sie die Flasche bekommen hat.Seit einigen Wochen hat sie bis ca 4 o.5 Uhr morgens geschlafen und nach der Flasche nochmal bis 6 o.7 Uhr.Jetzt wacht sie aber seit ein paar Tagen wieder sehr früh in der Nacht,gegen 2 o.3 ,auf und das obwohl ich die Flasche jetzt mit Milupa Grießbrei (nur flüssiger) mache,was ihr total gut bekommt.Ich weiß nicht so genau was ich davon halten soll da sie ja wirklich auch mehrere Nächte hintereinander so lange geschlafen hat und jetzt eben schon seit ein paar Nächten so früh aufwacht.Hinterher weiterschlafen ist übrigens kein Problem.Ist das den nur eine Phase oder kann ich ggf. etwas anders machen?Danke euch für eure Tips!Lb.Grüße
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2007 11:15
    Liebe Lotti! Das ist bestimmt nur eine Phase.Meine Tochter ist jetzt acht Monate wechselt alle paar Wochen ihre Schlaf und Esszeiten, vorallem tagsüber, das gehört zu Entwicklung und wird mit der zeit immer weniger.Meine Kleine hat übrigens noch nie von sieben Uhr abends bis vier oder fünf morgens geschlafen.Ich habe lange gestillt aber trotz Flasche wirdsie zwischen 2 und 3 wach.Die ganzen letzten acht Monate habe ich 1-3mal gestillt, mal mehr, mal weniger.Man kann daran leider nichts ändern, so ist meine Erfahrung.Einen schönen Muttertag und weiterhin ruhige Nächte!
    Antwort
  • azavim@yahoo.de
    Superclubber (124 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2007 16:01
    Hallo Lotti,

    da kannst Du gar nichts machen. Mein Sohn iust schon 19 Wochen alt und hat mal prima durchgeschlafen und jetzt ist es wieder schlimmer geworden.
    Ich will Dir was zum Griesbrei sagen; eigentlich ist Deine Maus noch viel zu klein für Griesbrei, auch wenn Du ihn dünner machst. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich. Ich habe auch mit etwa 15 Wochen genau diesen Griebrei so wie DU vor den nacht verdünnt gegeben. Irgendwann wollte mein Kind nichts anderes als diesen Grießbrei. Jetzt muss ich mit sehr viel Mühe ihn wieder an pure Milch gewöhnen. DU tust Dir damit keinen gefallen, ehrlich. Ich dachte auch, dass es ihm super bekommt, aber das tut es nicht.Mit der ZEit wird sie harten Stuhl bekommen und dann hast DU den Salat. Also lass es lieber. Ich spreche aus eigenen Fehlern.
    LG
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 16.05.2007 23:14
    hallo lotti, das mit dem brei muss ich bestätigen, ist viel zu früh... also mein kleiner jetzt fünf monate hat mit 12 wochen NOCH nicht durchgeschlafen, das ist auch normal, die kleinen brauchen einfach noch in regelmäßigen abständen die flasche, gib ihr noch ein bisschen zeit sie wird bestimmt bald durchschlafen, mit 12 wochen kann sie noch nicht so viel essen für die ganze nacht speichern das kommt in paar wochen... gibt natürlich auch ausnahmen von kindern die da schon recht fit sind und das mit 12 wochen schon können... kopf hoch das wird schon... grüße
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 18.05.2007 13:10
    Hallo Lotti, mach Dir da keine Gedanken, der Schlafrhythmus kann noch lange immer wieder mal wechseln, meine Tochter ist 16 Monate alt und es ist auch nicht eine Nacht wie die andere. Sie hatte seit der 5 Woche durchgeschlafen und plötzlich mit 5 Monaten war das ohne ersichtlichen Grund wieder vorbei , nur habe ich ihr in der Nacht keine Milch mehr gegeben, sondern Tee.
    Was den verdünnten Brei betrifft, muß ich sagen, war ich etwas erschrocken, egal wie, Brei mit 3 Monaten solltest Du auf keinen Fall geben. Dein Kind ist in einem Alter, indem die Milch noch völlig ausreicht, nur um zu erreichen, dass sie länger schläft, solltest Du das auf keinen Fall tun.
    Babys in dem Alter haben einfach noch keinen kontinuierlichen Schlafrhythmus, wie Erwachsene, sie müssen das erst lernen.
    LG
    Antwort
  • alexbiankakahl@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 18.05.2007 17:50
    Hallo,Ihr Lieben,
    danke für Eure Erfahrungen.Ich habe die Sache mit dem Grießbrei aus meinem Bekanntenkreis und dachte ich probiers mal aus.Ich stelle oft fest das ich durch Unsicherheit nicht auf mein Bauchgefühl (hatte auch etwas Bedenken wegen dem Brei)höre sondern auf viele "gutgemeinte Ratschläge",was mich im nachhinein doch ärgert.Aber so geht es wohl jeder Mutter beim ersten Kind.Werde jetzt bis nach der 16 Woche warten und dann langsam umstellen-wobei mir das auch schon etwas Bauchweh bereitet.Aber bis dahin ist ja noch Zeit und das hat ja wohl jeder geschafft.Freue mich jedenfalls hier soviel Anklang zu finden und höre gerne auf Eure Erfahrungen.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Bianka
    Antwort
  • diana.pietschmann@web.de
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2007 10:09
    Hallo Lotti. Auch nach der 16. Woche braucht ein Baby noch keinen Brei. Brei sollte man erst füttern, wenn die Kleinen vom Löffel essen können. Ich meinte auch, ich müsste im 4. Monat anfangen meine Tochter (jetzt 10 Monate) mit Brei zu füttern. Die sind dann aber noch gar nicht soweit. Bin nach ca. einer Woche wieder aufgehört und dann mit 6 Monaten wieder angefangen. Bis dahin haben die mit Milch allein genug. Essen hat lt. meiner Hebamme nichts mit durchschlafen zu tun. Jedes Baby hat seinen eigenen Rhytmus. Meine Freundin hat ihre Kleine in dem Alter wie Deine ist auch abends um 7 für die Nacht weggelegt und sie um 11 kurz zum Füttern geweckt. Irgendwann hat sie dann damit aufgehört und die Kleine hat weiter durchgepennt bis morgens um 7. Aber das ist bei jedem anders. Irgendwann wirst Du nachts wach und bist beunruhigt, weil sich Deine Kleine noch nicht gemeldet hat. Aber die schläft einfach durch. Dann freu Dich und genieße solange es dauert. Wenn die Zähnchen kommen werden Deine Nächte dann eventuell wieder kürzer.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.