My Babyclub.de
sie schläft viel zu kurz

Antworten Zur neuesten Antwort

  • laluwm@t-online.de
    Powerclubber (59 Posts)
    Eintrag vom 05.03.2002 19:19
    Leider schreiben Sie nicht so viel über das gesamte Schlafverhalten von Nina. Daher kann ich Ihnen hierbei nicht sehr viel weiterhelfen, vielleicht schreiben Sie mir in der Hebammensprechstunde etwas mehr über das Schlafverhalten Ihrer Tochter sagen. Dann kann ich Ihnen vielleicht eher weiterhelfen.
    Antwort
  • laluwm@t-online.de
    Powerclubber (59 Posts)
    Kommentar vom 06.03.2002 20:26
    Es ist sicherlich nicht falsch, wenn Sie Ihre Tochter Nina zum Schlafen in ihr Bett legen. Sie hat sich in den ersten Monaten daran gewöhnt, dass Sie ihr auch im Schlaf sehr nahe sind. Aber ich halte es auch für Sie für nicht besonders gut, wenn Sie Ihre schlafende Tochter mehrere Stunden lang tragen (auch wenn sie erst 6 kg wiegt).
    Die Umgewöhnung an das Bett fällt Ihrer Tochter Nina mit Sicherheit nicht leicht. Vielleicht können Sie ihr diesen Schritt erleichtern, indem Sie sie nachts in Ihrem Bett schlafen lassen (so lange sie nachts noch wach wird und eine Mahlzeit bekommt, dürfte dies auch praktischer für Sie sein).
    Sie sollten das Weinen Ihrer Tochter nicht ignorieren, hierzu ist Ihre Tochter meiner Meinung nach noch zu klein, sie würde dies nicht verstehen. Doch können auch sehr kleine Kinder schon Ein- und Durchschlafen lernen. Einige Tipps hierzu erhalten Sie in dem Buch „Jedes Kind kann Schlafen lernen“, der darin empfohlene Behandlungsplan ist zwar sicherlich noch nichts für Nina, aber vielleicht finden Sie dort ein paar Tipps wie Sie der Kleinen das alleine schlafen bzw. zumindest das schlafen ohne getragen zu werden angewöhnen können.
    Antwort
  • laluwm@t-online.de
    Powerclubber (59 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2002 13:28
    Leider habe ich Ihre Antwort erst jetzt entdeckt, ich sehe zwar täglich im Hebammenforum nach, aber nicht unbedingt auch bei den anderen Foren. Ein Kind in Ninas Alter soll nach verschiedenen Untersuchungen insgesamt 15 Stunden schlafen, verteilt auf ca. 3 Tagesschläfchen und einen ca. 11 stündigen Nachtschlaf. Dies ist natürlich immer von Kind zu Kind recht unterschiedlich.
    So wie Sie es machen, erscheint es mir durchaus in Ordnung. Vielleicht können Sie auch etwas mit ätherischen Ölen (eine Bauchmassage mit verdünntem Lavendelöl oder eine Duftlampe mit Lavendelöl) oder fragen Sie jemanden, der / die sich mit Bachblüten auskennt. Bei den Bachblüten geht es darum die "Seelenzustände" des Menschen zu erkennen und zu heilen. Ich kenne viele Eltern, die mit einer entsprechenden Bachblütenmischung Schlafprobleme in den Griff bekommen haben. Vielleicht hilft dies auch bei Nina.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.