My Babyclub.de
Trinken bei Beikost

Antworten Zur neuesten Antwort

  • maria.lalumia@web.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Eintrag vom 08.12.2007 09:44
    Hallo ihr lieben,
    habe da mal eine Frage.
    Ich habe ab Donnerstag mit Beikost angefangen.
    Zuerst mit 6 Löffel Karottenmus dann gestern hat sie 9 Löffel bereits geschafft und es schmeckt ihr auch.
    Es heisst ja nun, sobald die Kleinen Beikost bekommen, benötigen sie zusätzl. Flüssigkeit von 200-250 l tgl.
    Ich habe es mit dem Früchte Bio Tee mit Karotte von Alete versucht. Aber sie trinkt es nicht, dann habe ich es stark verdünnt, aber sie mag es auch nicht. Dann habe ich ihr nur abgekochtes Wasser gegeben, aber auch keine Chance.
    Heute morgen hatte sie ein wenig schon härteren Stuhlgang als sonst.
    Was kann ich ihr denn als alternativ Flüssigkeit geben??
    Fencheltee mochte sie zu Anfang wegen Ihren Bauchschmerzen auch nicht.
    Kann mir jemand helfen, mit welchem Getränk ich gut fahren könnte?
    Vielen Dank im voraus für eure Hilfe
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 08.12.2007 23:58
    hallo molarella,
    schwierige angelegenheit, wenn sie so gar nichts akzeptiert was du ihr anbietest... aber wenn die kleine so richtig durst hat wird sie dir schon mal was trinken, also nicht falsch verstehen sollst sie jetzt nicht nötigen aber bei unserem kleinen war es so, als er wirklich so großen durst hatte hat er sogar abgekochtes wasser getrungken :)) und ich finde generell ist es gut die kleinen von anfang an an wasser zu gewöhnen, weil wenn sie mal "zucker geleckt" haben wollen sie nichts anderes mehr, aus meiner erfahrung... weil du hast ihr ja jetzt wirklich schon ziemlich alles mögliche angeboten... bleib dran, das klappt bestimmt bald... lg
    Antwort
  • Petrolke
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2008 13:20
    Hallo molarella,
    Meine leine bekommt auch schon Beikost, sogar zweimal am Tag. Sie trinkt auch nicht viel. Ich gebe ihr auch nur abgekochtes Wasser und Fencheltee. Ich probiere es immer wieder aufs neue aus und biete ihr mehrmals am Tag etwas an. Ich denke auch das wenn sie richtig Durst hat dann auch trinkt. Stress dich nicht lasst auch Zeit und probiert es immer wieder aus.

    Lg Petrolke
    Antwort
  • nursi
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 16.01.2008 15:54
    Hallo Molarella,
    das Problem hab ich natürlich auch :-)Meine Kleine hat Wasser verweigert und begann zu schreien,als sie die Flasche mit Fenchel-Tee nur gesehen hat.Ich hab mir jetzt zu Test mal eine Flasche Fencheltee mit Apfel (Bebivita) gekauft und davon ein wenig ins abgekochte Wasser getan.Sie hats nicht gleich angenommen,aber immer wieder anbieten läßt sie ihren Widerstand :-) aufgeben und sie trinkt nun immer einige Schlucke.Ich biete es ihr in einer Trinklerntasse an. Mein Kinderarzt sagte mir aber gestern,das die Kinder ja noch gestillt/Flasche werden und im Brei ist auch Flüßigkeit.Haupsache ist,das die Windeln weiterhin voll sind.
    Also,keine Panik erstmal und immer anbieten,anbieten,anbieten.....
    Gruß nursi
    Antwort
  • xjmami
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 14.10.2009 20:20
    Guten Abend Ihr Lieben,
    ich bin relativ neu hier im Forum und habe auch noch keine Zeit gefunden mich den Themen zu beschäftigen, aber mittlerweile lässt mir das wenige trinken meiner Zwillinge auch keine Ruhe mehr und ich wollte mich mal bei Euch erkundigen. Meine Jungs sind in der 28 SSW am 24.12.08 geboren, also nun fast 10Monate. Beide bekommen nun schon drei Breimahlzeiten am Tag, aber trinken zusätzlich fast nichts. Hab da auch schon sehr viel ausprobiert. Eine Zeit lang ging es etwas besser mit Bananensaft und stark mit Wasser verdünnt, aber es wird wieder weniger. Ich glaube nicht das die morgendliche Milchmahlzeit ausreicht, da der Stuhl auch sehr fest ist. Um das den beiden etwas leichter zu machen mische ich jetzt schon in 2 Mahlzeiten Milchzucker mit rein. Was meint Ihr?
    Meine Kinderärtzin sagte auch das ich mir da nicht all zu große Sorgen machen sollte, da in Brei Flüssigkeit enthalten ist, aber zu der Zeit gab es erst zwei Breimahlzeiten.

    LG Melli
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.