My Babyclub.de
Milchbedarf mit 15 Monaten

Antworten Zur neuesten Antwort

  • fakroun06
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 17.01.2008 21:09
    hallo,

    habe eine frage bzgl. milch.
    mein sohn ist 15 monate alt und hat sich mit ca. 10-11 monaten selbst abgestillt und seitdem schläft er meistens durch, bis auf ausnahmen natürlich .

    d.h. also er isst am tag ganz normal.
    frühstück: müsli oder brot mit käse/wurst/butter oder obst
    mittag: suppe (nudel/gries/pfannkuchen/etc.) oder vom vorabend, evtl. obst
    nachmittag: snack (obst/brot/joghurt etc.)
    abend: was ich koche (gemüse/reis/fleisch/kartoffeln/nudeln, alles.)

    bisher bekam er zum einschlafen abends die aptamil PRE (300ml). jetzt denke ich aber, normale kuhmilch tuts auch, oder?

    welche milch gebt ihr?
    und wieviel?
    kuhmilch 3,5% oder 1,5% mit oder ohne wasser vermischt, er will ja 300ml? ist das nach einem normalen abendessen nicht zu viel? oder doch aptamil kindermilch oder weiter die PRE? wieviel am tag ist o.k.?
    habe mal gehört, wegen dem eiweißgehalt sind nur 300ml gut, er isst aber tagsüber auch mal andere milchprodukte, also verdünnen?

    und: ist abkochen nötig?

    fragen über fragen! was meint ihr und wie macht ihr das?

    vielen dank für eine antwort!

    p.s. übrigens: ihm ist es egal, was er abends bekommt. er ginge auch mit tee/wasser usw. ins bett - hauptsache flasche!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.