My Babyclub.de
Schock. Mutter wieder schwanger.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Mel22
    Powerclubber (79 Posts)
    Eintrag vom 02.01.2009 10:09
    Hallo,

    ich muss das jetzt mal los werden.
    Ich erwarte mein erstes Kind. Freue mich total darüber. Und es ist nicht mehr lange bis zur Geburt. Sie kommt Anfang April. =)

    Am Silvesterabend sagt mir meine Mutter, das ich noch mal Schwester werde. Habe mich total gefreut. Dachte es kommt im Hochsommer. Aber nein!!! Ihr 3. Sohn kommt ende April.
    Ich weis gerade nicht was ich davon halten soll. Wie ich mich davon halten soll. Was ich denken soll.

    Was meint ihr?????

    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 02.01.2009 12:19
    Hallo Mel,

    erstmal tief durchatmen. Auf der einen Seite ist es doch schön, wenn Deine Mamma sich das nochmal zutraut ;-).
    Auf der anderen Seite kann ich Dich aber auch verstehen, denn Du erwartest Dein erstes Kind und irgendwie, verstehe mich nicht falsch bitte, stiehlt sie Dir die Schau, oder? Oh Gott, ich möchte nicht so fies klingen, wie es sich anhört!!!!
    Wenn man sein erstes Kind bekommt, besonders wenn es geboren ist, dann möchte man von seiner Mama nochmal besonders bemuttert und getröstet werden. Es ist, als würde man selbst nochmal geboren werden. Das ist ein ganz besonderes emotionales Erlebnis ( und die dazugehörigen Hormone machen es nicht besser ).
    Sprich mit Deiner Mama am besten ganz offen. Ihr wird es sicher auch irgendwie "komisch" sein, zusammen mit Ihrer Tochter schwanger zu sein. Und dann kommt es natürlich noch auf Euer Verhältnis an. Ist es gut, dann könntet Ihr Euch doch zusammenrotten und z.B. gemeinsam zum Schwimmen gehen. Und vor allen Dingen kannst Du evtl. von Ihren Erfahrungen profitieren.
    Hoffe, Du hast eine schöne weitere SS.
    LG
    Antwort
  • Mel22
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 02.01.2009 15:03
    Hallo Sonnchen,

    ist schon wie du sagst. Man hofft auf Tips, Tricks und Zuwendung der Mutter. Doch sie wird selbst genug mit ihrem Kind zu tun haben. Also kann ich mit keiner Ubterstützung rechnen.
    Ich geh bestimmt nicht mit ihr zum schwimmen. Wir hatten ein super Verhältnis, glaube aber dies wird sich sehr ändern.

    lg Mel
    Antwort
  • Mel22
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 03.01.2009 18:00
    Momentan kann ich mir das garnicht vorstellen.
    Ich glaub ich würd die ganze Sache entspannter sehen, wenn ich selbst nicht schwanger wär. Oder es nicht auch im April kommt. Ich fühl mich ziemlich verarscht von ihr.
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2009 10:30
    Hey Mel,
    Mach dir mal jetzt nicht so viele Gedanken über deine Mam.
    Genieße deine Schwangerschaft.
    Dein Kind braucht dich und glaub mir wenn dein kleiner Sonnenschein da ist wächst du über dich hinaus.Und wenn du mal hilfe tipps und Tricks brauchst, vergieß nicht wir sind ja auch noch da im babyclub.
    Vielleicht hast du ja schon Freunde gefunden und hast Telefonnummern ausgetauscht.

    Ich muß dazu sagen ich konnte auf die ratschläge meiner Mutter gut verzichten. Sie meinte immer so wie es früher war ist es immer noch.
    ist es aber nicht und wir haben oft gestritten.
    Habe mich von meiner Mutter nach 4 Jahren gelöst (hat lange gedauert) bin glücklich verheiratet und erwarten jetzt unser 3. Kind.

    Mel, höre auf dein Gefühl und du wirst dann soweit alles richtig machen

    Viel Glück in deine SS.
    Liebe Grüße Sabrina
    Antwort
  • britti77
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 07.01.2009 12:02
    Muss irgendwie lachen..meine Tochter wird auch 18 aber ich habe..sorry..das Gefühl das du etwas eifersüchtig bist und Angst hast das sie nun nicht mehr so für dich da ist wie sonst immer..denke an die Aussage gutes Verhältnis...Mit der Entscheidung eine eigene Familie zu gründen nabelt man sich ja vom Elternhaus ab und ich denke nicht das deine Mutti Trübsal blasen wird..sieh es doch mal so die Jungen verlassen das Haus und sie hat wieder eine Aufgabe...sie wird dich bestimmt nicht weniger lieben und dir bestimmt auch nicht weniger zur Seite stehn..sieh es doch so das du da jemanden ganz persönliches hast mit dem du Gedanken zur SSW und Geburt austauschen kannst..der notfalls auch dich in den Arm nimmt wenn die Hormone mal nicht so wollen...:-))
    Meine 6:SSW ist auch nicht geplant und doch freuen sich alle drüber...und fast hätte mich auch meine Große fast zur Oma gemacht..ist aber nochmal gutgegangen...trotzdem wäre ich für sie immer da und hätte sogar zu den Babys noch ihr s mit betreut wenn sie die Ausbildung fertig amchen muss........ ein Mutterherz bleibt ein Mutterherz..vielleicht wird sich die Basis Mutter-Tochter jetzt eher zu nem Freundinnen Verhältnis entwickeln.......schlaf erst mal drüber und denke mal nach ob du nicht auch eine kleine Spur egoistisch bist...

    Sooy ist nicht bös gemeint möchte dich nur anregen nicht gleich den Stab zu brechen über deine Mutter und in Pnik zu geraten weil mal was nicht so läuft wie du es dir vorgstellt hast..Leben ist Leben und man kann schlecht planen.Man muss es nehmen wie es kommt und man kann es nur verbssern.

    In diesem Sinne alles Gute und viel Glück beim Nachdenken.

    LG Britt

    Antwort
  • Jen83
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2009 21:56
    Juhu!!!
    Ich war auch mit meiner Mum gleichzeitig scwanger, sie hat meine dritte Schwester drei Monate vor meinem Sohn zur Welt gebracht!
    Also, für meine Mum war es sehr komisch ich fand es eigentlich ganz lustig. Jetzt im Nachhinein ist es total praktisch und auch schön, Tante und Neffe verstehen sich super, gehen in den selben Kiga und lieben sich einfach!! Inzwischen sind auch 5 fast 6 jahre vergangen und ich bekomme mein zweites. Das sieht meine Mum jetzt schon anders, weil jetzt wird sie einfach nur Oma, nicht nochmal Mutter!!
    Seh es positiv!!
    Viele liebe Grüsse!!
    Antwort
  • Mandy_Olli
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 15:39
    Ich kann euch auch alle sehr gut verstehen.
    Meine Mum hat vor 4 Jahren ( mit 38 ) nochmal eine Tochter bekommen, da war ich 21 und hatte noch keinen Kinderwunsch, aber war trotzdem komisch irgendwie, als sie sagte, dass ich nochmal Schwester werde, ist halt auch n extremer Altersunterschied, hab lange gebraucht mich mit dem Gedanken abzufinden...aber als diei Kleine da war, hab ich sie natürlich sofort in mein Herz geschlossen.
    Aber jetzt kommt der Oberhammer: Sie bekommt dieses Jahr im März nochmal eins...es war noch komischer irgendwie, wir ( mein Verlobter und ich ) haben meinen Eltern von unserem Kinderwunsch erzählt und gesagt, dass wir hoffen, dass es nicht zu lange dauert, is es klappt, da verstummte sie und sagte, sie sei in der 5. Woche schwanger..ich hatte so einen Kloß im Hals und konnte mich so gar net darüber freuen, weil es doch unser Wunsch war....

    Naja, nun können wir uns gegenseitig austauschen und so, aber trotzdem....

    ich werd mich erstmal auf unseren Krümel konzentrieren...


    Mandy
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.