My Babyclub.de
Mut machen......

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Eintrag vom 10.07.2009 14:52
    Hallo ihr lieben ,

    heute bin ich 37+5 SSW und der kleine drückt kräftig nach unten , seid Tagen träume ich das der kleine auf die Welt kommt ... ich träume von den Wehen und von der Geburt usw. irgendwie macht mir das alles etwas Angst .... ich bekomme nur noch Horrorgeschichten erzählt über Geburten usw. zudem habe ich eine wahnsinnge Angst vor Spritzen , PDA usw. ...... dann kommt noch dazu das ich langsam ungedultig werde .... Mein Mann und meine Familie unterstützen mich und darüber froh , langsam merkt man aber auch ihre anspannung und das sie langsam ungedultig werden .....

    Vielleicht könnt ihr mir mal ein paar positive Geschichten erzählen , wie Ihr eine Geburt erlebt habt ... oder wie ihr eine PDA empfunden habt .... das meine Angst mal langsam weg geht ...

    Danke
    Antwort
  • Waldliese
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2009 15:18
    Hallo Juli-Mutti!

    Also, ich bin jetzt mit dem vierten schwanger, und ich habe keine Angst vor der Geburt.
    Ich hatte drei normale Geburten ohne PDA oder andere Mittel, und es hat jedesmal gut geklappt.
    Das Wichtigste ist, dass Du eine gute Hebamme an Deiner Seite hast. Bei mir war auch mein Mann immer dabei, was mir auch sehr wichtig war.
    Ich hatte erst bei der letzten Geburt eine RICHTIG gute Hebamme, die von Anfang an gesagt hat, dass wir unser Baby auch aufheben müssen usw. Die anderen habe ich immer schon eingewickelt in den Arm bekommen.
    Darüber bin ich jetzt im Nachhinein traurig, denn es war das schönste Erlebnis meines Lebens, dieses Baby ganz bewußt und aus eigener Kraft zu gebären und aufzuheben und an die Brust zu legen.
    Du wirst das gut machen, natürlich tut es weh. Aber es ist wirklich so, wie unsere Mütter immer schon gesagt haben: wenn Du das Baby im Arm hast, ist der Schmerz vergessen.
    Laß es einfach auf Dich zukommen. Vor allen Dingen: Wehre Dich nicht gegen den Schmerz und die Wehen. Annehmen und mitgehen.
    Ich habe auch mit Fäusten auf den Rücken meines Mannes geprügelt, und gesagt, ich kann nicht mehr. Aber das können die Männer auch mal aushalten.
    Und laß Dir Dein Baby nicht wegnehmen! Beim ersten haben sie mir auch erzählt, dass das Baby erst mal ins Kinderzimmer kommt, und ich mich ausschlafen soll, usw. Ich habe sie so vermisst! Besser schläfst Du, wenn Du Dein Baby neben Dir hast. Das gilt für Dein Baby natürlich auch! Bei meiner Tochter hatten sie einen Lautsprecher mit Herztönen ins Bett gelegt! Ich komme mir vor, wie ein Monster, wenn ich das jetzt schreibe.
    Dein Baby gehört zu Dir, und das immer.
    Ich wünsche Dir alles Gute! Ich bin auch schon ganz aufgeregt, dabei habe ich gerade erst erfahren, dass Nr. 4 unterwegs ist.
    Also, wie gesagt, eine Geburt ist etwas Tolles. So eine intensive Erfahrung macht man sonst nie im Leben.
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2009 21:42
    HAllo,
    lass dir die Geburt von anderen nicht mies machen. Natürlich gibt es immer mal wieder Geburten die nicht schön sind, aber hör nicht drauf...

    Ich selber wollte eigentlich nie einen KS, aber leider kam es anders. Ich hatte ehrlich gesagt nie Angst vor der Geburtn, sonder Respekt.
    Und es war anstrengend, aber auch schön. Eine Pda ist garnicht so schlimm. Nur wenn du eine möchtest, sag deiner Hebamme lieber früh genug bescheid. Damit sie sich schon drauf einstellen kann...

    Also wünsch dir alles Gute.
    Antwort
  • iska
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2009 23:17
    Hallo Juli Mutti,
    ich kann dir auch nur positives schreiben :-)
    Habe vor 4 Jahren meine Tochter bekommen, bis jetzt war es der schönste Tag in meinem Leben.
    Im Krankenhaus ging es recht schnell und es war keine Zeit für PDA, worüber ich froh war.
    Als die kleine dann da war, hatte ich sie sofort auf dem Arm(natürlich nach der Hebamme).Habe noch gespürt wie warm sie war.Es war unbeschreiblich schön.Hoffe ich erlebe es so oder so ähnlich in ca. 3 Monaten nochmal.Da kommt unsere 2 Tochter auf die Welt.

    Ich überhöre alle Horror-Geburt-Geschichten und denke mir es wird schon alles gut.Immer positiv denken.Und sich auf die Geburt einlassen.


    Wünsche dir dass die Geburt deines Kindes für dich auch eine schöne Erinnerung wird.

    Liebe Grüße
    Isa ( 29 SSW)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.