My Babyclub.de
ab wann mit Pastinake oder Bananen anfangen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Eintrag vom 09.09.2009 11:14
    Hallo,
    habe mal eine Frage....
    Meine Tochter ist jetzt 12 Wochen alt.
    Ab wann kann ich mit Pastinake oder Bananen anfangen??? Oder andere Dinge aus dem Gläschen???
    Ich stille nicht mehr. Sie bekommt Nestle Beba HA Start PRE. Ich hatte leider zu wenig Milch....

    Danke für die Info!
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2009 08:26
    Hallo
    Also allgemeni (von der WHO) wird empfohlen erst nach dem 6 Monat zuzufüttern, auch wenn du nicht stillst...deshalb denke ich, dass 12 Wochen (laut diesen Empfehlungen) zu früh wäre...auch wenn auf den Gläschen "ab/nach dem X.Monat" steht, wird gesagt, dass Babies bis zu vollendeten 6. Monat nichts anderes als Milch bräuchten (der Rest sei überflüssig...und auch wegen Allergieprävention). Dann sgen einem aber auch die meisten Ärzte, Hebammen und Bücher dass kleine Abweichungen ok seine (also z.B.: mit 5 1/2 Monaten oder erst mit 7 1/5 Monaten, je nach Kind, Bedürfnis und Interesse....und ob Allergiker in der Familie sind)...12 Wochen sind aber denke ich wirklich zu früh.
    Meine Sohnemann bekam seine erste Beikost Mitte 6.Monats...das war für ihn gut so...ere liebt das Essen ;-))
    Auch bei diesem Thema ist man oft verunsichert und man hört viele unterschiedliche Meinungen....ich denke, dass da jeder seine Entscheidung treffen muss und sich seinem Kind auch anpassen muss
    Alles Gute
    Patricia
    Antwort
  • Mirka
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2009 13:27
    habe vor 2 wochen richtig angefangen mit dem mittagsbrei. habs vorher immer mal probiert, aber madame mochte es nicht, also hab ich gewartet... mittlerweile läuft es ganz gut....
    lass deiner kleinen bisschen zeit
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2009 14:33
    ihr habt mich hier alle komplett missverstanden!!!
    ich gebe meinem kind doch nicht mit 3 monaten schon breichchen!!!!

    auf den gläschen steht nunmal von "nach dem 4. monat" und so weiter... wollte nur wissen ob man nicht doch besser bis zum 6. monat warten soll???
    der 1. zahn ist übrigens schon da und der 2. kommt gerade!!!!!also von den zähnen her sollte man es nicht abnhängig machen!!!!
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2009 14:33
    ihr habt mich hier alle komplett missverstanden!!!
    ich gebe meinem kind doch nicht mit 3 monaten schon breichchen!!!!

    auf den gläschen steht nunmal von "nach dem 4. monat" und so weiter... wollte nur wissen ob man nicht doch besser bis zum 6. monat warten soll???
    der 1. zahn ist übrigens schon da und der 2. kommt gerade!!!!!also von den zähnen her sollte man es nicht abnhängig machen!!!!
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2009 08:49
    Ich würde dir zwar was anderes raten; ich denke, dass weder Babykekse noch Schicken als erste Beikost eingeführt werden sollen (und das entspricht auch den Empfehlungen der Experten). Allgemein sollte zuerst Gemüse oder Obst eingeführt werden...wegen der besserer Verträglichkeit (und natürlich auch weil sie nahrhafter sind). Der kindlicher Verdauungsapparat ist ja noch nicht voll ausgereift und muss sich erst langsam daran gewöhnen feste Nahrung zu verdauen. Und auf die ersten Zähnchen brauchst du nicht zu warten...dann würde mein Kleiner immer noch gestillt werden, denn er hat jetzt mit 10 Monaten immer noch keinen Zahn...und auch was das sitzen betrifft...er sass auch erst mit 8,5 Monaten, hat aber schon Brei gegessen. Die Kleinen sollen nur dann noch nicht im Hochstuhl sitzen...kannst ja dann in der Wippe oder so füttern.
    was den Zeitpunkt angeht...naja, wie gesagt, allgemein wird empfohlen so mit 6-7 Monaten zu beginnen, auch wenn die Gläschenherstellen was anderes draufschreiben (die wollen ja ihr Produkt verkaufen, ist ja klar) ... aber richtig dich ein wenig nach deinem Kind...wenn es dir mit 5,5Monaten zeigt, dass es Interesse an eurer Nahrung hat (sprich, alles wegguckt was ihr esst) dann kannst du normalerweise auch mal einige Teelöffel probieren...vielleicht kommt der Zeitpunkt auch erst mit 7-8Monaten, das ist dann denke ich auch ok (s wurde es mir jedenfalls vom KiA gesagt) So steht es auch in (fast) allen Büchern
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2009 12:14
    Jeder macht wie er denkt, da hast du recht, ich gebe hier eine Meinung ab und denke, dass ich in diesem Fall die Meinung einiger Personen vertrete wenn ich sage, dass Kekse als BEIKOSTEINFÜHRUNG nicht unbedingt geeignet sind und Fleisch auch nicht. Das ist ausserdem das was Experten (nicht vielfache Mütter, sondern Ärzte, Forscher/Wissenschaftler, Hebammen, ...) empfehlen. Untersuchungen haben ergeben, dass der kindliche Verdauungsapparat Gemüse und Obst besser verdaut werden als Kohlenhydrate und Eiweisse...was die jeweiligen Kinder dann besser vertragen muss jeder selbst rausfinden. Ich halte mich da lieber an die Empfehlungen von Leuten, die auf diesem Gebiet geforscht und studiert haben.
    Ich möchte niemanden persönlich angreifen....jeder soll im Endeffekt das machen was er für richtig hält. Vom gesundheitlichen Standpunkt sind Gemüse und Obst ganz bestimmt die bessere Variante...denke, das kann wohl keiner abstreiten
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2009 12:47
    Ich kritisiere überhaupt niemanden, du machst das gerade mit mir...ob du deinem Kind das verweigerst oder nicht ist deine sache...und ob man irgendwas verbietet oder nicht...naja, auch jedem selbst überlassen, das würde aber zu einer Diskussion über autoritäre oder antiautoriäre Erziehung führen, was ich überhaupt nicht möchte. Zu jedem Thema gibt's Tausende von Meinungen und meine ist eine davon genauso wie deine auch. und man ist nicht gleich Experte auf einem Gebiet nur weil 1, 5, 7 oder 0 Kinder hat. Meine Grossmutter hat 7 Kinder grossgezogen und zu der Zeit gab's Zucker aufs Brot...das heisst ja aber nicht dass das gesund ist....das wurtde halkt im Nachhinein festgestellt....Sonst werde ich mich nicht mehr dazu äussern...ich habe meinen Standpunkt der Person mitgeteit,, die diese Frage gestellt hat. Ich weiss gar nicht warum du dich angegriffen spürst aber das ist ja eigentlich nicht mein Problem.
    Schönen Tag noch
    Antwort
  • Mirka
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2009 15:47
    früher durften die babys auch keine äpfel essen,weil sie davon angeblich braune zähne bekommen haben ;o)
    wie ihr schon gesagt habt: jedes baby ist anders.
    als wir klein waren,war es auch anders und wir leben trotzdem :)


    @engel1979: deine kleine hat schon zähnchen? :) ist aber sehr früh...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.