My Babyclub.de
Beikost

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Eintrag vom 22.03.2010 08:35
    Hallo Mamis :)

    Mein kleiner Mann kommt seit ein paar Tagen alle 2 Std. auch nachts wieder! Ich hab so das Gefühl, dass er von seiner Milch nicht mehr satt wird (er ist allerdings auch schon über 5 Monate alt). Jetzt würd ich gern mit der Beikost anfangen!

    Man hört ja einiges, aber soll man denn als Gemüse erst Mal alles durchprobieren und dann mit Kartoffel oder reicht wenn man z.B. nur Karotten nimmt und wenn er das Glas schafft, dann Kartoffel mit dazu? Oder einfach jedes Gemüse "einzeln" und dann jedes Gemüse mit Kartoffel?

    Ich hab den Beikost Kurs zwar am Donnerstag, aber ich wollte evtl. schon heut Mittag mal mit Karotten anfangen?

    Danke für eure Antworten :)

    Lg Simone
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 09:18
    Ja, ich wollte auch erst mit 6 Monaten anfangen, aber alle 2 Std. essen ob Tag oder Nacht, ich glaub es ist an der Zeit :)
    Lukas ist allerdings nicht Allergiegefährdet, von daher glaub ich passt das schon!

    Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, dann würdest du jetzt mit Karotten anfagen, wenn die Kleinen das essen, dann Kartoffel mit dazu.. Und wenn sie das essen, dann Kartoffel mit Pastinake oder Kartoffel mit Zuchini und wenn sie das essen, dann fleisch?!

    Ja, erstmal fang ich auch mit den Gläschen an, später werd ich dann schon selbst kochen! Und welche Marke wirst du nehmen von Gläschen?

    Lg Simone
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 10:02
    Kann das Essverhalten evtl. auch an einem Entwicklungsschub liegen,oder sind eure Kleinen sonst ganz normal drauf?

    Also bei Allergiegefährdung würde ich auch bis nach dem 6. Monat warten, wobei da die Meinungen ja auch auseinander gehen.

    Ich habe es immer so gelesen:
    Erst z.B. Karotten (bei Neurodermitis lieber eine andere Gemüsesorte wählen, da da ein Zusammenhang zwischen Karotten und Neuroausbruch besteht).
    Wenn er die verträgt, dann die Woche darauf Karotten- Kartoffel-Brei.
    Wenn er den ne Woche durch hat und alles ok ist, dann noch Fleisch dazu, und erst dann eine andere Gemüsesorte einzeln, und dann wieder mit Kartoffel, und dann Fleisch.
    Am Anfang ist es wohl auch so, dass den Kleinen 3-4 Gemüsesorten reichen, die brauchen nicht so viel Abwechslung wie Mama und Papa ; )
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 10:28
    Danke, Dani!

    Ich werds jetzt einfach so machen, dass ich ihm die nächsten Tag einfach immer nur die Karotte geb und am Donnerstag ist ja eh der Beikost-Kurs und dann werden die´s schon richtig erklären :)
    Ich war zwar schon mal auf einen, der war als ich noch nach der Entbindung in der Kinik war, aber das is ja schon 5 Monate her und ich hab mir eigentlich nur gemerkt, dass erst Gemüse, dann mit Kartoffel und danach Fleisch, aber welches Gemüse und wie, dass weiß ich jetzt auch nicht so genau! :)

    Also, ich denk nicht, dass er in nem Schub steckt, er ist sonst ganz normal und quenglig ist er eigentlich nur, weil er hunde müde ist (ihm fehlt wohl auch der ganze Schlaf nachts wo er jetzt wach ist zum essen, wie bei Mama eben) ;-)
    Ich hab mir das Buche "ohje ich wachse" geholt und ich konnte so wies dort beschrieben ist, das bei Lukas noch nicht feststellen. Bisher haben wir noch keinen Wachsstumsschub mit bekommen :)

    Lg Simone
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 10:49
    Dann ist der Kleine wohl nicht so sensibel, was die Schübe angeht und steckt das gut weg, sei froh!
    "Ohje ich wachse" habe ich auch, ich finde es ganz interessant und bei uns passte es bisher immer mit den Zeiten.

    Na die in dem Beikost-Kurs sollten es ja eigentlich am besten wissen, da würde ich mal nachhorchen, aber ich denke, wenn du erstmal nur ein paar Löffel karotte gibst, da kannst du nicht viel falsch machen.

    LG Dani
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 11:17
    @Mausi: Wenns bei euch ein erhöhtes Risiko wegen Allergie und Neuro gibt, dann fang am besten auch mit Pastinake an.

    Ja, ich werd auch mit Hipp anfangen (ich wohn ja direkt dort wo das Hipp Werk) ist :) Wobei die Bebivita Marke auch Hipp ist, dass läuft vom gleichen Band, nur das eine in die Bio Sparte und das andere eben nicht :)

    So, ich werd Lukas jetzt mal fertig machen, um halb zwölf is meist seine Essenszeit und dann werd ich ihm einfach mal ein paar Löffel Karotte geben :) Und um halb 1 müssen wir schon zur Krankengymnastik!

    Danke für eure Antworten und Tipps :)

    Lg Simone
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 11:23
    @Mausi83:
    So habe ich es mal gelesen, klar, eigentlich logisch, dass es dann direkt kombiniert werden kann, wenn es beim ersten Mal keine Probleme gab, weiß auch nicht... bei uns dauert es ja noch etwas mit der Beikost, meine Schnecke ist ja erst 15 Wochen alt, und ich will bis nach dem 6. Monat warten wegen Allergiegefährdung.

    Gut zu wissen, dass Bebivita= Hipp ist.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 11:54
    Da ich stille ist das kein Grund für mich, eher anzufangen, kann es aber gut verstehen, echt sauteuer die Fertigmilchnahrung.

    Habe mal im I-net ein wenig geschaut und bin auf die Seite vom FKE gestoßen:
    Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund gestoßen.
    Die finde ich ganz gut, da gibt es Rezepte für die verschiedenen Beikost-Breie und die sagen auch, worauf man bei Fertiggläschen an Inhaltsstoffen achten sollte.
    Da kann man auch Broschüren bestellen.

    Vielleicht ja auch für euch interessant.

    LG Dani
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2010 09:29
    So Mädls, wollt euch mal berichten wies mit Lukas seinen ersten Karottenbrei lief :)
    Er war zwar überall verteilt ;) aber er hat sofort den Mund aufgemacht und vom Löffel gegessen!
    Wir hatten das kleine Hipp Glas mit Karotten, davon hatte er schon ein viertel Glas verdrückt, danach noch 60 ml Milch, ich hab ihm ein bißchen Karotte mit in die Milch, damit er den Geschmack gleich wieder erkennt :) Und er hielt für 3,5 Std. durch :)

    Ich mach jetz bis Donnerstag einfach mit Karotte weiter und dann werden wir sehen! Danke für eure Tipps :)

    @Mausi: Hast dus auch schon versucht?

    Lg Simone
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2010 12:04
    Also dann würd ich lieber mit Pastinake anfangen :)

    Man merkt jeden Tag, heut hat er schon ein halbes Glas gegessen...Und sogar ohne sauerei :)

    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2010 21:19
    wie bei lukas :)

    nicht aufgeben.. jeder tag bringt dich ein stückchen näher :)
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2010 20:29
    nein nicht aufgeben :) du kannst es doch mal mit pastinake versuchen.. die sollen neutral schmecken! :)

    also so wies dani erklärt hatte, stimmts in etwa, hab heute meine hebi getroffen und sie nochmal gefragt! man braucht nur das gemüse nicht ganz neu einführen, sondern einfach wenn sie ein gemüse essen und dann mit kartoffel weiter machen und dann einfach z.b. mit karotte fängt man an und macht dann pastinake mit kartoffel und kürbis mir kartoffel :) und dann einfach mal fleisch dazu :)
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2010 15:02
    Und Mausi, wie läufts bei euch?? :-)
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2010 08:45
    Oh Weia...Die arme Maus, aber wenns wieder besser geht!

    Also wenn der arzt sagt, du solls tnoch warten, dann hör am besten drauf! Und Abendbrei ist ja auch schon ein Anfang! :-)

    Lukas kommt schon wieder jeden Tag in der Nacht :-( Und schläft dann für 3 Std. nicht mehr ein..

    Hmm.. wir hatten Kürbis und Karotten durch, Pastinake macht er den Mund nicht auf! Jetzt hab ich mit Kartoffel dazu und das findet er ganz toll.. Er isst das ganze Glas und möcht dann noch ne Flasche.. Mal schauen, wann er das versteht, dass das Glas scho ne vollwertige Mahlzeit ist.. :-)
    Er kriegt jetzt erstmal die nächsten 4-6 Wochen Kartoffel mit Gemüse und dann mach ich mit Fleisch weiter und dann mit Abendbrei oder so..

    Lg Simone
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 06.04.2010 08:18
    Also ich persönlich würd ihr gar nicht sowas geben, vielleicht ab und an mal, ich würd ihr lieber sowas selbst machen!

    Schmelzflocken + Wasser + Öl und dann erwärmen

    So würd ichs jetzt machen, wenn Sie bisl älter is und am Nachmittag schon nen Obstbrei bekommt, würd ich noch nen Löffel Apfel oder Birne mit unterrühren.

    Aber Abendbrei heißt ja nicht gleich, dass das Kind durchschläft, es is meist so, dass die Kleinen nachts noch immer die Flasche wollen und auch brauchen.
    Wenn Sie danach gleich wieder einschläft, gib ihr die Flasche, dann braucht sie das auch.. Lukas will auch nachts trinken, aber er bleibt dann meist ne Std. wach... :-(

    Lg Simone
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 06.04.2010 17:25
    Ja, Lukas hat auch schon durchgeschlafen und jetzt nicht mehr! Wobei die Kleinen ja zwischen dem 5. und 7. Lebensmonat so nen enormen Wachsstumsschub machen, dass sie von daher vielleicht noch mehr brauchen!

    Also ich habs noch nie versucht, aber ich war auf so nen Beikost Abend und da wurd uns das so gesagt, weil die fertigen Abendbreie gar nicht gut für die Kiddis sind..
    Aber ich denk schon, dass es den Kindern schmeckt, sie kennen ja nichts anderes :-)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.