My Babyclub.de
Brief vom FA-Hilfe!!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Eintrag vom 20.04.2010 16:46
    Hallo ihr Lieben,

    bin gerade total zittrig. Ich war vor 4 Wochen zur Kontrolluntersuchung bei meinem FA. Heute hatte ich einen Brief im Briefkasten mit dem Wortlaut: "Bitte melden Sie sich telefonisch zur Befundbesprechung in unserer Praxis."
    Was hat das zu bedeuten, etwa Krebs??? Habe große Angst....
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 16:52
    Ich wollte ja gleich anrufen, leider hatte mein FA heute nur bis 13.00 Uhr auf und morgen nur nach Vereinbarung. Bis Do. bin ich glaube ich durchgedreht
    Antwort
  • hope72
    Powerclubber (56 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 16:54
    welche untersuchungen hast du denn gehabt?
    ..leider kann das alles bedeuten, vom Pilz bis...
    Der Arzt hat doch bestimmt noch auf..nimm dir ein Herz und ruf an !
    Bevor du dich ganz verrĂŒckt machst und zum Schluß kommt raus, daß du vielleiht nochmal hinmußt, weil die QualitĂ€t des Abtriches (oder Ă€hnliches) nicht ausgelangt hat.
    Ich halte dir die Daumen, daß es nichts schlimmer ist..aber du wirst wohl anrufen mĂŒssen
    also..Brust raus, gerade hinstellen, allen Mut finden und anrufen
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Nadl10
    Powerclubber (56 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 17:27
    Hallo liebe Gwen no1,

    es hört sich blöd an, aber mach dir nicht zu viele sorgen.
    Ich denk mal du hast einen abstrich machen lassen, oder? Den sogenannten PAP-Test, der die krebsvorsorge ist.
    Also ich hatte 2008 einen anruf von meinem Fa weil mein ergbnis nicht im normal bereich war, hatte damals pap IIID dann musste ich wieder hin und wurde alle drei monate wieder getestet.
    Mein Fa hat damals gesagt dass das gaaanz viele frauen haben und bedeutet nicht gleich krebs.
    Also falls du deinen Doc. morgen erreichst und du hörst was von gebÀrmutterhalskrebs, dann glaube mir, mach dir nicht zu viele sorgen. Oft geht das alles wieder von alleine weg.

    Und vielleicht ist es ja ganz was andres, heißt ja nicht dass es etwas negatives ist.

    Ich drĂŒck dir daumen.

    lg
    Antwort
  • hope72
    Powerclubber (56 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 17:46
    Sorry Gwen,
    unsere BeitrĂ€ge der Arztöffnungszeiten haben sich wohl ĂŒberschnitten..ist ja echt blöd, daß er erst morgen aufhat..
    mir ist gerade in den Kopf gekommen, daß, wenn es wirklich was schlimmes ist, wĂŒrde da die Praxis nicht anrufen und gleich einen Termin machen? ( bei meiner ist das so)..also kann ein Brief ja vielleicht (nur) eine nicht soo schwerwiegende Nachricht bringen??
    Auf jedenfall rufe morgen an und schildere deine Bedenken, viellecht selllen sie dich ja telef. durch, damit du erstmal klarheit hast.
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 17:50
    Ja hab einen Abstrich machen lassen. Außerdem hatte sie einen US durchgefĂŒhrt, wo sie aber nichts auffĂ€lliges erkennen konnte.

    Was kann es denn sein, wenn es nichts negatives sein sollte?
    Antwort
  • Reiki
    Superclubber (289 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 20:23
    Hallo Gwe,
    in unserer Praxis machen wir das so, wenn wir die Patienten telefonisch nicht erreichen konnten. Dann wird halt mal ein Brief geschickt :) Manchmal mĂŒssen Abstriche einfach nochmal wiederholt werden, weil sie nicht gut waren oder eine EntzĂŒndung vorliegt oder eben weil der Befund auffĂ€llig ist, was aber auch meist erstmal kein Grund zur Panik ist! Bei uns rufen die Patienten dann eben an, fragen nach dem Grund und werden mit dem Doc verbunden. Dann wird ein Kontroll-Termin vereinbart und fertig. Du kannst da mit Sicherheit doch auch morgen frĂŒh anrufen!

    Lg
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 23:00
    Danke fĂŒr die Antworten. Mich hat niemand versucht anzurufen, weder auf dem Handy noch auf dem Festnetz (beide Telefone sind Tag und Nacht an)
    Morgen hat sie nur Termine nach Vereinbarung und ich weiß nicht ob ich da jemanden erreichen werde.
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2010 23:36
    Ich habe halt sehr sehr große Angst. Einer Freundin von mir wurde im September letzten Jahres (sie ist auch 24 wie ich) die GM entfernt aufgrund von GebĂ€rmutterhalskrebs. In meiner Familie wurden bereits meiner Tante und meiner Mutter die GM entfernt, die Oma vĂ€terlicherseits hatte Krebs an den Schamlippen und die Oma mĂŒtterlicherseits hatte Brustkrebs....kein sonderlich rosiger Blick in die Zukunft fĂŒr mich. Und gerade jetzt, wo wir mit der Familienplanung beginnen, wir haben uns extra einen Kombi gekauft.

    Der April hats in sich. Der Bruder einer Freundin ist einer der schwerverletzten Soldaten vom jĂŒngsten Angriff in Afghanistan. Ihm gings bis gestern sehr schlecht und ich hab versucht so gut wie möglich fĂŒr sie da zu sein. Heut gings ihm besser und er konnte nach Dtl. eingeflogen werden und nun bekomme ich so einen Brief....
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 07:22
    Also, so ein Brief vom FA muss nicht gleich das Schlimmste bedeuten. Es kann auch "nur" eine EntzĂŒndung oder Ă€hnliches festgestellt worden sein. Das hatte ich auch schon und ich dachte von einer EntzĂŒndung mĂŒsste man was merken. Musste dann 5 Tage Antibiotika nehmen und dann war wieder alles in Ordnung.
    Versuche dich nicht verrĂŒckt zu machen, es kann auch etwas harmloses sein!
    DrĂŒcke dir die Daumen!
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 12:07
    Ich habe PAPIII
    Antwort
  • Katha0886
    Superclubber (256 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 12:24
    Gwen, was ist das?
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 12:43
    PAP III Schwere entzĂŒndliche oder degenerative VerĂ€nderungen, eine Beurteilung, ob die VerĂ€nderungen bösartig sind, ist nicht sicher möglic
    Antwort
  • Betsy1970
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 12:47
    @gwen

    da mußt Du doch dann sicher nocheinmal zum Abstrich hin, oder???

    Mach Dich nicht verrĂŒckt, es wird bestimmt alles positiv!!
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 13:11
    Ja ich hab Freitag einen Termin zum HPV Abstrich...Heute fange ich gleich eine homöopathische Behandlung an
    Antwort
  • Katha0886
    Superclubber (256 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 13:17
    Ach Gwen, es wird alles werden. Es wird alles gut gehen. Ich drĂŒcke dir die daumen!!!
    Antwort
  • Reiki
    Superclubber (289 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 15:28
    Hallo Gwen,
    je nachdem wie der HPV-Abstrich ausfÀllt, werden erstmal nur alle paar Monate Kontrollen gemacht. Oft wird der Körper selber mit der Infektion fertig und es heilt wieder aus. Kann verstehen, dass du Dir Sorgen machst, weil in der Familie Krebserkrankungen vorkamen.
    Aber ein Pap III kann beim nÀchsten Mal auch wieder ein guter I oder II-Pap sein. Und wenn nicht, besteht erstmal die Möglichkeit einen kleinen Teil vom GebÀrmutterhals zu entfernen, was auch im Hinblick auf eine Schwangerschaft nicht schlimm ist!
    Aber soweit wĂŒrde ich an deiner Stelle gar nicht denken, und schon gar nicht an GebĂ€rmutterentfernung oder sowas!!

    Lg
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2010 15:39
    Hi sorry daß ich mich hier mal kurz einklinke. Also Gwen, ich hĂ€tte auch angst hoffe aber sehr fĂŒr dich das es nicht schlimm ist.
    Ich habe da mal zwei Fragen: Wie lange duaert es wenn ein Arzt einen Bluttests wegen einer evtl. SS macht bis ich das ergebnis habe? Und wenn ich schwanger bin oder wÀre berichten ja einige von Brustschmerzen. Gilt das auch wenn es nr die Brustwarzen sind????
    Antwort
  • prettyinpink85
    Superclubber (223 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2010 09:34
    Hallo Gwen, ích weiß es ist leichter gesagt als getan, aber bitte mach dir nicht so viele Gedanken und warte erstmal deinen Arztbesuch ab!
    Zwei meiner Freundinnen hatten den selben Befund vom Arzt und mussten einen erneuten Abstrich machen lassen, bei beiden war der Befund dann wieder im Normalbereich!
    Ich wĂŒnsche dir viel Kraft und drĂŒcke die Daumen, bin aber sicher, dass es nicht so schlimm ist wie du jetzt vielleicht denkst!

    Lg und Kopf hoch!
    Antwort
  • miss-elli
    Superclubber (334 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2010 10:30
    Hallo Gwen

    Ersteinmal hoffe ich fĂŒr dich, das sich das alles als harmlos herrausstellt! WĂŒnsche dir ganz viel Kraft und alles Gute! ÂŽ

    LG Tanja
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2010 10:58
    Hallo!
    Also ich kann dir auch nur raten, dich nicht verrĂŒckt zu machen, wie die anderen schon schrieben, kann nĂ€chstes mal auch wieder alles im Normalbereich sein. Ich hatte einen Pap 4a (der geht z.B. nicht von allein wieder weg), HPV wurde kurz darauf auch nachgewiesen. Ich hatte dann eine Konisation, das ist ein kleiner Eingriff, der wirklich nicht schlimm ist und seitdem ist alles wieder ok, habe auch kein HPV mehr. Du bist aber noch bei Pap 3 und das muss halt erstmal nur beobachtet werden und kann sich von allein wieder bessern, also keine Panik! Zum GlĂŒck gibt es diese Vorsorgeuntersuchungen, dass man es gar nicht so weit kommen lassen muss, bis es Krebs ist!!
    Antwort
  • shorty
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2010 11:21
    hallo Gwen

    hab keine panik ich hab auch PAPIII und das wUrde mit meiner SS festgestellt letztens wurde erst wieder ein abstrich gemacht aber der ist unverÀndert...
    wenn man sowas gesagt bekommt denkt man erst oh gott krebs aber nachdem mir mein FA allesgenau erklÀrt hat war ich schon beruhigt muss halt unter beobachtung bleiben deswegen, aber so schlimm ist das nicht mach dir keine gedanken wird alles gut werden

    Ganz liebe grĂŒĂŸe
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2010 19:56
    Danke ihr lieben, ihr baut mich auf. Ich bin halt heute etwas down. Morgen hab ich FA-Termin und werde sie ausfragen.
    Antwort
  • Gwen_no1
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2010 19:47
    Der FA Termin war nicht sonderlich gut, sie hat mich sehr schlecht beraten und ich bin genauso schlau wie vorher. Ich habe mich sehr schlecht aufgehoben gefĂŒhlt. Sie hat mir nichts erklĂ€rt, mir nicht erzĂ€hlt, wie es weiter geht und auch nicht was sie mit mir macht. Das sie höchstwahrscheinlich einen HPV-Test gemacht hat weiß ich auch nur aus dem Netz....
    Dann drĂŒckt sie mir ein Rezept in die Hand ohne mir zu erzĂ€hlen, was es ist. Durch die Beratung mit meiner Homöopathin weiß ich dass das Medikament ein Antibiotikum ist, welches nicht gegen Viren hilft.
    Meine Homöopathin hat mich dann erstmal ordentlich beraten und mir auch ein StĂŒck der Angst genommen, welche nach dem FA-Besuch gewachsen war...
    Antwort
  • Butterblume2
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2010 21:59
    Hi Gwen no1,

    ich hasse Ärzte, die nicht auf die Sorgen der Patienten eingehen. Ich selbst hatte letzes Jahr einen PAP IIW, und habe null Infos von meinem Arzt bekommen was das heißt. Und nachdem ich im www das Wort Krebs gelesen habe bin ich fast verrĂŒckt geworden.

    Ich hab dann die 6 Monate abgewartet bis zum nĂ€chsten Test und mir die Wartezeit damit verkĂŒrzt mich um einen neuen Gyn zu kĂŒmmern. Hab mir da sehr viel MĂŒhe gegeben mit, denn ich brauche wirklich gute Beratung, damit ich mich beim Arzt aufgehoben fĂŒhle. Der neue Arzt hat mir noch vor der 1. Untersuchung alle meine Fragen beantwortet und mir so auch ganz viele Ängst genommen... Er hat mir auch direkt gesagt, was wir machen können wenn der Test diesmal schlechter wird, das fand ich sehr beruhigend. Zum GlĂŒck ist das Ergebnis gut, aber auch sonst wĂ€re ich auf jeden Fall bei dem neuen Arzt geblieben...

    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.