My Babyclub.de
mein kind schläft nicht ein

Antworten Zur neuesten Antwort

  • laura2009
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 14.07.2010 20:19
    hallo an alle.

    Ich wende mich an euch, weil ich völlig verzweifelt bin.
    meine Kleine Maus kann nicht einschlafen abends. sie ist 12 Monate alt und seid sie monate ist, wird es mit jedem Monat schlimmer.
    sie schläft nur auf dem arm ein, wenn ich sie 1,5 stunden jeden abend durch die gegend trage.
    ich bin alleinerziehend und ich schaffe es einfach nicht mehr.
    ich will meine tochjter nicht weinen lassen, das kommt nicht in frage. also bitte ich keine tips a la "jedes kind kann schlafen lernen"..

    sie kann sich üebrhaupt nich selbst beruhigen, ist ein sehr aktives kind. kann nicht auf dem schoss sitzen oder im hochstuhl. sie ist inmmer in aktion und kann abends nicht abschalten.

    auch neben ihr liegen und warten bis sie einschläft klappt nicht.
    sie wühlt sich durch die gegend, steht sofort wieder auf, bleibt nicht mal liegen.

    heute habe ich schon eine neuen plan versucht. indem ich sie ins bett gelegt habe, mich daneben, und wenn sie nach 30 minuten nicht einschläft gehen wir weider raus und bleiben halt wach.
    das hat heute damit geendet, dass ich um 17 urh abends aufgab.
    ich dachte irgendwaann muss sie doch so müde sein,d ass sie einschläft, und dass sie dann merkt dass es auch schneller geht.

    so lassen will und kann ich es nicht und mit geduld wird sich auch nichts verändern, ohne was zu tun.
    ich glaube ich würde sie auch noch mit 2 durch die gegend tragen, wenn ich jetzt nichts unternehme.

    hat jemand ratschläge????
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2010 21:26
    Meine Tochter ist zwar "erst" 7,5 Monate, sie ist aber auch sehr aktiv und kann nur schwer abschalten....hast du es schon mal mit Babymassage versucht, zum entspannen und runterkommen....
    Mache das immer als Ritual, wenn ich sie abends bettfertig mache....und danach noch auf´m Arm kuscheln, und irgendwann wird sie dann ganz ruhig...und wenn ihr die Augen schon zufallen, lege ich sie in ihr Bett und sie schläft!
    Oder Baden zum Entspannen, oder ist sie danach eher noch mehr aufgekratzt?
    Wie gestaltest du denn den Tagesablauf zum Abend hin?
    Oft sind die kleinen auch so aufgewühlt, wenn am Tage viel los war und sie es nicht alles verarbeiten können....
    Antwort
  • laura2009
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 15.07.2010 10:41
    ein abendritaul haben wir natürlich.
    babymassage?? das konnte ich zukletzt mit 6 monaten machen, als sie noch nicht krabbelte.
    die rennt mir sofort weg und kuscheln ist schon garnicht...
    ich kann sie ja nicht mal mehr wickeln und als sie so alt war wie deine kleine lag sie keine minutemehr auf dem bauch oder dem rücken.:-(

    wir lassen es abends ruhig angehen, machen ein bisschen ruhige musik an, usw.
    nmichts kann sie beruhigen.

    aber danke für deinen rat:-)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 15.07.2010 13:37
    Mhhhhh...dann weiß ich auch nicht, aber gesundheitliche Gründe können es nicht sein, oder?
    Weil du sagst, sie ist auch am Tage sehr aktiv und sitzt nie still, ich will sie jetzt in keine Schublade stecken, da die Diagnose ADHS ja sehr in Mode gekommen ist.....aber vielleicht sprichst du einfach mal mit dem KiA, vielleicht weiß er, woher die Unruhe kommt!
    Antwort
  • laura2009
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 25.07.2010 21:01
    danke fü die zahlreichen Antworten und Hilfen, echt toll so ein Forum !!!
    viel wichtiger ist doch, welche Matratze in ein Reisebett gehört!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 25.07.2010 21:11
    Vielleicht sind die Anderen mit deinem Problem auch einfach überfordert und wissen keinen Rat!
    Deshalb sind die Themen der anderen ja nicht weniger wichtig.....
    Hast du denn mal deinen KIA angesprochen?
    Wegen der Unruhe....
    Ich denke, in erster Linie hilft es nur konsequent zu sein...auch wenn das vielleicht nicht die Methode ist, die du bevorzugst...ich meine damit nicht Std.-lang schreien lassen, aber wenn sie ímmer wieder ihren Willen bekommt, dann kann sie es ja auch nicht lernen!
    Ich selbst stecke nicht in deiner Situation, daher kann ich schlecht beurteilen, wie belastend es ist.....du musst abwägen, ob es dir die sache wert ist, dass du sie vielleicht doch auch mal schreien lässt (kurz!!!!), und ihr dann eine andere Alternative bietest, als auf den Arm!
    Wie ist es denn, wenn du sie mit in dein bett nimmst, und dich zu ihr legst, bis sie schläft, und du sie dann in ihr Bett bringst....wäre eine Idee, vielleicht auch nicht die optimale Lösung, aber vielleicht kannst du sie so langsam von deinem Arm abnabeln.
    Antwort
  • schjuli
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 27.07.2010 19:33
    Hallo,

    mein Sohn ist 9 Monate alt und ich habe genau das gleiche Problem.
    BEsonders zum Mittag fällt es ihm schwer einzuschlafen. Jetzt kommt noch dazu, dass er sich seit SAmstag alleine hinsetzen kann d.h. er sitzt jetzt im Bett. Vorher konnte ich ihn ja noch in ein Nest legen. Da kam er nicht raus. Jetzt schon.
    Mein Mann und ich haben überlegt ob wir ihn früh dann einfach wach lassen (er steht um 6 Uhr auf und macht gegen 8.30 Uhr nochmal einen Vormittagschlaf). Aber ich denke, die Zeit ist zu lang.
    Heute Mittag ist er esrt nach 1,5 Stunden eingeschlafen. Ich war mit den Nerven am Ende. Am Abend übernimmt das dann zum Glück mein MAnn.

    Wichtiger finde ich eigntlich, dass Lucian für sich selber nicht zur RUhe kommt. Er macht die Augen auf - und gleich Action. Er kann nicht ruhig auf dem schoß sitzen, er kuschelt nicht. Bücher angucken ist zu aufgregend. Wenn ich ihm im Bett eins vorlesen, zappelt er trotzdem wie ein kaputter durch die Gegend.

    Wir sind ratlos.
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2010 12:43
    Hallo,
    meine Tochter ist 13 Monate alt,fast 14 Monate....und das einschlafen ist eine totale KATASTROPHE!!!Mittags ist es o.k.,da schläft Sie recht schnell ein.
    Sie schläft Vormittags nicht,geht dann nach dem Mittagessen ins Bett, meistens so 11.3Uhr-da ist Sie dann auch sehr müde! Im Moment schläft Sie 1-2 Stunden. Den Rest des Tages meistens nicht mehr....Sie geht dann so um 19Uhr ins Bett.
    Einschlafen geht gerade nur,wenn ich neben Ihr in unserem Bett liege und wenn Sie dann schläft,trage ich Sie in Ihr bett!!!Bei der Oma klappt es wunderbar,wenn Sie Sie ins Reisebett legt und aus dem Zimmer geht,schläft Sie alleine ein.Warum bei uns nicht???Das gibt es doch nicht! Wenn ich Sie in Ihr Bett lege,fängt sie sofort an zu weinen,als wenn Sie Angst hätte oder so????Echt furchtbar!
    KIA meinte ich soll Sie weinen lassen, "ala - jedes Kind kann schlafen lernen",aber das wollen wir nicht!
    Eine Zeit lang ging es ohne Probleme bei Ihr.Haben Sie in Ihr Bett gelegt und sie ist alleine eingeschlafen....dann finges damit an das wir im Zimmer bleiben mussten,bis Sie eingeschlafne ist,dann wollte Sie auf den Arm,dann eine Zeitlang ins Bett und gestreichelt werden und nun will Sie nur in unser Bett und ich muss mich dazulegen.....
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2010 19:23
    Hast du schonmal versucht das Bett umzustellen?

    Also bei uns wars so das unsere Tochter (7,5 Monate alt) ständig geweint hat wenn wir sie ins Bett legten. Wir haben dann ihr Bett umgestellt und seitdem gehts besser.Ich leg sie hin, meist muss ich noch 2-3 mal hin und ihr den schnulli geben.
    Oder sie wacht nach ner Stunde auf, dann hol ich sie raus kuschel vorm Bett stehend mit ihr für 2-3 Minuten und leg sie wieder hin.

    Aber da muss man auch Konsequent sein.
    Auch wenn es bedeutet das sie dann mal ne Zeitlang weint, aber biete ihr als Alternative an das du sie in IHR Bett legst, ihr ihr lieblingskuscheltier gibst und du zb ihre Hand hälst, auch wenn sie weint du bist ja bei ihr.
    Und lässt sie ja nicht alleine, du kannst ja auch leise singen oder so. Irgendwas was sie vllt nach ner Zeit als Alternative annimmt :)

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.