My Babyclub.de
EINLEITUNG-GEBURT??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • amrica
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 08.11.2010 12:06
    hallo alle zusammen
    bin neue heir bei euch :)
    hab mal eine frage ich war gerade beim fa alles ist suppi meine kleine liegt schon im becken aber mumu ist noch zu..

    hab nächste woche am wochenende den et-20.11
    wenn die kleine bis dahin nicht kommt es wird eingeleitet...
    wegen meine vorgeschichte von letztes jahr(todgeburt 27ssw)

    wie läuft das dann ab wen das eingeleitet wird..wie lange dauert das alles bis die kleine draussen ist...hab echt langsam angst:(

    SORRY fürs bla bla bla aber hoffe das ich ein antwort bekomme


    liebe grüsse an alle

    amra und püppy et-12
    Antwort
  • Nucky1209
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2010 16:19
    also bei mir wurde die geburt eingeleitet... ich würde es nicht mehr machen lassen. bei mir wurde am ersten tag eine tablette vaginal gelegt und am nachmittag noch ein gel. mußte jede stunde zum ctg. am zweiten tag war ich mental schon am ende weil ich dachte das es viel schneller gehen würde und sich bei mir nichts getan hat. mir wurde am zweiten tag morgens und nachmittags wieder gel gegeben. wieder stündliche kontrolle zum ctg aber es hat sich wieder nichts getan. am dritten tag hatte ich ein tag pause weil ich nur geheult habe.

    am vierten tag wurde mir wieder morgens eine tablette gelegt sollte wieder stündlich zur kontrolle. dachte zunächst dass wieder nichts passiert dann hatte ich aber viertel vor zwei schmerzen die immer schlimmer wurden und um 15:58 uhr war mein sohn da. mein muttermund hatte sich innerhalb von 5 minuten auf 5 cm geöffnet. ich hatte höllische schmerzen wie die vorgängerin schon geschrieben hat man hat stärkere schmerzen nur bei mir konnte man nichts mehr machen weil alles so schnell ging.

    ich stand kurz davor ohnmächtig zu werden... meine hebamme hat mir hinterher auch gesagt dass sie angst um mich hatte. ich wollte immer zwei kinder nach dieser erfahrung weiß ich dass mein kind einzelkind bleibt. hätte ich vorher gewußt wie das wird hätte ich es nicht machen lassen.

    bei einer freundin wurde ebenfalls eingeleitet und bei ihr verlief es sehr ähnlich. bei ihr dauerte es nur keine vier tage da sie ihren eigentlichen et termin schon überschritten hatte. meiner wäre am 16.09. gewesen und eingeleitet wurde zwei wochen vorher am 06.09. war da.

    ich dachte immer man bekommt dann sofort wehen das ist aber nicht so! und dann hatte ich von 0 auf 100 jede zweite minute eine wehe die nicht vom ctg erfasst wurden! ich hatte glück dass meine hebamme alles so gut im griff hatte und den überblick hatte.
    Antwort
  • sonnenschein11
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 07:28
    Naja der letzte Beitrag wird dir jawohl nicht die Angst genommen haben, sondern eher verstärkt haben :-)
    Ich war 8 Tage über Termin aber brauchte keine Einleitung, bei mir hätten sie noch 2 Tage damit gewartet, bei meinen beiden Schwestern wurde auch eingeleitet, weil beide 10 Tage über Termin waren, keine der beiden hat mir eine Horrorgeschichte erzählt. Eingeleitete Wehen sollen schlimmer sein, aber normale Wehen tun auch weh, wie das Wort "WEHe" schon sagt, ob man da noch einen unterschied in der heftigkeit machen kann, weiß ich nicht.
    Wenn die Einleitung gar nicht klappt, kriegst du einen Kaiserschnitt, vorher wird mit Gel und Cocktail versucht die Wehen auszulösen.
    Ich denke das bei dir bestimmt keine 4 Tage versucht wird einzuleiten, wenn du schon eine Todgeburt hattest.
    Ich wünsche dir und deinem Baby alles Gute und das ihr beide die Geburt ob spontane Entbindung oder Kaiserschnitt gut übersteht!
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Nucky1209
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 08:02
    es soll keine horrorgeschichte sein es ist nur die wahrheit... ich bin weiß gott kein weichei was schmerzen betrifft mir hat jede hebamme gesagt dass die schmerzen durch die einleitung heftiger sind! warum soll ich denn was schön reden? ich wäre froh gewesen wenn mir das jemand vorher gesagt hätte....

    ich würde sowas halt nie mehr machen lassen... bei mir wurde wegen zu wenig fruchtwasser und kein wachstums des babys und weniger kindsbewegungen eingeleitet
    Antwort
  • shorty
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 08:09
    also ich musste ja auch ewig warten bis mein kleiner da war erst war ET 21.06 und dann wurd er auf den 5.07 verlegt naja aber ich bin immer vom 21.ausgegangen und am 5.07 kam er ja :-)
    ich würd dir vorher raten erstmal so bissel rumprobieren,mit herzeln klappt das echt gut ;-) bei uns hat das den anstupser gegeben zu geburt...ich hatte hinterher ein wehentropf bekommen und die schmerzen waren auch nicht schön aber man konnte es aushalt dank PDA aber zu den presswehen war die PDA leider schon vorbei
    naja aber ich hoffe für dich das du es so hinbekommst ohne einleitung weil eine spontan geburt ist doch schöner...oder ein KS das wäre natürlich das einfachste...wieso macht man das eigentlich nicht sofort bei dir bei deiner vorgeschict???

    LG
    Antwort
  • sonnenschein11
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 08:18
    @ Nucky 1209 Das war ja auch nicht böse gemeint! Jede Geburt ist eben anders,
    alles Gute
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 08:22
    Also ich hatte nen KS und wenn ich die Berichte hier so sehe, bin ich wirklich dankbar darüber!
    Meine Ärztin sagte auch, dass wir jetzt zum einleiten anfange, die Hebi wiederrum meinte, dass (der kleine lag nicht im becken und nochdazu bisl quer) er es nicht schaffen würde, bei seinen gewicht sich noch während der geburt in richtige pos. zu geben. ich hab mich dann fürn KS entschieden und bin damit echt super glücklich :-)

    Antwort
  • Nucky1209
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 09:37
    habs auch nicht böse aufgefasst nur meine meinung nieder geschrieben :)
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2010 10:26
    Also die geburt meiner Tochter wurde eingeleitet und ich würde es NIEMALS wieder tun, entweder das nächste Kind kommt von alleine oder ich würde gleich nen Kaiserschnitt wählen.

    Ich bekam Tabletten zum einleiten, die erste um 12 die zweite um 16 Uhr und um 20 Uhr die 3te. Um 20:30 Uhr hat ich solch starke wehen das ich dachte ich geh kaputt.
    Um 21:45 Uhr war mein MuMu völlständig auf, hatte Presswehen durfte aber nicht pressen. Das ganze zog sich bis um 23:05 Uhr da wurde die Fruchtblase aufgemacht um 23:20 Uhr lag ich im OP zum Not KS und um 23:34 Uhr kam sie doch noch per Saugglocke.
    Ganz ehrlich, so hab ich mir die Geburt meiner Tochter nicht vorgestellt und würde auch niemals wieder einleiten lassen.
    Antwort
  • shorty
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2010 22:10
    ach herje das ist a eine echt dramatische geburt @ suraka aber ich hatte auch so eine scheiß geburt sowas wünscht man echt niemanden...
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.