My Babyclub.de
Obst- und Gemüseproblem :-(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Eintrag vom 11.07.2011 22:30
    Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt und hat endlich Backenzähne (noch nicht lange). Von daher habe ich vor einiger Zeit aufgehört, zu pürieren. Ich biete ihr das an, was wir auch essen. Fleisch ergänze ich, weil wir keines essen.
    Sie kann schon gut mit Löffel und Gabel essen.
    Das Problem ist, dass sie nur Mini-mini-Portionen isst und Gemüse und auch frisches Obst (was sie bisher gegessen hat) komplett verweigert. Auch Fisch isst sie nicht und Fleisch nur in Form von Würstchen. Im Moment lebt sie deshalb extrem ungesund.
    Ich lege dennoch immer alles auf den Teller, damit sie sieht, dass es dazu gehört, sie isst aber immer nur die Nudeln oder den Reis raus. Nicht mal Kartoffeln isst sie!
    Im pürierten Zustand hat sie bisher alles an Gemüse verdrückt. Außerdem auch mehr! Sie isst jetzt wirklich viel zu wenig!
    Weiss nicht, was ich machen könnte... Hat jemand Ratschläge, wie sie das Gemüseproblem lösen ließe?
    Bin schon ziemlich verzweifelt langsam..

    Danke
    LG


    Antwort
  • Milbchen
    Superclubber (148 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2011 22:54
    Warum bleibst Du nicht dabei, das Gemüse zu pürieren?? Ich verkaufe hin und wieder püriertes Gemüse als Sauce. Obstbrei (ohne zus. Zucker) lieben sie bis heute, was ja auch ne Möglichkeit ist, ihnen Vitamine zukommen zu lassen. Meine beiden haben zudem immer unterschiedlich viel gegessen, je nach Wachstumsphase. Bei uns gingen zudem Erbsen und Mais in dem Alter am besten, weil man die so schön aufsammeln kann. Nach den mengen würde ich mal den Kinderarzt fragen. In der Kita hat man mir mal gesagt, dass es normal sei, dass Kinder bis 5 nur 4 bis 5 Gemüsesorten mögen und den Rest verschmähen.
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 00:03
    Hi ;)

    Das ganze haben wir auch durch ;)
    Lenya isst bis heute nur Miniportionen.
    Gemüse im Stück? Im Leben nicht, ausser es gibt Mais oder Erbsen ;) Alles andere an Gemüse püriere ich und gebe es als Soße ;) über Nudeln, Kartoffel und Reis. Als sie ne Zeitlang keine kartoffeln wollte habe ich die in die Gemüsesoße mit rein püriert und über die Nudeln getan ;) genau das gleiche bei Fleisch.
    Mittlerweile isst sie gerne Fleisch (also eher Phasenweise) aber auch nur wenn ich es paniere *augenroll*

    An Obst ging und geht bei uns so ziemlich alles gut :) Sie könnt den ganzen Tag Obst essen, aber es gab auch bei uns mal ne Phase wo nix ging, dan hab ich das Obst einfach wieder püriert, in Joghurt getan auf Pfannkuchen gemacht usw ;) Also etwas "ungesundes" was sie gerne isst mit dem gesunden Obst bzw Gemüse eingedeckt und dann wurde auch das gegessen :)

    Wegen der Menge joa kann ich schwer sagen, wie gesagt Lenya isst kaum etwas. wenn ich anderen Mama´s zeige was Lenya so im Schnitt isst gucken die ganz schön blöd :O Denn die Kids essen ALLE mehr ;) Am besten zu beobachten bei treffen wo alle gemeinsam essen. Also wenn Lenya von der Menge her 100gramm schafft (also alles zusammen) dann ist das ne verdammt riesige Portion für sie :)

    Meine KiÄ meinte ich kann sie nicht zum essen zwingen, immer mal wieder (zu festen Zeiten) anbieten, wenn sie hunger hat wird sie essen :)

    Und solang die Kids munter sind und vorallem nicht abnehmen ist alles gut :)
    Unsere Maus nimmt so gut wie nix zu, aber solang es mal wieder nicht weniger wird ist alles in Butter :)

    LG Sonja
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 19:28
    Hallo Katja,
    als wir auf Familienkost umgestellt haben, hatten wir das selbe Problem wie Du.
    Vom püriertem Mittag hat sie auch sehr viel gegessen und als festes Essen da war,waren die Portionen wirklich sehr klein,dass ich mir schon Sorgen gemacht habe.
    Ich kann Dir auch wie die Anderen raten Gemüse zu pürieren und über Nudeln oder Reis als Sosse zu geben. Das machen wir auch so. Karoffeln verweigert Cecile auch. Deshalb wenn ich Gemüse püriere kommen da auch Kartoffeln dazu.
    Und wenn ich das Gefühl habe,dass es trotzdem zu wenig ist, bekommt sie nichts Festes, sondern halt Gemüsebrei. Das mache ich 1-2 x die Woche. Zum Glück isst sie den auch.
    Mit Obst haben wir keine Probleme. Aber auch da zusätzlich zu z.B Apfelspalten, die sie isst bekommt sie püriertes Obst zum Joghurt oder Milchbrei.
    Ich hoffe einfach für Dich und für alle anderen,die das Phänomen haben,dass sich das irgendwann legt.

    LG
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 20:04
    Hallo, danke für eure Antworten. Püriertes Gemüse als Soße zu verwenden habe ich auch schon versucht, dann isst sie gar nichts. Ich kann allenfalls etwas Butter/ Öl und Frischkäse dran machen.
    Heute habe ich in meiner Verzweiflung (ich habe Angst, dass sie abnimmt!!) wieder püriert (Kartoffeln, gemischtes Gemüse und Fleisch), da hat sie ein Tellerchen gegessen.

    So werde ich es jetzt weiter machen und es dann immer mal wieder probieren mit den Stücken.

    Was das Obst angeht, bekommt sie im Moment einfach dieses Obstmus, das isst sie. Ich würde ihr zwar liebend gerne frisches Obst geben, aber was soll ich machen.

    Morgen gehe ich mit ihr zum Doc, ich möchte, dass sie mal richtig gewogen wird. Laut meiner Waage hat sie was knapp über 10 kg. Außerdem hoffe ich, dass mein Arzt mich mal berät wegen dieser Sache.

    Das Problem ist, dass sie insgesamt VIEL zu wenig isst. Heute z.B. kein Frühstück und auch kein Abendessen. :-(
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 22:27
    Aber 10 Kilo ist doch ok? Davon träumen wir. Wir schwanken seit Monaten zwischen 9,2 und 9,5 Kilo

    Aber vllt hat dein Arzt nen Tipp :-) die lütte einer Freundin 21 Monate isst bis heute fast garnichts und wird noch sehr sehr oft gestillt :-) mein Kia sagt immer die Kids holen sich was sie brauchen :-)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 13:48
    Wie ist es denn mit Kartoffelpüree, in das du etwas grob zerquetschtes Gemüse gibst?
    Vielleicht nimmt sie dir das ab!
    Berichte mal, was der KiA sagt!

    LG Dani
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 14:25
    Vielleicht passt mein Anliegen nicht ganz zum Thema, aber ihr könnt mir eventuell trotzdem helfen.

    Meine Maus ist jetzt 1 Jahr alt und wir waren gestern auch bei der Kinderärztin.
    Die Ärztin sagte mir, dass sie für ihr Alter mit 7300 Gramm untergewichtig ist und öfter zur Kontrolle kommen muss. Ansonsten ist sie aber fit.
    Kam mir etwas verloren vor, denn zu der Aussage habe ich keinerlei Tipps bekommen, was ich machen könnte damit sie zunimmt (sie war allerdings schon immer sehr zierlich).

    Ich kann das irgendwie gar nicht einschätzen, ob sie zu wenig isst oder nicht. Wir füttern nur noch selten Gläschen, aber wenn sie welche bekommen hat, hat sie die nie ganz geschafft.
    In ihrer Flasche trinkt sie auch nie mehr wie 180ml Milch (wenn überhaupt), wenn es eine Flaschenmahlzeit morgens und abends gibt.
    Sie möchte öfter zwischendurch was haben wie Banane, Apfel, Gurke, Erdbeeren, Reiswaffel... und isst bei jeder Mahlzeit von uns mit. Bis jetzt ist sie was das Essen betrifft pflegeleicht und isst wirklich alles.

    Wieviel müsste sie in dem Alter denn essen? Bin da momentan echt etwas ratlos :-(.
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 19:42
    da kannst du froh sein, sina, dass yara alles isst! es ist wirklich frustrierend, wenn essen nicht angerührt wird.
    wegen der menge: das ist schwer zu sagen. ich glaube zu mittag sollten es schon 150-200g sein. marie hat jedoch nie so viel gegessen.

    war ja heute mit ihr beim arzt. sie wiegt 9,9 kg und ist 81 cm groß. der arzt sagt, es sei optimal. wegen ihrem aktuellen essverhalten soll ich nun 10 tage protokollieren, was und wie viel sie isst und dann wird wieder gewicht kontrolliert.
    ich soll weiterhin wieder pürieren, sagt er. im mund ist alles geschwollen, vermutlich liegt es am zahnen.

    frühstück wollte sie nicht, sie hat eine halbe scheibe wurst gegessen und ein bisschen buttermilch getrunken.
    mittagessen habe ich ihr püriert, wollte sie nicht. mit lauter kleinzeugs (bisschen obstmus, bisschen brezel, bisschen quark, keks) sind wir dann über den nachmittag gekommen.
    grießbrei hat sie verweigert und hat stattdessen wieder buttermilch getrunken (die fordert sie ein!! sie macht selbst den kühlschrank auf und ruft "butta-mijch"), bisschen wurst, käse und tofu gegessen.
    ich bin gerade echt so frustriert, weil sie alles verweigert und nur so kleinkram isst und nicht ausgewogen. :-(
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 20:37
    Katja, bei uns kamen jetzt auch 2 Zähne und Yara wollte kaum was essen. Vielleicht tut es Marie wirklich weh und sie verweigert deshalb momentan alles?!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 21:04
    Ich bin zwar kein großer Freund von Dentinox, aber vielleicht ist es in deinem Fall Katja eine Option, wenn du es vor den Mahlzeiten aufträgst, so dass sie vielleicht so etwas (mehr) isst!
    Wenn alles geschwollen ist, dann ist es ja kein Wunder, dass sie Schmerzen beim Essen hat.....
    Geht uns ja ähnlich, dass wir wenig essen, wenn das Zahnfleisch entzündet ist oder so....

    Gewicht und Größe hört sich doch gut an....da scheint sie dann doch noch ganz gut versorgt zu sein.....
    Vielleicht ist es ja auch eine Idee, das Gemüse als eine Suppe zuzubereiten, die du dann fein pürierst und sie die durch einen Strohhalm trinken kann....
    Hört sich vielleicht ungewöhnlich an, aber als mir damals meine 4 Weisheitszähne gezogen wurden, und im Mundraum alles angeschwollen war, da war das meine Rettung....
    Ihr tut es sicherlich weh vom Löffel abzulutschen, oder von der Gabel....
    Ich wünsche dir, dass die ollen Zähne schnell rauskommen, und sie dan wieder normal essen kann!

    @schneewittchen:
    So wie du schilderst liegt es meiner Meinung nach nicht an den Mengen, die sie isst, sondern vielleicht an der Kalorienanzahl?!
    Ich würde einfach versuchen überall Fett dran zu machen, wo es nur geht, natürlich keine Unmengen, aber schon reichhaltig.....
    Obst vielleicht zusammen mit Joghurt und Mandelmus, an jedes Mittagessen noch nen extra TL gutes Öl usw....auch an die Gläschen Öl geben.
    Halt einfach darauf achten, dass die Sachen, die sie isst kalorienreich sind.
    Reiswaffel z.B. hat kaum Nährstoffe, und Kalorien schon mal gar nicht........
    Dafür vielleicht lieber mal nen Früchteriegel o.ä.
    Vielleicht hilft dir das ja weiter!
    Antwort
  • Ysabell
    Superclubber (119 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2011 21:54
    Hallo Lilli!

    Also ich als wohl "alte" Mutter kann Dir nur raten Deinem Kind Zeit zu geben und Dich nicht verrückt zu machen. Meine Tochter hat ab dem 14. Monat bis zum zweiten Lebensjahr zum Mittag NUR Nudeln gegessen mit Soßen in verschiedenen Varianten. Heute ist sie 14 Jahre und steckt voll der Pubertät. Du siehst, sie ist auch groß geworden und hat ganz von allein andere Nahrungsmittel zugelassen.
    Sie hat damals Brot, Quark und Wurst gegessen und meine Ärztin sagte, dass sie sich holt was sie braucht und es im Mittelalter auch nicht so viel Abwechslung gab wie heute.
    Je mehr Du das Essen in den Vordergrund schiebst, umso größer wird auch die Gefahr, dass damit das Essen zum Problem für sie wird und Essen zu einer Pflicht wird.

    Lang lang ist es her und nun hab ich noch einen süßen Zwerg von 7 Monaten und ich hab festgestellt, dass sich so viel nicht geändert hat.
    Zähne zu bekommen ist schon schmerzhaft und ich habe Dentinox gel genommen bei meiner großen Tochter und tu es jetzt wieder und bin dankbar, dass es das gibt, weil es wirklich hilft. Veilchenwurzel gibt es aus hygienischen Gründen nicht mehr in unseren Apotheken.
    Das auch der Appetit unterm zahnen leidet, ist auch völlig normal. Die kleinen holen sich das später wieder.


    @Schneewittchen87

    Du sagst, Deine Ärztin sagt, sie wäre zu leicht für ihr Alter. In welchem Verhältnis steht denn ihr Gewicht zur Größe? Im U-Heft ist hinten eine Tabelle wo man vergleichen kann was in der Norm liegt.
    Es gibt auch zierliche Kinder. Das würde ich an Deiner Stelle mal vergleichen, eh Du Dir solche Sorgen machst.

    Ich möchte Deiner Ärztin nicht zu Nahe treten, aber nur solch eine Diagnose zu stellen, ohne Hilfe anzubieten, find ich nicht gut. Ich würde Dir empfehlen vielleicht noch eine zweite Meinung einzuholen und Dich dort beraten zu lassen, was zu tun ist.

    Alles Gute und schönen Abend noch
    Ysabell
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2011 17:33
    marie hat irgendwas ausgebrütet, ich vermute, dass es 3-tage-fieber ist. vom zahnen kommt es sicher nicht!

    heute ist krankentag 3, sie hatte heute bis zum nachmittag gar kein fieber mehr und hat auch alle mahlzeiten super gegessen und auch gut getrunken (sie hat die letzten beiden tagen nur milch zu sich genommen!). vorhin hatte sie dann wieder leichtes fieber.
    am donnerstag abend hatte sie 40 grad, das war schon heftig!

    wenn es nicht ganz weg ist morgen, fahren wir ins kh.

    ich denke, dass sie die letzte woche so schlecht gegessen hat, weil sie krank geworden ist.
    Antwort
  • Ysabell
    Superclubber (119 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2011 10:03
    Hallo Lilli,

    3 Tagefieber hatten wir auch vor kurzem. Meine Maus hatte 3 Tage Fieber, keinerlei andere Beschwerden. Sie hat dann einen Ausschlag auf Brust und Bauch bekommen und der Spuck war vorbei. Dieser Ausschlag ist wohl ausschlaggebend wenn es sich um 3 Tage Fieber handelt.

    Ich hoffe Deiner Kleinen geht es bald wieder besser.

    Essen/ Nichtessen kann mit krank werden zusammenhängen, da hast Du Recht. Wichtig ist, auch dem dem Fieber, immer ausreichend Flüssigkeit.

    Ich wünsch Dir alles Gute!

    LG
    Ysabell
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2011 20:39
    danke dir!
    es gehr ihr seit gestern wieder prima. gestern kam dann auch dieser besagte rot-fleckige ausschlag, aber so richtig deutlich nur am nacken und auf der kopfhaut. heute ist es kaum mehr sichtbar, es scheint überstanden zu sein.
    sie isst auch wieder besser, aber eine riesenesserin ist sie immernoch nicht. zumindest hat sie heute 3 kleine trauben und 1 cm banane gegessen. sie tastet sich wieder ans obst ran. :-)
    gemüsestücke gehen leider immernoch nicht.

    das mit dem trinken während des fiebers war recht heikel, sie hat außer ihrer milch nichts angerührt. milch hat sie aber ordentlich getrunken!
    kaum ging es ihr besser, hat sie auch wieder die wasserflasche angesetzt. komisch..
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2011 21:20
    Die Milch stillt ja nicht nur den Durst, sondern macht auch satt. Deswegen wollte sie wahrscheinlich auch nichts anderes essen.
    Freut mich aber das ihr es überstanden habt.

    Ysabell, meine Maus liegt mit 73cm in der Norm für ihr Alter (gerade 1Jahr alt), aber das Gewicht ist in keiner Kurve mehr.
    In 4 Wochen sind wir nochmal bei der Ärztin und dann werden wir sehen...

    Murmelbauch, das mit den Kalorien dachte ich auch schon. Danke für deine Tipps. Das Mandelmus werde ich morgen mal besorgen.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2011 21:44
    Mandelmus ist super, das kannst du super an Obst-/Milchbrei ranmachen, ist sehr eisenreich und daher auch ein guter Fleischersatz.....
    Man kann es aber auch als Brotaufstrich verwenden!
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2011 21:51
    nehme ich auch immer. gibts beim DM. ich mache es marie immer in den joghurt rein.
    welches öl nimmst du und machst du ab und zu etwas butter ran? ich muss bei maries mengen auch immer drauf achten, dass ich es reichhaltig gestalte. ich mache auch immer noch etwas frischkäse an ihr mittagessen und 1 EL rapsöl.
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2011 21:09
    so, 2 monate später und mein kind isst mittagessen immernoch püriert und danach noch mal ein bisschen was mit gabel (zB nudeln oder reis mit käse oder wurst).

    was mich aber mehr frustriert ist, dass sie immernoch absolut kein obst essen will. früher hat sie mal eine phase gehabt, da hat sie gerne apfel, birne etc. gegessen. seit monaten rührt sie kein obst mehr an, sie beisst höchstens mal in eine traube, saugt den saft raus und spuckt sie dann aus. nicht mal banane nimmt sie. :-(
    immerhin trinkt sie supergerne säfte.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2011 20:51
    Hast du das Obst mal etwas gedämpft, dass es von der Konsistenz her weicher wird?
    Oder versuch es z.B. mal mit einem Bananenkrokodil, vielleicht ist das ja ein Anreiz!

    http://www.spielgruppeamriswil.ch/Kinderatelier%20u.%20Tips/Bananenkrokodil.html
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2011 12:21
    Wie ist es denn, wenn du Marie unter anderen Kindern Obst anbietest, bzw. erstmal ein anderes Kind probieren lässt?
    Meine wird da immer ganz eifersüchtig, wenn ich einem anderen Kind was gebe. So hat sie schon öfter mal was gegessen was sie vorher noch nicht wollte.
    Selbstgemachte Smoothies kommen auch super an, da sieht man ja nicht was alles drin ist ;-).
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2011 12:22
    Wie ist es denn, wenn du Marie unter anderen Kindern Obst anbietest, bzw. erstmal ein anderes Kind probieren lässt?
    Meine wird da immer ganz eifersüchtig, wenn ich einem anderen Kind was gebe. So hat sie schon öfter mal was gegessen was sie vorher noch nicht wollte.
    Selbstgemachte Smoothies kommen auch super an, da sieht man ja nicht was alles drin ist ;-).
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2011 19:15
    Danke für eure Tipps! Das Bananenkrokodil ist ja klasse!
    Funktioniert alles nicht. Sie nimmt Obst nur in Form von Saft oder Mus zu sich. Heute hat sie allerdings mal von einer Banane abgebissen, das erste Mal seit Ewigkeiten.
    Gestern habe ich mal wieder versucht, das pürierte Gemüse als Soße über die Nudeln zu geben. Sie hat gar nichts davon gegessen. Habe dann alles püriert, der Teller wurde leer und danach hat sie auch noch pure Nudeln mit dem Gäbelchen gegessen. Aber wehe, da ist sowas wie Soße dran.

    Bin mal gespannt, wie lange das noch geht, bis sie mal richtig bei uns mitisst!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2011 13:36
    Was macht sie denn, wenn du die Soße z.B. neben die Nudeln machst?
    Ditscht sie dann mal ein oder isst sie drum rum?
    Vielleicht mal mit der Soße ein Gesicht auf den Teller malen, man sagt ja, das Auge isst mit...
    Oft helfen so kleine Tricks....aber wenn sie es partout nicht will, kann man wohl nichts machen, außer immer wieder anbieten!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2011 13:36
    Was macht sie denn, wenn du die Soße z.B. neben die Nudeln machst?
    Ditscht sie dann mal ein oder isst sie drum rum?
    Vielleicht mal mit der Soße ein Gesicht auf den Teller malen, man sagt ja, das Auge isst mit...
    Oft helfen so kleine Tricks....aber wenn sie es partout nicht will, kann man wohl nichts machen, außer immer wieder anbieten!
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.