My Babyclub.de
Hebamme!?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Mone82
    Superclubber (332 Posts)
    Eintrag vom 04.03.2015 16:16
    Hallo zusammen,
    ich bin jetzt in der 25.SSW und hatte gestern mein erstes kennenlernen mit einer Hebamme die ich auch gerne zur Nachsorge hätte. Sie hat mir nun auch gesagt, das sie die Frauen auch gerne vorher schon betreut und die Vorsorge ab der 30. SSW im Wechel mit dem Gyn macht.Dadurch lernt man sich natürlich vorher schon kennen und ist sich dann bei der Nachsorge nicht mehr so "fremd" .Also nicht alle zwei Wochen zur Ärtzin, sondern im Wechsel dann alle zwei Wochen zum Arzt und zu ihr...bin jetzt total unsicher ob das sinnvoll ist. Sie macht auch alles außer dem Ultraschall!

    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Habe nicht gewusst das dass so geht und ich habe ein Paket bezahlt bei meiner Ärztin für Ultraschall bei jeder Vorsorge, da würden mir natürlich dann ein paar wegfallen die ich ja bezahlt habe...oh mann, keine Ahnung was jetzt sinnvoll ist....
    Antwort
  • pinklady87
    Powerclubber (73 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2015 17:17
    Ich würde bei der ersten ss (am ende natürlich erst) auch alle 2 Wochen abwechselnd untersucht. Das ist in der fa-Praxis so Standard. Also ich fand es super.
    Es war zwar dann nicht meine Nachsorge-Hebamme, aber ich fand es trotzdem gut.
    Antwort
  • pinklady87
    Powerclubber (73 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2015 17:17
    Ich würde bei der ersten ss (am ende natürlich erst) auch alle 2 Wochen abwechselnd untersucht. Das ist in der fa-Praxis so Standard. Also ich fand es super.
    Es war zwar dann nicht meine Nachsorge-Hebamme, aber ich fand es trotzdem gut.
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2015 17:37
    Je nachdem wie das Ultraschall-Paket desjeweiligen FA aussieht, kann das durchaus sein, dass da auch am Ende immer noch ein US gemacht wird. Macht meiner auch so - bei jedem Termin wird US gemacht. Auch wenn ich mal außerplanmäßig hingehe.
    Also ich war nicht zur Vorsorge bei meiner Hebamme, weil die das nicht anbot. Habe aber den Vorbereitungskurs bei ihr gemacht und kannte sie daher vorher. Das fand ich sehr angenehm.
    Antwort
  • youngmom93
    Very Important Babyclubber (894 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2015 19:33
    Ich mache ab der 24. Ssw ( bin aktuell 20.) alle vorsorge Untersuchungen bei meiner hebamme und gehe dann nur noch zum 3. Großen Ultraschall zum Arzt. Meine hebamme hat aber auch ein Ultraschall gerät und bei ihr muss ich dafür auch nichts extra bezahlen. Da ich bei meiner ersten ss in der 30. Ssw schon im kh lag weiß ich nicht wie ab dann die Untersuchungen beim arzt aussehen. Vielleicht noch mal nach fragen beim arzt ob er dann nur ctg oder auch US macht. Wenn du schon dafür bezahlt hast... Ich kenne meine hebamme auch schon von nachsorge meiner ersten ss und wir verstehen uns recht gut. Bevor sie damals bei uns war kannten wir uns aber noch nicht. Ich hab sie erst nach der Geburt kontaktiert. Das war bei uns auch nie ein Problem.
    Antwort
  • pauline1980
    Superclubber (200 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2015 20:15
    Huhu!

    Also ich hatte ab der 20. Woche etwa eine Hebamme, die bei mir Vor- und Nachsorge gemacht hat, aber unabhängig von den FA-Besuchen. Soll heißen, ich war trotzdem bei ALLEN empfohlenen FA-Besuchen (erst alle 4 Wochen, dann alle 2 Wochen,dann wöchentlich), und meine Hebamme hat mich dann einfach dazwischen gesehen, sodaß ich "rundum" versorgt war. Sie hat dann auch immer Urinkontrolle gemacht, hat getastet, ab und zu CTG, und, was mir am wichtigsten war, hat all meine Fragen beantwortet, meist haben wir mehr geredet als alles andere..... Ich würde das an Deiner Stelle auf jeden Fall in Anspruch nehmen. ES hat ja nichts mit Deinen FA-Terminen zu tun.....zumindest war es bei mir so. Die Hebamme hat zwar auch in den MuPa alles eingetragen, aber wie gesagt, zusätzlich.

    LG
    pauline
    Antwort
  • Mone82
    Superclubber (332 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2015 13:00
    Vielen dank für eure antworten!
    Habe heute auch schon mit meiner Ärztin gesprochen, sie sagt es steht dem ganzen nichts im Wege zur Zeit! Habe ja noch ein bisschen Zeit zum überlegen wie man das am besten aufteilt dann!😀
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.