My Babyclub.de
Alles dreht sich nur ums schwanger werden! Psyche ☹️

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Cheyenne1394
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Eintrag vom 11.06.2016 21:49
    Hallo ihr lieben,

    Vielleicht gibt es Frauen den es genau so geht wie mir und vielleicht können wir uns gegenseitig Tipps geben und uns beistehen.

    Ich fange mal an, ich bin 22 Jahre alt. Hatte im Juli 2015 in der 6.ssw eine fg und im Oktober 15 in der 5. ssw eine fg kurz danach wurde ich am rechten Eierstock operiert, seit dem werde ich nicht mehr schwanger und wir versuchen es jeden Monat. Vor ca 3 Wochen wieder eine op am rechten Eierstock wegen einer Zyste. Es wurde ein Eileiter durchlässigkeits Test gemacht der linke völlig ok und der rechte wohl verzögert. Es wurden diverse andere teste gemacht und medizinisch ist bei uns wohl alles gut.

    Jeden Tag dreht sich alles nur um das schwanger werden, ich habe das Gefühl ich werde noch irre. Ich versuche zu entspannen und komme irgendwie doch nicht zur Ruhe.

    Wie geht ihr damit um ? Was hilft euch wenn ihr so einen richtigen depri Tag habt deswegen?

    Viele liebe Grüße
    Antwort
  • Sleep85
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 10:07
    Distanzieren ist die einzige Lösung. Ich habe auch ein Jahr lang an nichts anderes gedacht, mein Freund meinte schon er sei ein Zuchtbulle.. dürfe nur ran wenn ich es sage. ich hab pausenlos gerechnet und getestet. meiner Meinung der größte Fehler.
    letztes Jahr im Oktober hab ich beschlossen, nein so nicht mehr, bin am WE feiern gegangen und hab mir ein anderes Ziel in den Kopf gesetzt. hab mir nen Trainingsplan und Ernährungsplan gemacht und viel trainiert.
    ich dachte wenn der richtige Zeitpunkt da ist dann wirds passieren. und so war es dann auch :)
    völlig ungläubig hatte ich im Februar nen positiven Test an meinem Geburtstag in der Hand.
    Also andere Pläne machen ist meiner Meinung nach die beste Lösung auch wenn es echt schwer ist aber es geht.
    Viel Glück!!
    Antwort
  • Tirikichen0915
    Superclubber (138 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 11:23
    Ich muss den Mädels recht geben, umso verbissener und verkrampft du das angehst sinken die Chancen auf eine SS!
    Ich hatte nach meinem ersten Kind drei Fehlgeburten und wollte unbedingt ein zweites Kind! Es hat sich regelmäßig um Tests, Fruchtbaretage...gedreht ( im Nachhinein tut mir mein lieber Gatte leid). Nach der letzten Fehlgeburt war ich noch zwei Monate verbissen am hibbeln, nix hat sich getan. Ich habe auf gegeben und sie da acht Monate nach der Fehlgeburt bin ich wieder schwanger geworden, ohne druck ohne dran zudenken! Nun ist mein Schatz gleich 16 Monate alt und ich bin meinem Mann dankbar das er meinem babyknall ertragen hat! 😄
    Antwort
  • mimimaus08
    Powerclubber (61 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 12:03
    Liebe Cheyenne, mir geht es genauso wie dir. Ich habe auch nur mehr schwanger werden im Kopf. Ich hatte im Jänner eine Fehlgeburt mit Zwillingen in der 12. Woche. Davor schon drei Fehlgeburten. Seitdem versuche ich es immer wieder. Ovus mache ich zwar nicht, aber die guten Tage werden immer genutzt. Doch das Schlimmste ist dann das Warten, hat es geklapt oder wieder nicht. Grad heute in der Früh hab ich wieder getestet, ich war so sicher, alle Symptome sprachen dafür, aber kein zweiter Strich. So nun wieder von vorne anfangen. Ich könnt schon richtig agressiv werden, doch das hilft auch nichts. Ich kann mich von meinem Wunsch nicht distanzieren und hoffe, dass es bald klappt und vielleicht können wir dann sogar miteinander kugeln.
    LG
    Antwort
  • Elena_83
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 12:39
    Hallo ihr Lieben!

    Ich hatte auch zuerst eine fg - wodurch für mich im ersten moment eine welt zusammengebrochen ist.
    Was mir sehr geholfen hat mit der fg umzugehen war die aussage meines artzes. er meinte, dass ich es (bei all der trauer) positiv sehen soll. posivit ist, dass ich schwanger werden kann! viele frauen können erst gar nicht schwanger werden.
    der gedanke hat mich sehr beruhigt und ich glaub mit dem hintergedanken hat es im endeffekt bei mir auch funktioniert...
    ich drücke euch die Daumen, dass ihr es auch bald schafft!
    Antwort
  • Ella2016
    Superclubber (398 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 12:57
    Hey ihr,

    bei mir war es ähnlich... Schwanger hier , schwanger da, Eisprung, Temp. gemessen ..... Und und und..... Dann war die Krankheit meines Vaters im Juli 15 soweit fortgeschritten das er zum Pflegefall wurde, also keine Zeit mehr über SS nachzudenken und gehofft bitte nicht jetz, da Körper und Psysche nicht in der Lage gewesen wären ...... Mein Vater starb dann im Oktober 15 und ich stürzte mich in Sport und Vorbereitungen auf die Beerdigung .... Diese fand dann am 6.11.16 statt... Mein Mann und ich beschlossen das hibbeln auf nächstes Jahr zu verschieben, das war dann zwei Wochen nach der Beerdigung, was wir zu dem Zeitpunkt nicht wussten, ich war bereits schwanger .... 😳😳

    Was ich mit der Geschichte sagen möchte, die Natur denkt sich schon was dabei, ab wann es klappt oder nicht. Ich wusste ich möchte ein gesundes Baby und dazu müsste sich meine Seele und mein Körper erholen... Hab Geduld, auf Krampf wird es nichts....

    Wünsch alles Gute ....

    Ella 31+6
    Antwort
  • Elena_83
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 14:16
    Hallo Ella,

    das tut mir leid mit deinem Vater. :(
    Aber schön zu lesen, dass du inzwischen auch schwanger geworden bist. Du hast es schön beschrieben. Man darf nicht verkrampfen. Das war auch bei mir der Fall, nachdem mir der Arzt positiv zugesprochen hat.
    ich war eher erleichtert, da wir wussten, dass wir Kinder kriegen können und weder mein liebste noch ich unfruchtbar sind.

    Antwort
  • Cheyenne1394
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 17:24
    Wenn ich das so lese tut es irgendwie gut zu wissen das es mir nicht alleine so geht die sich so unglaublich verrückt macht, gleichzeitig macht es mich traurig was euch allen passiert ist und trotzdem noch so stark seit.

    @ Ella das mit deinem Papa tut mir furchtbar leid.

    Mein armer mann muss wirklich viel mitmachen, gerade die Phase nach dem es ist ganz schlimm die Ungewissheit macht mich verrückt und er bekommt alles ab. Es geht nur noch ums schwanger werden, ich stürze mich in Arbeit, um mich irgendwie abzulenken. Aber vielleicht sollte ich das das abze messen ovu Test usw einfach mal weg lassen. In dem Moment wo man nicht damit rechnet da passiert es doch ehesten.

    Ich danke euch für euren ganz lieben Antworten
    Antwort
  • Ella2016
    Superclubber (398 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 18:08
    Achso und lustig war noch, das es hätte gar nicht passieren können eigentlich. Ich hatte immer einen regelmäßigen Zyklus und ES am ZT 14, dieser verschob sich aber im November um eine Woche nach vorne, warum auch immer..... Also herzelten wir ohne es zu wissen an fruchtbaren Tagen ....
    Antwort
  • Elena_83
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2016 19:27
    Cheyenne,

    wie du siehst, mach dich einfach nicht verrück. du bist noch jung und hast alles zeit der welt... sehe es einfach positiv und genieße die zeit mit deinem mann und alles andere kommt von selbst... so wie es Ella schon geschrieben hat. ...es passiert, wenn man am wenigsten mit rechnet :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.