my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft?

Anonym

Frage vom 01.07.2019

Guten Tag.
Ich habe im Dezember 2018 die Pille abgesetzt. Bis Juni haben wir noch aufgepasst, weil ich meinen Körper noch bisschen Zeit geben wollte. So jetzt haben wir im Juni das erste mal so richtig geübt. Wir hatten zwei Tage vor dem Eisprung und am Eisprungtag selbst Geschlechtsverkehr. Jetzt bin ich 5 Tage nach meinem Eisprung und frage mich ob es geklappt hat.
Ich bin seit dem Geschlechtsverkehr irgendwie unbeschreiblich glücklich, ausgeglichen und gelassen.....das passt eigentlich gar nicht zu mir. Wenn ich mich in den Spiegel schaue, bin ich mir selbst irgendwie fremd aber eher im positiven. Aber sonst merke ich keine Symptome außer ein Spannungsgefühl am Bauch.
Ich weiß, dass sie mir natürlich nicht sagen können ob ich schwanger bin oder nicht. Aber vielleicht haben sie Erfahrung damit, wie wahrscheinlich es ist? Vor allem weil es erst unser erster Übungsmonat ist? Gibt es irgendwas worauf ich achten kann, um eine bestehende Schwangerschaft zu erahnen?
Liebe Grüße

Antwort vom 02.07.2019

Hallo, die positiven Gefühle, die Sie haben, werden wahrscheinlich davon verursacht, dass Sie einem schon länger bestehenden Kinderwunsch nun endlich nicht mehr gegensteuern. Wenn Kinderwunsch besteht ist es belastend, dem nicht nachzugeben sondern die Pille zu nehmen oder aufzupassen, auch wenn es dafür rational durchaus gute Gründe gegeben hat.
Die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei ungeschütztem Verkehr hängt sowohl vom Alter der Frau, als auch des Mannes ab.
Je Zyklus besteht für eine Frau mit 22 Jahren eine geschätzt 25%ige Wahrscheinlichkeit, mit 30 Jahren sind es 22%, mit 35 Jahren 17% und mit 40 Jahren nur noch ca. 7%.
Daraus lässt sich nicht herleiten wie lange es bis zu einer Schwangerschaft dauern kann. Vielleicht klappt es gleich beim ersten Zyklus, vielleicht aber auch erst viel später.
Eine Wartezeit von 1-1,5 Jahren gilt als durchaus normal.
Aus den statistischen Angaben lässt sich für die Einzelperson leider gar nichts herleiten oder berechnen. Eine Schwangerschaft besteht oder besteht nicht. Es gibt keine "25%-Schwangerschaft".
Es gibt auch keine zuverlässigen körperlichen Symptome aus denen Sie zwischen Eisprung und nächstem Menstruationszeitraum eine Schwangerschaft herleiten können. Das befruchtete Ei ist noch mikroskopisch klein und kann noch keine körperlichen Symptome wie Spannungsgefühle hervorrufen. Auch die Hormonmenge ist noch gering und die Hormonwirkung ist mit der der zweiten Zyklushälfte ohne Schwangerschaft vergleichbar. Das erste und wichtigste körperliche Anzeichen für eine Schwangerschaft ist das Ausbleiben der Menstruation. Ein Schwangerschaftstest sollte erst danach (eine Woche nach Ausbleiben der Menstruation) durchgeführt werden. Von Frühtests, die schon vor Ausbleiben der Menstruation das Vorliegen von Schwangerschaftshormonen anzeigen, ist abzuraten. Das Ergebnis ist nicht zuverlässig und verursacht Unsicherheit und Frustration. Bei negativem Ergebnis kann es sein, dass Sie trotzdem schwanger sind (die Hormonmenge hat nicht ausgereicht für ein positives Ergebnis), bei positivem Testergebnis kann es sein, dass die Menstruation trotzdem einsetzt und Sie nicht schwanger sind. Häufig kommt es zwar zu einer Befruchtung, jedoch entwickelt sich das Ei nicht weiter oder es nistet sich nicht richtig ein.
Eine ärztliche Bestätigung der Schwangerschaft macht erst nach dem positiven Selbsttest und zwei Wochen nach dem Ausbleiben der Menstruation Sinn.
Das Beste was Sie jetzt tun können ist in freudiger Erwartung zu bleiben und die Zeit zu genießen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Monika Selow

1

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: