my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft

Verdacht Eileiterschwangerschaft

Anonym

Frage vom 17.03.2021

Hallo,

mein Zyklus ist sehr sehr unregelmäßig, weshalb sich ein Eisprung nicht genau berechnen lässt.

Folgende Eckdaten habe ich:
28.01.21 erster Tag der letzten Periode
25.02.21 negativer SS Test
05.03.21 positiver SS Test
11.03.21 Schmierblutungen (leicht bräunlich, nicht sooo viel)
12.03.21 FA mit Verdacht auf ELSS bzw. nicht intakter SS, da keine Fruchthöhle zu sehen war

HCG 12.03.21 bei 316
HCG 15.03.21 bei 641
HCG 17.03.21 - Ergebnis ausstehend

Ich bin mit leichten SB zu meiner neuen Frauenärztin, die mir ziemlich zu Beginn schon gesagt hat, dass da nichts intakt ist. Man konnte keine Fruchthöhle erkennen, die Schleimhaut ist soweit okay. sie konnten evtl. eine Fruchthöhle erahnen, aber dann wars wohl doch keine.

Mir wurde direkt am 12.3. gesagt, ich soll sofort ins KKH bei Schmerzen oder Blutungen, da sie eine ELSS nicht ausschließen können.
Auch am 15.03. konnte keine Fruchthöhle entdeckt werden. Ihr Ultraschallgerät ist angeblich sehr gut.

Ich bin am Verzweifeln und wollte mir eine zweite Meinung einholen, also bin ich zu meiner eigentlichen Frauenärztin gegangen (ich hab gewechselt u.a. aufgrund der Lage der Praxis)
Meine "alte" FA meinte evtl. sogar 2 Fruchthöhlen zu sehen - eine sieht sie wohl das andere könnte eine sein oder ein Bluterguss.

Jetzt war ich heute, 17.03. nochmal zur Kontrolle bei der neuen FA (ich kann leider im Quartal nicht wechseln) und hab wieder HCG prüfen lassen und Ultraschall machen lassen.
Sie konnte nichts im Ultraschall sehen.

Ihr weiteres Vorgehen: Wenn der HCG über 1000 ist, will sie mich entweder zur Ausschabung oder zur Bauchspiegelung schicken.

Ich hab solche Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen. Ist das üblich, das so zeitnah zu machen? Sie hat Bedenken bzgl. ELS und will nicht, dass mir was passiert.

Ich verstehe die Sicht beider Ärzte, aber was ist, wenn ich wirklich deutlich später dran bin?

Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Neue Ärztin schätzt mich auf 5+3 (kürzeste Möglichkeit, laut Zyklus aber 6+5)
Alte Ärztin sagt, es ist gut möglich, dass ich bei 4+6 oder 5+0 bin

Kann ich mich ins KKH einweisen lassen und da quasi unter Kontrolle sein? Ich bin total durcheinander und nervlich wirklich am Ende.

Vielen Dank & viele Grüße

Antwort vom 21.03.2021

Hallo,

Ich würde Ihnen raten, den Wert der Blutuntersuchung abzuwarten. Vielleicht könnten Sie mit Ihrer Frauenärztin ausmachen, das Sie erst einmal alle zwei Tage zum Ultraschall kommen können um die Schwangerschaft zu überwachen und falls sich der Befund der Eileiterschwangerschaft bestätigt, Sie rechtzeitig ins Krankenhaus zu schicken. Eine Aufnahme im Krankenhaus ist nach bisherigen Befund eher nicht möglich.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Sophia

0
Kommentar vom 22.03.2021 17:46
Ausschabung
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich war jetzt zur engmaschigen Kontrolle im KH.

18.03. HCG 1223
20.03. HCG 1662
22.03. HCG 1900

ich müsste bei 5+5 sein.

Ich bin mir bewusst, dass man im Internet alles findet - jede Ausnahme, wenn man nur lang genug danach sucht. So hab ich das auch gefunden.

Es wurden 1-2 Fruchthöhlen-ähnliche Kreise entdeckt, die aber nicht klar abgrenzbar sind und nicht richtig rund.

Es wird jetzt am Freitag noch einen Termin geben zur Blutuntersuchung und zum Ultraschall. Danach möchten sie gerne ausschaben oder mir Tabletten geben.

Ich habe weiterhin keinerlei Beschwerden.

Man liest so oft, dass erst später ab SSW8 oder 9 etwas in der Gebärmutter gesehen werden kann.
Ich hab einfach Angst, einen Fehler zu machen :-(
Kommentar vom 22.03.2021 17:47
Ausschabung
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich war jetzt zur engmaschigen Kontrolle im KH.

18.03. HCG 1223
20.03. HCG 1662
22.03. HCG 1900

ich müsste bei 5+5 sein.

Ich bin mir bewusst, dass man im Internet alles findet - jede Ausnahme, wenn man nur lang genug danach sucht. So hab ich das auch gefunden.

Es wurden 1-2 Fruchthöhlen-ähnliche Kreise entdeckt, die aber nicht klar abgrenzbar sind und nicht richtig rund.

Es wird jetzt am Freitag noch einen Termin geben zur Blutuntersuchung und zum Ultraschall. Danach möchten sie gerne ausschaben oder mir Tabletten geben.

Ich habe weiterhin keinerlei Beschwerden.

Man liest so oft, dass erst später ab SSW8 oder 9 etwas in der Gebärmutter gesehen werden kann.
Ich hab einfach Angst, einen Fehler zu machen :-(
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: