my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Langer Zyklus-Frust!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 20.07.2020 07:45
    Hallo Zusammen
    Seit gestern bin ich nervlich total am Ende.
    Im März war es soweit und wir entschieden uns dafür, unserem KiWu nachzugehen. Ich habe insgesamt 15 Jahre lang die Pille genommen und wollte am Anfang voller frischer Energie meinen Zyklus kennen lernen und mir Zeit lassen.
    Im Internet liest man so vieles und je mehr ich auf meinen ersten ES wartete, desto ungeduldiger wurde ich... Ich ging am Anfang von einem regelmässigen Zyklus aus - denn im Internet steht meist nur von den 28 Tagen und auch die Berechnungstools laufen häufig mit dieser Zeit. Der erste Zyklus dauerte dann 48 Tage und ich war total happy, dass ich wenigstens meine Periode bekommen hatte...
    Voller neuer Energie startete ich in den neuen Zyklus und ich nahm mir fest vor, mir keinen Stress zu machen und mich darauf einzustellen, dass mein Zyklus wieder so lange dauern könnte...
    Naja, mit fortschreitendem Zyklus wurde ich natürlich wieder ungeduldig und zählte die Tage. Glücklicherweise kam der ES in diesem Zyklus schon an Tag 32 und an Tag 44 konnte endlich neu gestartet werden.
    Nun in meinen 3 ÜZ habe ich mir wieder gut zugesprochen, es einfach mal langsam und entspannt anzugehen. Zusätzlich nehme ich nun Mönchspfeffer, da mein Körper stark auf die tobenden Hormone in mir reagiert. Nun bin ich wieder an Zyklustag 33 angekommen und meine Temperatur schwankt wie ein Jojo...

    Ich wollte mir so fest keine unnötigen Hoffnungen machen und diesen Monat entspannt angehen, doch seit gestern nerv ich mich mal wieder tierisch über meinen extrem langen Zyklus. Ich weiss, dass es anderen Frauen noch viel schlechter geht und das ich froh sein kann, dass meine Mens so schnell nach der Pilleneinnahme wieder gekommen ist. Dennoch verzweifle ich gerade daran, dass ich das Gefühl habe, den ES zu verpassen und dann wieder 1.5 Monate warten zu müssen.... 🙄

    Kennt ihr das?

    Ich bin sonst eine sehr motivierte und glückliche Frau und hatte mich bis gestern auch sehr unter Kontrolle, nur zieht mich das ganze Warten nun wieder extrem runter.
    Antwort
  • Kommentar vom 20.07.2020 07:53
    Achja und natürlich sind wir "erst" im 3ÜZ... Aber wenn ich mir ausrechne, dass ich in dieser Zeit bereits 2 ÜZ mehr gehabt haben hätte können, macht es die Sache nicht unbedingt einfacher für mich...
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 08:29
    Hallo Coolway,

    mir ging es genauso wie dir!Seit September letzten Jahres hatte ich insgesamt auch nur sieben Zyklen.
    Im Januar war ich dann bei meiner Ärztin, die mir Mönchspfeffer verschrieben hat. Nach 4 Monaten habe ich die Dosis in Absprache mit ihr verdoppelt, was aber auch nichts gebracht hat.
    Im Juni war ich dann beim Bluttest und der hat ziemlich sicher die Ursache aufgedeckt: eine Schilddrüsenunterfunktion.
    Ich ärgere mich so, dass ich nicht direkt auf den Bluttest bestanden habe. Bis der TSH-Wert jetzt korrekt eingestellt ist und die Wahrscheinlichkeit für einen normalen Zyklus steigt vergeht ja jetzt wieder so viel Zeit.
    Ich weiß also genau wie du dich fühlst, diese Ungeduld nervt auch -.-
    Mein Rat an dich: Geh früh genug zum Arzt und lass dein Blut checken. Das ist nicht "zu aufdringlich" und du kannst schon Ursachen ausschließen.

    Viele Grüße
    Ladalca9
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 10:06
    Hallo ihr zwei,

    ihr sprecht mir so aus der Seele, ich bin gerade auch echt gefrustet... wie bei Coolway ist es bei mir „erst“ der 3.ÜZ, allerdings nehme ich die Pille seit Januar schon nicht mehr und musste dann 3 Monate auf die erste Periode warten. Hab, als die dann endlich kam, auch ganz motiviert mit dem Messen der BT und ZV Beobachten angefangen. Mein erster richtiger Zyklus nach der Pille hatte dann auch 45 Tage, als der Temperaturanstieg da war, war ich erst mal ganz froh, dass mein Körper sowas wie einen Zyklus auf die Reihe bekommt, da hatte ich vorm ES nämlich schon die Hoffnung aufgegeben und mich mental auf weitere 3 Monate Stillstand eingestellt... und wir haben den besten Zeitpunkt dann so verpasst (also Coolway, genau wovor du gerade Angst hast...) 🙈 Hat mich geärgert, aber wie gesagt, da war ich auch erstmal ganz zuversichtlich dass es ja jetzt immerhin einigermaßen läuft...

    Im zweiten ÜZ war es dann verhältnismäßig bilderbuchmäßig, hab zusätzlich noch Ovus versucht und die und der ZV haben perfekt zum Temperaturanstieg gepasst, hab dann nur leider 12 Tage später meine Tage bekommen... der Zyklus war mit 38 Tagen auch kürzer, ES war Tag 26...

    Jetzt bin ich an Tag 27 und von einem ES noch nichts zu merken, die Ovus sind mal dunkler und mal blasser, Temperatur bleibt unten, ZV deutet gar nichts an... wie im 1. ÜZ auch, also alles was vorher in Richtung eines normalen Zyklus ging ist jetzt wieder dahin.

    Waren gerade im Urlaub, eigentlich dachte ich, dass das positiv sein würde, jetzt bin ich mir nicht sicher ob das nicht unterbewusst doch eine Art Stress ist...

    Beim Arzt war ich nach den 3 Monaten ohne Periode, dort wurde auch eine Schilddrüsen Unterfunktion festgestellt, die jetzt aber wohl gut eingestellt ist, hab ich nochmal kontrollieren lassen... Mönchspfeffer nehme ich auch seit April, und nach dem ersten langen Zyklus hab ich mir selbst Clavella bestellt... da der 2. Zyklus dann kürzer war, dachte ich es könnte geholfen haben, aber nachdem der 3. jetzt wieder so daneben ist, nehme ich die Packung jetzt noch zu Ende und spare mir das Geld dann wahrscheinlich ...

    Ich hätte auch einfach gern mehr Chancen, und nicht so ein Hin und Her... hatte diesen Zyklus ein paar mal den Eindruck als ob mein Körper sozusagen schon „Anlauf genommen“ hätte, aber für einen ES hat es wohl nicht gereicht. Frage mich ob er das selbst nochmal auf die Reihe bekommt... ich bin grad soweit nochmal zum Arzt zu gehen, auch wenn es ja wirklich „erst“ der 3. ÜZ ist - seit Januar könnte es schon der 7. sein, also irgendwas stimmt einfach nicht 😢😢😢

    Viele Grüße, wenn ihr noch Tipps habt immer gern!
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 10:07
    Vielen vielen Dank für deine Sicht! Es fühlt sich super an zu wissen, dass man nicht alleine ist! 😊 Wir haben in diesem Falle einen ähnlich langen Zyklus... Ich hatte seit März erst 2 mal den ES (warte auf den nächsten).

    Das mit dem Bluttest ist eine gute Idee... Ich rufe aktuell nach jedem erfolglosen Zyklus bei meiner FÄ an, habe aber bislang nur Mönchspfeffer und mehr Folsäure verschrieben bekommen. Ich denke ich rufe nach den Ferien nochmals an und vereinbare einen Termin, dann kann ich mein Blut mal durchchecken lassen.

    Ich habe schon oft mit meiner Mutter über das Thema gesprochen und sie meinte, dass sie genauso superlange Zyklen hatte und bei ihr hats dann immer nach 6 Monaten geklappt... Sie meinte "eins war sicher, nämlich das der Zyklus super unsicher/lang war"🙈 Einerseits beruhigt es mich, aber andererseit ist der Wunsch doch so gross, dass ich doch einfach einen normalen Zyklus haben könnte. Aber das kennst du bestimmt auch...

    Liebe Grüsse
    Coolway
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 10:18
    Liebe LauraLaura
    Deine Geschichte könnte die Meine sein! Jeden Zyklus wieder das Hoffen, dass der Temperaturanstieg was bedeuten könnte, doch dann gehts wieder runter... Letzten Monat war bei mir auch kürzer und ich hab mich schon gefreut, dass sich der Zyklus langsam nach unten korrigiert... Nun bin ich aber wieder über dem letzten ES-Termin drüber und warte... 🙈
    Die Angst den richtugen Zeitpunkt zu verpassen, finde ich wirklich mühsam. Ich versuche zwar entspannt zu bleiben und das wir nur dann Herzchen setzen, wenn wir beide entspannt sind und Lust drauf haben, nur haben wir so die letzten beiden Male die "heisse Phase" verpasst / nur an den ersten Tagen erwischt. In diesem Monat sind wir zwar gut drann, nur habe ich schon seit 3 Wochen das Gefühl, dass der ES ständig kommen könnte... 🙈

    Es tut echt gut von euch zu lesen und hat mich gerade mega aufgemuntert!
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 10:37
    Hi,
    das finde ich auch sehr beruhigend von deiner Mutter zu hören, dass es bei ihr trotz des langen/ unregelmäßigen Zyklus geklappt hat... klar liest man im Internet dass ein unregelmäßiger Zyklus kein Ausschlusskriterium für eine SS ist, aber natürlich zweifelt man das dann trotzdem an...

    Welche Folsäure hat dein Frauenarzt empfohlen? Wenn ich mit Clavella wieder aufhöre, brauche ich ja ein neues Präparat 😂

    Hab mir auch schon Gedanken gemacht, ob die Gelbkörperphase nicht auch noch zu kurz ist bei mir... beim ersten Zyklus nur 10 Tage, knapp an der unteren Grenze die eine SS ermöglicht, beim zweiten dann 12 Tage, das war dann ja schonmal gut... aber mit dem Chaos jetzt verliere ich wieder das Vertrauen in meinen Körper und denke über die Ursachen nach ... suche sozusagen nach Fehlern. Ich versuche zwar, das sein zu lassen, und alles noch auf die Pille zu schieben, aber so langsam wächst die Frustration- auch weil man täglich Temperatur misst, Folsäure nimmt etc. wird man ja ständig dran erinnert.

    ... aber ja, ich wünsche keiner dass es so ist, aber es ist schön dass man mit den Problemen nicht allein da steht!

    Werde mich wahrscheinlich wirklich auch nochmal durchchecken lassen.

    Lg 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 21.07.2020 10:51
    Ich nehme Andreafol, die hat mir meine FÄ verschrieben.
    Ja, interessant finde ich bei meiner Mutter auch, dass sie mit Mitte50 immer noch den ES hat... 🙈 Sie wünscht sich zwar, dass es langsam mal aufhören würde... Sie denkt, dass sie hald durch ihre langen Zyklen nicht gleich alle Eier verpulvert hat und jetzt noch auf ihrem Haufen sitzt 😂 (sorry für die Wortwahl)
    So erhoffe ich mir wenigstens, dass ich, auch wenns noch nicht geklappt hat, noch ganz viel Zeit zum Üben habe. Das Warten schont meine Nerven aber nicht wirklich...
    Antwort
  • Kommentar vom 22.07.2020 08:58
    Ich nehme Folio Forte.
    Das habe ich aber ohne Absprache oder Rezept der Ärztin damals schon begonnen. Ist günstig und die Verpackung sehr kompakt.

    Ich kann einfach nur sagen, dass ich einen Blut-Check viel früher hätte machen sollen und kann euch das nur ans Herz legen. Ich hätte die Diagnose ja fast ein halbes Jahr früher erhalten und wäre jetzt wahrscheinlich schon bei der korrekten Dosis angekommen.

    Auch wenn es etwas anderes ist, stellt man es so einfach und unkompliziert fest. Seid beharrlicher als ich es war und spart euch kostbare Zeit, die eure Nerven raubt.

    Ich wünsche euch alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 22.07.2020 22:08
    Huhu, ich wollte mich mal kurz einklinken zum Mut machen! Ich hatte nach 12 Jahren Pille auch das Problem langer und unregelmäßiger Zyklen, bis zu 120 Tage am Anfang.
    Und ich kenne den Frust, die Mens kommt, man denk 2 Wochen zurück und ärgert sich, verdammt, Eisprung verpasst wegen Grippe, Stress auf Arbeit, Überstunden oder was weiß ich.
    Erst mal: nicht verrückt machen, das ist, so banal es klingt, echt wichtig, aber auch nicht einfach.
    Dann: Zyklus tracken. Sollte man ja eigentlich nicht gleich am Anfang der Kinderwunsch-Zeit machen, weil es der Empfehlung, entspannt zu bleiben, etwas zuwider läuft. Aber die Alternative wäre, wie es meine Gyn so schön gesagt hat, einfach alle 2 Tage Sex, dann wird das schon. Macht ja aber auch irgendwie Druck 🙈. Ich persönlich würde bei sehr unregelmäßigen Zyklen eher Ovus oder Zervixschleimkontrolle oder beides empfehlen, da Dir die Tempi meist nur sagt, wann der Eisprung vorbei ist. Einige können aus ihrer Kurve auch ablesen, wann er kommt, aber das braucht sehr viel Erfahrung. Und so Gimmicks wie z. B. das Ava-Armband sind auch nur für eine Zykluslänge bis 35 Tage oder so geeicht. Für Frauen wie uns also nutzlos.
    Mönchspfeffer hat bei mir gut geholfen, die Zyklen zu regulieren, ich war am Ende auf einer Dauer von 5-6 Wochen. Allerdings brauch es 2-3 Monate, bis der Effekt wirklich durchschlägt.
    Clavella, beziehungsweise den Wirkstoff Myo-Inositol, habe ich auch genommen, soll angeblich "gut für die Eizellen" sein. Falls man PCO hat, soll es da auch nen Effekt haben. Keine Ahnung, ob es geholfen hat, aber irgendwann schüttet man halt alles in sich rein, was helfen soll...
    Schilddrüse checken ist immer ne gute Idee, eine Unterfunktion kann ja nicht nur den Zyklus stören, sondern, wenn msn dann schwanger ist, auch zu Fehlgeburten führen, also git, da auf der sicheren Seite zu sein.
    Ärgert euch nicht über das, was hätte sein können, wenn euer Zyklus regelmäßig wäre. Und glaubt es blos nicht, wenn alle um euch herum protzen, wie schnell es geklappt hat, ein Teil davon lügt bestimmt. Der Mann will gut dastehen mit Superspermien, das wirkt ja so männlich-potent und die Frau will auch nicht als unfähig gelten, ihre biologische Hauptfunktion zu erfüllen. Muss ja jeder "optimiert" sein heute.
    Bei uns hat es mit Ovus dann übrigens nie länger als 6 Zyklen gedauert mit dem schwanger werden.

    Ich wünsche euch viel Glück!
    Antwort
  • Kommentar vom 23.07.2020 09:54
    Hi Sisi84,

    Danke für deine aufmunternden Worte, das macht wirklich Hoffnung! Und genau, mit dem Clavella hab ich genau so gedacht, kann nicht schaden und bringt hoffentlich was! 😊

    Beim Mönchspfeffer bin ich jetzt schon im 4. Einnahmemonat, aber es kann wohl auch bis zu 6 dauern, bis der Effekt ganz da ist ...

    Die Ovus zu interpretieren finde ich noch schwer, die sind leider immer mal heller, mal dunkler... Im letzten Zyklus, das war der erste mit Ovus, hat mir der Temperaturanstieg erst gezeigt wann jetzt wirklich der höchste Wert war, so dunkel wie die Kontrolllinie war der Test nie... Das könnte diesen Zyklus jetzt vielleicht auch soweit sein, heute war die Temperatur zwar noch nicht ganz 0,3 höher als mein Normalbereich, aber das war letzen Zyklus auch so, dass sie innerhalb von 2 Messungen sozusagen langsam hoch ging... ist aber auch noch in dem Bereich, in dem es eine Schwankung sein könnte, also morgen mal sehen. Meine „innere Uhr“ hat sich leider dadurch, dass ich jeden Morgen um 6.00 das Thyroxin nehme, jetzt so eingestellt, dass ich schon vor dem Weckerklingeln halb wach / im Halbschlaf bin... wenn ich wach genug, bin messe ich dann auch direkt, wenn nicht dann merke ich dass die Tempi dann meistens höher ist als wenn ich noch richtig geschlafen habe... da wäre das Ava-Armband wirklich praktisch, aber das ist ja leider wie du schreibst für maximal 35 Tage Zyklen 🤔

    So, ich schreibe zu viel, sorry bzw. Danke für die Geduld beim Lesen 😅 Da merkt man, wie sehr das Thema im Kopf drin ist...

    Danke auch Coolway und Ladalca für die Folsäure Tipps! Coolway, hat sich bei dir inzwischen ES mäßig was getan?

    Liebe Grüße 🤗
    Antwort
  • Kommentar vom 23.07.2020 11:06
    Hallo zusammen!

    Sisi, deine Wort sind echt toll und tun gut, danke dafür.

    Sich nicht verrückt zu machen ist wohl mein größtes Problem, ich habe teilweise echt schlimme Phasen in denen ich mich echt unfähig fühle und meinen Körper verteufele.

    Mönchspfeffer nehme ich übrigens schon seit Ende Januar und es hat bei mir nichts gebracht. Die Zyklen sind eher noch länger geworden. Nach der Diagnose mit der Schilddrüse hab ich auch gefragt, ob ich es absetzen soll, da meinte die Ärztin, dass es bei Kiwu immer förderlich ist und ich es ruhig weiter nehmen soll.

    Ovus sind mein letzter Ausweg, denn wie schon gesagt, ist hier mega Potenzial sich verrückt zu machen und das nahezu jeden Tag.
    Tempi kommt für mich nicht in Frage, da ich jede Nacht zu unterschiedlichen Zeiten raus muss und das ja alles verfälschen soll.

    Alle 2 Tage GV wäre auch eine Lösung, aber bei uns irgendwie undenkbar. Immer wenn ich ankomme lauert er etwas und blockt oft ab -.- Druck ist da ganz schlimm.

    Die ganzen Hilfsmittel haben ja alle nur einen Muster-Zyklus als Rahmen. Dann denke ich mir: wenn ich den hätte, bräuchte ich den ganzen Kram doch gar nicht ?! Es gibt so tolle Sachen wie zb auch breathe ilo und dann steht im Kleingedruckten die Anzahl der max Zt von 30 oder so. Prima! :(
    Antwort
  • Kommentar vom 23.07.2020 19:43
    Ladalca ich hab meiner FÄ schon eine Mail geschrieben, dass ich nach ihrer Ferien einen Termin möchte 😊

    Sisi84 vielen Dank für deine Aufmunterung. Ich hatte mir auch nochmals fest den Kopf über das Thema zerbrochen und bin jetzt wieder optimistischer und gelassener. Leider hält dies wahrscheindlich wieder 2-3 Wuchen an und dann kommt wieder eine misstrauische Phase... So wars bis jetzt immer... Naja, das Thema beschäftigt uns hald sehr und deshalb ist auch ein Gefühls auf und ab irgendwie nachvollziehbar.

    LauraLaura ES ist leider noch nicht in Sicht. Keone Ahnung ob dies am Mönchspfeffer liegt, oder ob mein Zyklus einfach gerne Jojo spielt... Ich habe bis jetzt immer im Mund meine Temperatur gemessen und hinterfrage gerade, ob dies wirklich aussagekräftig ist. Ich hoffe sehr, dass der ES demnächst kommt. Wir haben aber heute unsere Sommerferien begonnen und sind mit dem Fahrrad unterwegs. Bis jetzt hat mich dies sehr abgelenkt und auf andere Gedanken gebracht und Ferien nutzen wir sonst auch immer sehr gut... Also mal schauen, was sich in den nächsten Tagen/Wochen tut!

    Ich schicke euch liebe Grüsse und drücke uns fest die Daumen, dass es bald bei uns klappt! Es tut echt gut zu wissen, dass man nicht alleine ist und die typischen 28 Tage-Zyklen nicht bei allen normal sind
    Antwort
  • Kommentar vom 27.07.2020 19:50
    Hallo🌸😊
    Ich Reihe mich mal bei euch mit meinem Leiden ein. Ich und mein Freund versuchen seit Anfang 2019 ein Baby zu bekommen. Ich hatte schon immer eine sehr starke PMS aber nachdem absetzen der Pille ist sie völlig außer Kontrolle geraten. Mal 2 Monate am Stück gar keine Blutung, dann 3 Monate durchgängig geblutet. Anfang November 2019 dann meine 2 Ausschabung gehabt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Danach wieder 2 Monate lang gar keine Blutung und Ende Januar ging es dann wieder los. Wieder bis Anfang März durchgeblutet. 😞 kein Eisprung in Sicht. Den gesamten März über habe ich jeden Tag Ovus gemacht, jedoch hatte ich nie eine wirklich aussagekräftige 2 Linie sondern immer nur einen dünnen Strich. Im März hatte ich dann einen FA Termin wo mir gesagt wurde das ein Eisprung statt gefunden haben musste und meine Schleimhaut stark aufgebaut ist, was entweder auf SS hindeutet oder auf die bevorstehende Periode. Wurde jedoch wieder enttäuscht als ich anfing zu bluten... und wieder einmal hört die Blutung nicht auf, am 3 Juni 20 hatte ich wieder eine Ausschabung. Am 24.07 haben dann meine Tage eingesetzt, Glück für mich das ich einen Tag später einen Termin in der Hormonklinik hatte wo nun endlich ein hormontest gemacht wurde, auf dessen Ergebnisse ich nun sehnlichst warte. Am Donnerstag habe ich zusätzlich noch einen Zuckerbelastungstest.
    Und das größte hibbeln ist natürlich nun angesagt weil ich warte ob meine Periode dieses Mal von selbst wieder aufhört und ich hoffentlich einen Eisprung haben werde.
    Tja das ist meine Geschichte.

    Tut mir leid das es so ein Roman geworden ist 😩 aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir weiterhelfen.

    Lg Lina
    Antwort
  • Kommentar vom 27.07.2020 23:05
    Hallo Lina,
    Willkommen bei den Zyklus gefrusteten und auf einen ES wartenden 🙈😢🤗 da hast du ja schon eine lange Leidensgeschichte hinter dir 😢 klingt für mich sehr sehr belastend mit den langen Blutungen, ich bin gespannt was deine Untersuchungen ergeben! Auf jeden Fall sehr gut dass durchgecheckt wirst, dann gibt es vielleicht eine gute Behandlungsmöglichkeit. Halt uns auf dem Laufenden, und ich drück dir die Daumen dass es dieses Mal von selbst aufhört ...

    Coolway, Rad Fahren ist super, wir haben uns als typische Corona-Folge auch Räder gekauft 😂 Ich hatte schon ein Thermometer mit zwei Nachkommastellen zuhause, als ich mit dem Monitoring angefangen habe, was vorher schon mal als ganz normales Rektal-Fieberthermometer genutzt wurde, das wollte ich nicht mehr anders nutzen und genau soll’s so ja auch sein... allerdings hab ich auch so Schwankungen zwischen 36,16 und 36,44 in der Phase vor dem ES, da kann so viel einen Einfluss haben, da weiß ich nicht ob die Messstelle das Erkennen des tatsächlichen Anstiegs wirklich stören könnte ...

    Gute Nacht euch 🤗
    Antwort
  • Kommentar vom 28.07.2020 06:48
    Uii, Miss Lina92, das tönt ja frustrierend und belastend! So weisst du ja nie woran du bist und hoffst trotzdem jeden Tag/Monat neu: dieses Mal wird es anders.... Ich drücke dir fest die Daumen, dass beim Arztbesuch was rauskommt, was nicht schlimm ist und das du bald zu einem "normalen" (wie schön wär denn das) Zyklus kommst.

    LauraLaura, wie geht es dir so? Ist bei dir schon was in Sicht? Ich glaube da seid ihr nicht alleine mit dem Räderkauf... Wir sehen gerade sehr viele Radfahrer, was wohl auch ein bisschen durch Corona so ist... 😉 Wir dachten uns letzten Herbst, dass wir diesen Sommer eine mehrtägige Radtour machen und im Land bleiben. Tja, durch Corona hatten nun sehr viele diese Idee😅

    Bei mir ist immernoch kein ES in Sicht. Bin mittlerweile an ZT 41 angekommen... Aber die Ferien lenken mich ganz schön ab und ich kanns dadurch auch nimms dadurch auch locker. Die Hoffnung ist halt immer noch sehr hoch, dass es diesen Monat klappt... 😉 (Positiv-Denkerin durch und durch)
    Antwort
  • Kommentar vom 29.07.2020 12:22
    Hi,
    Eine Mehrtägige Radtour klingt cool, da wünsche ich euch ganz viel Spaß! Wir sind im Moment noch bei Tagesausflügen, irgendwie schon komisch, bin sonst immer nur zweckmäßig Rad gefahren um von A nach B zu kommen und nie zum Spaß 😂 sind jetzt aber wirklich viele mit Fahrrädern unterwegs, es war richtig schwer überhaupt welche zu bekommen (wollten keine E-Bikes, da hätte es noch mehr Auswahl gegeben...), das hätte ich nie erwartet 😂😅😂

    Ich bin an Tag 35 und mein Körper verwirrt mich 😂 vielleicht nimmt er gerade wieder Anlauf zum ES, und mal sehen ob es klappt 😂 Ovu vor drei Tagen war schön deutlich, Schleim auch gut... dann wurden die Tests wieder blasser und die Tempi ist auch noch unten. Heut früh dann der deutlichste Ovu den ich je hatte, Schleim aber schlechter, und es war auch Morgenurin und den soll man ja eigentlich nicht nehmen... mal sehen, wenn ich es heut Abend schaffe mal 2h nicht zur Toilette zu müssen mache ich nochmal einen Test 😂 Ansonsten bin ich aber auch ganz positiv gestimmt, immerhin tut sich irgendwas 🙈 Ich wünsch dir noch einen schönen Urlaub! Eigentlich ist es im Urlaub, wenn man viel aktiv unterwegs ist auch sehr praktisch mit dem langen Zyklus, geringere Wahrscheinlichkeit genau dann seine Tage zu bekommen 👍
    Lg Laura
    Antwort
  • Kommentar vom 31.07.2020 07:04
    LauraLaura, du beschreibst etwas, was ich auch schon bei mir festgestellt habe... Manchmal sendet der Körper Signale, als ob er kurz vor dem ES wäre und dann kommt der ES doch noch nicht... Konntest du nochmals mit Morgenurin testen?

    Ich bin mittlerweile an ZT 44 angekommen und gehe davon aus, dass ich vor zwei Tagen meinen ES hatte... Ich habe die letzten 2 Zyklen nicht besonders auf den ZS geachtet (resp. habe ihn verpasst, weil ich das Gefühl hatte, den ES schon gehabt zu haben), aber in diesem Zyklus war er plötzlich genau so, wie es überall zu lesen war. Gestern war dann noch etwas übrig, aber nicht mehr so deutlich wie davor und heute ist der MuMu hart. Ich hoffe also, dass dies endlich der langerhoffte ES war. Meine Temperatur ging heute auch über die Messlinie... Die Zeit wäre auf jedenfall perfekt gewesen, wir haben die Zeit gut genutzt und ich war auch sehr entspannt durch die Ferien...

    Wie gehts den anderen?
    Antwort
  • Kommentar vom 01.08.2020 23:54
    Hallo,
    na das klingt ja alles super, da drücke ich dir sehr die Daumen! 🍀😊😊😊 Jetzt wird’s ja spannend, halt uns auf dem Laufenden!
    Bei mir sehr wahrscheinlich alles nur „Falscher Alarm“, die Temperatur bleibt einfach unten 😢 Ich werd nächste Woche jetzt vielleicht doch noch mal einen Termin machen, hab jetzt doch Sorge dass es tatsächlich PCOS ist bei mir, weil ich halt eigentlich immer einen Strich auf den Ovus hab und LH da ja erhöht sein soll...
    Lg 🤗
    Antwort
  • Kommentar vom 04.08.2020 14:53
    Liebe LauraLaura, hast du dich schon entschieden, ob du einen Termin bei der FÄ machst?
    Ich bin gerade ES +6 und habe seit 3 Tagen teilweise ein ganz feines Ziehen in den Brüsten... Aber da mach ich mir keine grossen Hoffnungen, da dies ja noch viel zu früh wäre.... Gestern hatte ich aber ein mensartiges Ziehen. Hab dann mit ner Bettflasche geschlafen und nun gehts wieder. Ich müsste noch bis nächsten Dienstag bis NMT warten... Mal schauen ob ich es aushalte und bis dahin nicht teste...🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 04.08.2020 16:19
    Hallo 😊
    Oh da kann ich dich total verstehen, die Frage mit dem Testen ist wirklich schwierig... ich hab es die letzten beiden Male nicht ausgehalten zu warten und früh getestet... im Nachhinein war dann am nächsten Tag immer leider der Temperaturabsacker da und ich hätte es auch sein lassen können, aber Geduld ist eben einfach nicht meine Stärke 😅 Deshalb hab ich auch doch nochmal einen Arzttermin ausgemacht (auch nächsten Dienstag, spannender Tag also für uns 😅). Jetzt hoffe ich einerseits, dass meine Eierstöcke es vielleicht doch noch allein schaffen, andererseits wäre es vielleicht besser wenn sie bis dahin in ihrem Winterschlaf bleiben, damit die Ärztin das Problem auch finden kann 🤔... wäre dann Tag 48 😩 etwas schizophren gerade 🙈 mein Mann hat mich auch schon gefragt ob ich nicht mal einen Test machen will, aber bei einer Durchschnittlichen Temperatur von 36,3 muss ich mir ja gar keine Hoffnung machen 🤷‍♀️ Ich würde mich sehr freuen, wenn es bei euch geklappt hätte, ich drück dir ganz fest die Daumen🍀🍀🍀😊
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2020 08:23
    Hallo ihr lieben... ☺️

    Ich würde mich euch gerne anschließen. Kurz zu meiner geschichte:
    ich habe ende september 2019 meine pille abgesetzt, dann kam die normale abbruchblutung - und dann passierte erstmal gar nichts... Im Dezember hatte ich einen regulären termin bei meiner Frauenärztin - die stellte nur fest, dass meine Schleimhaut kaum aufgebaut ist. Anfang januar bekam ich dann ganz leicht meine Periode. Ich war total erleichtert und dachte, dass es sich vielleicht jetzt langsam reguliert. Als nächstes bekam ich dann mitte März eine Schmierblutung. Dann wieder nichts. Meine frauenärztin hat mir dann tabletten verschrieben um die mens auszulösen, damit man danach einen hormontest machen kann. Jetzt warte ich auf die ergebnisse... Und die wartezeit ist sooooo unwahrscheinlich lange 😪 man macht sich so viele gedanken in der zeit und denkt darüber nach, was passiert, wenn was schlechtes bei dem test rauskommt... Oh man, die warterei macht mich wahnsinnig 😓

    Ich freue mich auf einen austausch mit euch 🥰
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2020 10:52
    Hallo Mai-den,
    oh je, das geht dann ja fast schon ein Jahr bei dir, du arme... wann kannst du denn mit den Ergebnissen rechnen? Bei mir waren es ja auch drei Monate nach dem Absetzen der Pille, bis ich meine Periode bekommen habe, da war ich wie du schreibst auch sehr erleichtert und dachte, dass ab dann alles gut wird... aber ja, jetzt sieht es bei mir ja auch gerade wieder nicht so aus, und irgendwie denkt man dann fast ständig dran 😬 bei mir dachte ich, dass vielleicht die Schilddrüsentabletten geholfen haben, dass die Blutung dann gekommen ist, aber kann natürlich auch ein Zufall gewesen sein... wie lang hast du die Pille vorher genommen?
    Lg und es ist schön Zu wissen, dass man nicht allein ist 😊
    Lg 🤗
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2020 11:19
    Hallo LauraLaura. Vielen Dank für deine Antwort 😊 ich kann fur die ergebnisse am dienstag in der praxis anrufen. ja es ist schrecklich... Man denkt ja an nichts anderes mehr. Aber ich gehe halt auch einfach davon aus, dass ich gar keine ES habe. In der Hinsicht auf ES hat mir meine frauenärztin auch wenig Hoffnungen gemacht 😔 ich habe die pille 15 jahre genommen - nehme seit oktober Folsäure und seit anfang Mai mönchspfeffer.

    Aber bei dir ist es ja auch nicht wirklich besser 🙄 wie geht es bei dir jetzt weiter? Du hast einen termin bei deinem arzt oder? Ja, es ist wirklich schön zu wissen, dass man nicht allein ist... 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2020 11:38
    Herzlich Willkommen Mai-den 😊

    Der nächste Dienstag wird wohl bei uns allen sehnlichst erwartet. LauraLaura du hast ja auch dann den Termin beim FA... Bei mir ist es der langersehnte NMT und dazu hat auch noch mein Mann Geburtstag... Hoffentlich wird es für uns alle ein guter Tag.

    Mein Bauchziehenhat noch nicht aufgehörz, Brüste sind aber nicht mehr merkbar...

    Mal schauen, was der August so bringt...😅
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.