Themenbereich: Abstillen

"Beikost: wie anfangen? Wie kleine Mengen erhitzen?"

Anonym

Frage vom 04.10.2001

Liebe Hebammen!Mein Wurm ist jetzt 4 Monate alt,ich möchte langsam mit Frühkarottenbrei anfangen.
1.)Wie kann ich am besten kleine Mengen Brei erhitzen bzw. in welchen Gefäßen?Das ganze Glas ist anfangs ja zuviel.Wir haben einen Babykosterwärmer.Mikrowelle soll man ja nicht benutzen.
2.) Kann ich gleichzeitig mit dem Karottenbrei auch Folgemilch einführen,also eine zweíte Stillmahlzeit ersetzen? Oder ist das zuviel für den Anfang?Ganz liebe Grüße und vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 04.10.2001

Ersetzen Sie bitte immer nur eine Mahlzeit nach der anderen und lassen Sie sich zwischendurch zwei bis drei Wochen Zeit. Warten Sie zudem mit der Beikosteinführung auch noch bis zum vollendeten vierten Lebensmonat ab, da der Verdauungstrakt der Kleinen sehr sensibel ist. Bevor Sie die Folgemilch geben, sollten Sie meines Erachtens nach auch eher mit der Einser-Milchnahrung beginnen, da diese der Muttermilch mehr angeglichen ist und so zumeist besser vertragen wird. Eine kleine Menge Brei erhitzen Sie z.B. in einem anderen Gläschen oder in einem Schälchen welches in heißem Wasser steht. Beginnen Sie hier zunächst mit drei oder vier Löffelchen Brei und steigern Sie die Menge langsam. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung für Kleinkinder und Säuglinge".

15
Kommentare zu "Beikost: wie anfangen? Wie kleine Mengen erhitzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: