Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"36.SSW- Medikamente gegen hohen Blutdruck in der Schwangerschaft - schadet dies dem Baby?"

Anonym

Frage vom 02.02.2002

Bin in der 36 ssw. u. muss seit drei tagen 1x1 Blutdrucktablette nehmen,wegen zu hohen blutdrucks. Schadet der zu hohe blutdruck bzw. das medikament dem Kind?

Anonym

Antwort vom 13.01.2009

Eine mögliche Schädigung der mütterlichen Gefäße z.B. hängt sehr von der Höhe des Blutdrucks ab. Akut besteht bei
leicht erhöhtem Blutdruck keine Gefahr für Mutter oder Kind, aber man versucht natürlich trotzdem, ihn in
Grenzen zu halten, damit es zu keiner Schädigung kommt. Auswirkungen haben diese Tabletten auf das
Kind eigentlich nicht in Form einer Schädigung, aber sie sollten nur gegeben werden, wenn es wirklich nötig ist.
Ich würde Ihnen raten, sich an eine Hebamme zu wenden, die Sie in der kommenden Zeit
noch zusätzlich betreut.
Es ist schön, eine Hebamme schon früh in der Schwangerschaft hinzu zu ziehen.
Sie ist immer eine gute Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.
Sie kommt zu Ihnen nach Hause, wenn Sie das möchten und behandelt bei Bedarf Ihre Beschwerden mit
Naturheilkunde, was dann meist von den Krankenkassen bezahlt wird. Wenn Sie die Hebamme in der Schwangerschaft
weiter nicht
benötigen, ist es trotzdem gut, sich frühzeitig eine zu suchen, da Sie ja nach der Geburt eine Hebamme zur
Wochenbett-Betreuung brauchen und dann ist es nicht immer ganz leicht, eine zu finden, wenn man zu spät dran ist.
Diese Hebamme würden Sie dann auch schon kennen, wenn Sie sich jetzt eine suchen würden,das ist angenehm
- ich kann es Ihnen also
nur empfehlen.
Eine Hebamme finden Sie hier im babyclub.de unter http://www.babyclub.de/magazin/hebammensuche . Alles Gute!

19
Kommentare zu "36.SSW- Medikamente gegen hohen Blutdruck in der Schwangerschaft - schadet dies dem Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: